Bayerischer Maximiliansorden

Träger des Bayerischer Maximiliansordens 2010

Der Bayerische Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst wird alle zwei Jahre verliehen. Am 20. Oktober 2010 wurden folgende Persönlichkeiten ausgezeichnet:


Abteilung für Wissenschaft

  • Professorin Dr. Gisela Anton, Erlangen, Ordinaria für Experimentalphysik (Teilchen- und Astroteilchenphysik) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Professor Dr. Harald zur Hausen, Heidelberg, em. Ordinarius, ehem. Vorsitzender und Wissenschaftliches Mitglied des Stiftungsvorstandes des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg
  • Professor Dr.-Ing. Joachim Milberg, Baldham, Aufsichtsratsvorsitzender der BMW AG
  • Professor Dr.-Ing. Reinhard Rummel, München, Ordinarius für Astronomische und Physikalische Geodäsie an der Technischen Universität München
  • Professor Dr. Hubert Schmidbaur, Garching, em. Ordinarius für Anorganische und Analytische Chemie an der Technischen Universität München
  • Professor Dr. Markus Schwaiger, München, Hochschullehrer, Direktor der Nuklearmedizinischen Klinik und Poliklinik im Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München
  • Professorin Dr. Anna-Elisabeth Trappe, München, ehem. Ordinaria für Neurochirurgie und Direktorin der Neurochirurgischen Klinik und Poliklinik des Klinikums der Technischen Universität München

Abteilung für Kunst

  •  Diana Damrau, München, Bayerische Kammersängerin
  • Wilfried Hiller, München, Komponist, ehem Präsident des Bayerischen Musikrates
  • Mariss Jansons, München, Dirigent
  • Professor Otfried Preußler, Stephanskirchen, Schriftsteller
  • Professor Klaus Schultz, Egling-Deining, Dramaturg, ehem. Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz