Datenschutz

Hinweise zum Verhalten in Sozialen Netzwerken

Datensparsamkeit

Ein besonders einfaches Mittel seine Privatsphäre im Internet zu wahren, ist es, mit seinen Daten allgemein sparsam umzugehen. Auch wenn soziale Netzwerke in gewisser Weise davon leben, dass eine große Fülle an Daten angeboten wird (um so etwa Freunde aus der gleichen Stadt zu finden), ist es sinnvoll, nur wenige und sehr allgemeine Daten anzugeben. Alle angegeben Daten sollten mit Bedacht gewählt werden.

  • Email-Adressen

Die Angabe einer Email-Adresse ist bei sozialen Netzen (u.a Facebook) zwingend notwendig. Wer sicher gehen möchte, dass seine Email-Adresse nicht in falsche Hände gerät oder sich vor unnötigen Werbe-Emails (Spam) schützen möchte, sollte sich eine zweite Email-Adresse für diese Zwecke anlegen. Viele Anbieter im Internet bieten solche kostenlosen Email-Adressen an.

  • Persönliche Angaben

Neben dem Namen, Geburtstag und Geschlecht gibt es keine Pflichtangaben auf Facebook. Welche zusätzlichen Daten angegeben werden, sollte genau überlegt sein. Vor allem bei sensiblen Daten wie dem Wohnort oder dem aktuellen Arbeitsplatz, sollte man Zurückhaltung üben – oder seiner Kreativität freien Lauf lassen.

  • Fotos

Bei der Veröffentlichung von Bildern sollte man sich bewusst sein, dass diese unter Umständen für sehr lange Zeit im Internet kursieren können. Daher sollte man bei jedem Upload darüber nachdenken, ob man dieses Bild auch in einiger Zeit noch „verantworten“ kann. Dies gilt auch für Bilder auf denen sich andere Personen befinden. Bilder die größere Einblicke in das Privatleben ermöglichen sollten vermieden werden, etwa Außenaufnahmen des Hauses, in dem man lebt.

Datenschutz

Hat man sich entschieden welche Daten man teilen möchte, sollte man sich Gedanken machen, was mit diesen Daten geschieht. Man sollte sich die Fragen stellen: "Wer sieht meine Daten?" und "Was geschieht mit meinen Daten?".

  • Privatsphäre-Einstellungen

Facebook gibt seinen Nutzern die Möglichkeit die Privatsphäre genauer einzustellen. Die Einstellungsmöglichkeiten findet man oben neben dem Namen unter dem Punkt „Privatsphäre-Einstellungen“. Die aktuellen Einstellungen sollten von Zeit zu Zeit geprüft werden und wenn nötig neu justiert werden. Hier gilt: So viel wie nötig – so wenig wie möglich.

  • Informationen zum Datenschutz

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre Daten! Prüfen Sie, was mit Ihren Daten nach der Eingabe geschieht. Lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Datenschutzerklärung des Anbieters. Informieren Sie sich auch bei unabhängigen Medien oder bei Daten- und Verbraucherschützern.

Verhalten im Netz

Auch das Verhalten in sozialen Netzwerken kann Rückschlüsse auf die Privatsphäre geben. Geben sie daher auch keine persönlichen Daten in Kommentaren preis und verhalten sie sich der Netiquette entsprechend.

Stand: 01.11.2011