Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Hier geht's zum YouTube-Kanal der Bayerischen Staatsregierung

Europa und die Welt

Anzahl der Einträge: 144

Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europaministerin Dr. Beate Merk eröffnet Bayerisches Büro in Israel

Staatsministerin Dr. Beate Merk hat am 5. Dezember 2017 in Tel Aviv das Startsignal für das neue Büro des Freistaates Bayern für Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie, Bildung und Jugendaustausch in Israel gegeben. Merk: „Heute geben wir einen starken neuen Impuls für die engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Israel. Unser Büro soll die gesamte Breite der bayerisch-israelischen Beziehungen widerspiegeln. So stellen wir uns für die Zukunft auf. Israel hat sich zu einem der dynamischsten Standorte für Start-Ups und IT-Sicherheit entwickelt und ist für Bayern ein hoch attraktiver Partner in Wirtschaft, Technologie, Bildung, Kultur und Jugend. Für uns gehört beides zusammen: der Blick zurück in die Vergangenheit und der Blick voraus in die Zukunft. Wir wollen eine lebendige Erinnerungskultur und eine starke bayerisch-israelische Partnerschaft im 21. Jahrhundert. Dafür steht unser neues Büro in Israel. In den Räumen von Mindspace in Tel Aviv sind wir inmitten innovativer und kreativer Köpfe.“ Bereits jetzt gibt es 17 Kooperationen zwischen bayerischen und israelischen Hochschulen und eine intensive Bildungszusammenarbeit. Für die Zukunft sind weitere Projekte wie etwa ein Doktoranden-Programm zwischen der Technischen Universität München und israelischen Partneruniversitäten, ein Praktikum für israelische Studenten in bayerischen Unternehmen und ein Israel-Desk bei der Bayerischen Forschungsallianz geplant. Neben der Wissenschaftskooperation wird auch die Wirtschaftszusammenarbeit im neuen Büro verortet sein. Das Büro in zentraler Lage in Tel Aviv wird am 1. März 2018 unter dem designierten Leiter Steven Schmerz seine Arbeit aufnehmen. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

25 Jahre Europabüro der bayerischen Kommunen

Seit 1992 setzt sich das Europabüro der bayerischen Kommunen für die Interessen der bayerischen Städte, Gemeinden, Landkreise und Bezirke in Brüssel ein. Die Tätigkeit des Büros war stets von einer Konstanten geprägt: Der voranschreitenden europäischen Einheit. Durch verschiedene Krisen der letzten Jahre und die Verunsicherung aufgrund des Brexits wird dieser Prozess nun in Frage gestellt. Ausgelöst durch das Weißbuch der Kommission zur Zukunft Europas wird diskutiert, ob die europäische Integration rückgängig gemacht, beibehalten oder ausgeweitet werden soll. Was bedeutet diese Entwicklung für die Kommunen? Wie kann sich die lokale Ebene in der Debatte positionieren? Und welche Maßnahmen tragen zur Wahrung des kommunalen Selbstverwaltungsrechts und des Subsidiaritätsprinzips, insbesondere im Bereich der Daseinsvorsorge, bei? Diese und andere Fragen waren Gegenstand der Veranstaltung zum 25. Jubiläum des EBBK in der Bayerischen Vertretung in Brüssel. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Jahresforum der EU-Alpenstrategie

Europaministerin Dr. Beate Merk und Umweltministerin Ulrike Scharf haben anlässlich des am 23. und 24.11.2017 in München tagenden Jahresforums der EU-Alpenstrategie eine positive Bilanz über ein Jahr Europäische Alpenstrategie unter bayerischem Vorsitz gezogen. Merk: „Der Alpenraum ist das starke Herz Europas. Daher freue ich mich, dass sich die Alpenfamilie hier bei uns in Bayern trifft. Nach einem Jahr konzentrierter Arbeit haben wir gemeinsam mit allen Mitgliedern politische Akzente gesetzt und können erste Ergebnisse und Erfolge vorweisen. Dazu zählen konkrete Vorhaben wie etwa unsere Initiativen zur Harmonisierung von Geodaten im Alpenraum oder zur Vernetzung von Bildungspartnern in der Landwirtschaft.“ Scharf: „Unsere Alpenstrategie macht große Fortschritte. Die Partner in der EU-Strategie für den Alpenraum arbeiten hervorragend zusammen. Bayern hat als Vorsitzland von allen Seiten enorme Unterstützung erfahren. Die Zusammenarbeit etwa mit der Alpenkonvention entwickelt sich sehr gut. Beeindruckend sind auch die Projekte der Aktionsgruppen. Wir werden im kommenden Jahr unter der Führung Tirols mit Herzblut an der Alpenstrategie weiter arbeiten.“ Zu den unter bayerischem Vorsitz initiierten Vorhaben zählen u.a. ein alpenraumweites 3D-Landschaftsmodell zur Unterstützung von Infrastrukturplanungen, Rettungsdiensten und der Naturkatastrophenprävention, ein Städtenetzwerk im Alpenraum zur Errichtung einer Grünen Infrastruktur, der Start eines Dialogprozesses mit jungen Bäuerinnen und Bauern über die Zukunft der Berglandwirtschaft, die Entwicklung eines grenzübergreifenden Reiseinformationssystems sowie das MountErasmus-Projekt für neue grenzüberschreitende Bildungschancen für Bäuerinnen und Bauern im Alpenraum. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24.10.2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Die Ministerin würdigte beim Festakt im Prinz-Carl-Palais das vielfältige europäische Engagement der ausgezeichneten Schulen und ermutigte junge Menschen, sich für die europäische Idee einzusetzen. Ministerin Merk: „Die Schülerinnen und Schüler der heute ausgezeichneten Schulen stehen stellvertretend für viele europabegeisterte junge Menschen in Bayern. Mit solch engagierten jungen Europäern blicke ich beruhigt in die Zukunft, denn sie alle haben Europa im Blut – schon von Kindesbeinen an. Sie setzen sich ein für ein Miteinander über Ländergrenzen hinweg und denken und handeln international. Sie sind Vorbilder für den europäischen Gedanken und die besten Baumeister für das Europa der Zukunft!“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Anton Fugger Realschule Babenhausen

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mehr: http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Die Anton Fugger Realschule Babenhausen – bereits 2011 mit der Europa-Urkunde ausgezeichnet – zeigt, dass die Förderung des Europagedankens eine Daueraufgabe ist. Neu aufgelegt wurde ein MINT-Austauschprogramm mit Partnern in Großbritannien, Kroatien, und Frankreich. In zahlreichen Projekten mit vielen weiteren Partnerländern wird Mehrsprachigkeit nachhaltig gefördert. Für 2018 ist ein Austausch mit der Greek Catholic School in Israel geplant. Die in den letzten sechs Jahren durchgeführten Projekte stehen für einen weiteren Qualitätssprung in der Verbreitung des europäischen Gedankens und der Völkerverständigung. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mehr: http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Die Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt zeichnet sich durch besonders viele und innovative Projekte mit Europabezug aus. Das gemeinsame Gartenbauprojekt mit einer französischen Partnerschule ist ein besonders erfolgreicher Ansatz, in dem das Konzept des Lernens mit und von unseren europäischen Nachbarn praxisorientiert umgesetzt wird. Mit dem Schulfest unter dem Motto „Europa und die Welt“ beweist die Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt ihre europäische Ausrichtung einmal mehr. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Laurentius-Realschule der Diakonie Neuendettelsau

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Die Laurentius-Realschule der Diakonie Neuendettelsau zeigt mit ihren Aktivitäten, dass der Sport Menschen verbindet. Schülerinnen und Schüler aus 18 Nationen lernen so interkulturelle Kompetenz hautnah. In den Projekten „Fußball-Lebensgemeinschaft“ und „Unified Basketball“ trainieren und spielen seit 2008 behinderte Schüler aus den Bruckberger Heimen und Schüler der Laurentius-Realschule in einer gemeinsamen Sportinklusionsklasse. Diese Kooperation ist richtungsweisend für soziale Integration. Hervorzuheben ist darüber hinaus eine Brieffreundschaft, die die neunte Jahrgangsstufe mit einer Klasse der libanesischen Abdel Karim el Khalil School pflegt. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Staatliche Berufsschule II Bayreuth

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mehr: http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Die Staatliche Berufsschule II Bayreuth hat mit der dualen Ausbildung zur/zum Euroindustriekauffrau/-mann in Verbindung mit einem Spanien-Aufenthalt gezielt ein europäisches Profil entwickelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nicht nur fremdsprachlich geschult, sondern bekommen bereits während ihrer Ausbildung wertvolle Einblicke in internationales Geschäftsgebaren. Innovativ und praxisnah gestaltet ist auch die E-Commerce Initiative, die den Schülern durch den fiktiven Betrieb eines Online-Shops internationale Aspekte des Internethandels als Geschäftsfeld der Zukunft näherbringt. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Grundschule Schönthal

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mehr: http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Mit den Projekttagen Europa und dem besonderem Schwerpunkt zur der Deutsch-Französischen Freundschaft ist die Grundschule Schönthal beispielgebend für die Vermittlung des Europa-Gedankens. Durch das innovative Unterrichtskonzept in der Arbeitsgemeinschaft „Tschechisch“ in Verbindung mit einem jährlichen Ausflug bauen die Grundschülerinnen und Grundschüler Brücken der Freundschaft und Verständigung in das Nachbarland Tschechien. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Staatliche Wirtschaftsschule und Kaufmännische Berufsschule Deggendorf

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mehr: http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Die Staatliche Wirtschaftsschule und Kaufmännische Berufsschule Deggendorf bietet ihren Schülerinnen und Schülern ein breit gefächertes Portfolio an internationalen Qualifizierungsmöglichkeiten. Dazu gehören z.B. Kurse zum Erwerb des „KMK-Fremdsprachenzertifikats Englisch“ oder des Europäischen Computerführerscheins (ECDL), der in 148 Ländern anerkannt ist. Die neunte Jahrgangsstufe hat im Rahmen von Erasmus+ die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Betrieben in Großbritannien zu absolvieren. Die Schüler erhalten damit die Chance für einen guten Start ins Berufsleben in einer international vernetzten Welt. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017: Katharinen-Gymnasium Ingolstadt

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mehr: http://q.bayern.de/europaurkunde-2017 Mit der Simulation von Sitzungen des Europäischen Parlaments bietet das Katharinen-Gymnasium Ingolstadt seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Europapolitik hautnah zu erleben. In einem „Strukturierten Dialog“, der im Rahmen der EU-Jugendstrategie aufgelegt wurde, tauschen sich Jugendliche mit Europapolitikern und Entscheidungsträgern vor Ort aus. Eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Serbien rundet das europäische Profil des Katharinen-Gymnasium Ingolstadt ab. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Veranstaltung „Der Zugang zu Arzneimitteln – Herausforderungen und Perspektiven für Europa“

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat am 10. Juli 2017 im Rahmen eines parlamentarischen Abends zum Thema „Der Zugang zu Arzneimitteln – Herausforderungen und Perspektiven für Europa“ gemeinsam mit Vertretern der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments, der pharmazeutischen Industrie sowie der Patientinnen und Patienten über die Frage diskutiert, wie Spitzenforschung und Arzneimittelproduktion in der EU erhalten und ausgebaut und die Versorgung mit innovativen und zugleich bezahlbaren Arzneimitteln in Europa gesichert werden können. Die zunehmende Konzentration und Monopolisierung der Wirkstoffproduktion in Drittstaaten birgt Risiken für die Versorgungssicherheit in der EU. Ziel der Bayerischen Staatsregierung ist es dagegen, eine nachhaltige Arzneimittelversorgung zu sichern. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Anzahl der Einträge: 144