Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Ministerratsberichte

Bericht aus der Kabinettssitzung vom 20. Oktober 2015 – Teil 2

20. Oktober 2015

Umweltministerin Scharf stellt Konzept für „Bayerisch-Tschechische Freundschaftswochen 2023“ vor / „Neue Impulse für noch bessere Zusammenarbeit und Zukunftsinvestition für die Grenzregion“

Mit einer Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Grenzraum mit Zukunft: Bayerisch-Tschechische Freundschaftswochen Selb 2023" will die Bayerische Staatregierung wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tschechien setzen. Umweltministerin Ulrike Scharf stellte dazu heute im Ministerrat die Ergebnisse einer eigens hierfür eingerichteten interministeriellen Arbeitsgruppe vor: „Die Partnerschaft zwischen Bayern und Tschechien bedeutet Zukunft“, so die Umweltministerin. „Mit den Freundschaftswochen wollen wir 2023 ein lebendiges, grenzüberschreitendes Regionalfest ausrichten, das ein neues Kapitel der Zusammenarbeit und der Verständigung unserer Länder aufschlägt. Das Projekt macht deutlich: Bayern engagiert sich für die Grenzregion. Die Freundschaftswochen werden ein Aushängeschild der neuen Qualität der bayerisch-tschechischen Beziehungen werden.“

Bayern und Tschechien verbinden eine enge Freundschaft und Kooperation in den verschiedensten Bereichen. Neben Politik, Wirtschaft und Verwaltung tragen diese Zusammenarbeit die vielen engagierten Menschen auf regionaler und kommunaler Ebene.
Unter besonderer Berücksichtigung von Projekten und Maßnahmen der Stadt Selb mit der tschechischen Stadt Asch und Einbindung der gesamten Region sollen grenzüberschreitende Kooperationen weiter vertieft und ausgeweitet werden. Die Veranstaltung soll darüber hinaus einen Beitrag zur Regionalentwicklung leisten und eine nachhaltige Stadtentwicklung in Selb unterstützen. Die Freundschaftswochen werden über einen Zeitraum von bis zu 12 Wochen vielfältige attraktive Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger aus ganz Bayern und aus Tschechien umfassen. So sollen Kulturveranstaltungen wie Festivals, Konzerte und Drehbuchwettbewerbe sowie Sportveranstaltungen, Natur- und Erlebnisveranstaltungen in Selb stattfinden. Konferenzen und Fachtagungen auf politischer und Fachebene werden die Freundschaftswochen abrunden.



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken