Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Europaministerin Beate Merk überbringt Glückwünsche des Ministerpräsidenten zum 20-jährigen Bestehen der Liberalen Jüdischen Gemeinde München Beth Shalom / „Staatsregierung nimmt Sorgen jüdischer Mitbürger sehr ernst“ / „Angriffe auf unser Zusammenleben nehmen wir nicht hin“

22. März 2015

Europaministerin Dr. Beate Merk hat bei der heutigen Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen der Liberalen Jüdischen Gemeinde München Beth Shalom e.V. die Glückwünsche des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer überbracht. Die Ministerin hob den Einsatz der Gemeindemitglieder für ein werteorientiertes Miteinander hervor: „Mit Hingabe halten Sie die jüdische Tradition bei Jung und Alt lebendig. Über die religiösen Grenzen hinweg suchen Sie den Dialog und tauschen sich mit Andersgläubigen aus. Verständigung und Freundschaft zwischen den Religionen ist für Sie gelebter Alltag.“ Ministerin Merk bekräftigte, dass die Bayerische Staatsregierung die Sorgen jüdischer Mitbürger vor dem Hintergrund der jüngsten Terroranschläge in den europäischen Nachbarländern sehr ernst nehme. „In Bayern treten wir antisemitischer Hetze auf unseren Straßen mit allen Mitteln des Rechtsstaats entgegen. Wer unsere jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger bedroht, stellt sich gegen Demokratie und Freiheit in unserem Land. Wir nehmen solche Angriffe auf unser Zusammenleben nicht hin. Das verspreche ich Ihnen im Namen der Bayerischen Staatsregierung“, so Staatsministerin Merk.