Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen

Metanavigation - Service-Menue

Suche

  • Schriftgröße verändern
  • Kontrastwechsel
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Suche starten
  • Suche starten
  • Sprachauswahl
A   A   A

mobile Suche

Suche starten
Pressemitteilungen

Behördenverlagerung: Erste Beschäftigte starten in Regen

19. Januar 2016

München – Die im Zuge der Behördenverlagerung beschlossene Kopfstelle der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (FüAk) in Regen wird am 1. Februar mit fünf Beschäftigten ihre Arbeit aufnehmen. Das hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München mitgeteilt. „Mit der Einrichtung der Kopfstelle der Führungsakademie in Regen sind wir eine der ersten Verwaltungen, die den Umzug im Rahmen der Heimatstrategie bereits in die Tat umsetzen“, so Brunner. Die Kopfstelle, die zunächst aus einem Sachbearbeiter und vier Mitarbeitern besteht, wird in den nächsten Monaten und Jahren schrittweise erweitert. In der Endstufe werden in der Außenstelle der in Landshut beheimateten Führungsakademie insgesamt 30 Mitarbeiter beschäftigt sein. Sie werden nach Aussage des Ministers bayernweite Aufgaben aus dem Bereich der landwirtschaftlichen Förderprogramme übernehmen.

Untergebracht ist die neue Kopfstelle zunächst in angemieteten Räumen der ehemaligen Standortverwaltung in Regen, die in den nächsten Jahren schrittweise erweitert werden. Die Außenstelle der Führungsakademie soll später Teil eines neuen Grünen Zentrums in Regen sein. Zur Verwirklichung des Grünen Zentrums hat das Landwirtschaftsministerium die Immobilien Bayern beauftragt, ein sogenanntes Flächenmanagementverfahren einzuleiten. Dabei soll insbesondere ein Standort in der Nähe des Landwirtschaftsmuseums geprüft werden. Neben der FüAk-Außenstelle sollen im Grünen Zentrum das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die neu gegründete Landwirtschaftsschule Abteilung Hauswirtschaft, der Bayerische Bauernverband sowie die Waldbauernvereinigung und möglicherweise auch der Maschinen- und Betriebshilfsring untergebracht werden.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers