Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

FÜRACKER STELLT NEUE TOPOGRAPHISCHE KARTE „ATK 100 ALTMÜHLTAL“ VOR – Neuerscheinung der Bayerischen Vermessungsverwaltung

4. Februar 2016

Rund 7.700 km² Fläche der Schatz- und Herzkammer Bayerns sind auf dem neuen Kartenblatt abgebildet. Gute und aktuelle topographische Karten sind der ideale Begleiter für Freizeitaktivitäten in der Natur. „Einheimische und Gäste können mit der neuen Karte die größere Heimat entlang der Altmühl und den Höhenzügen der Fränkischen Alb erfassen und dabei Neues und Unbekanntes entdecken. Sie hilft, die Schönheit der Region des Naturparks in der Mitte Bayerns zu erkunden und das historische Erbe, die kulturelle Vielfalt und die reizvolle Schönheit der Landschaft zu erleben“, stellte Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker bei der Vorstellung der Neuerscheinung der Amtlichen Topographischen Karte der Bayerischen Vermessungsverwaltung „ATK 100 Altmühltal“ am Donnerstag (4.2.) in Lupburg, Landkreis Neumarkt i.d. Oberpfalz, fest.

Der Naturraum Altmühltal erstreckt sich über fünf Bezirke. Füracker: „Er ist Heimat, geprägt von Geschichte, Kultur und Natur, von der Urdonau aus dem Juragestein geschnitten. Das Altmühltal war bereits zur Keltenzeit bedeutendstes Handels- und Wirtschaftszentrum und später Grenzraum mit Kulturaustausch zwischen Römern und Germanen. Die Region um das Altmühltal war frühes Zentrum der Christianisierung, die Wiege des Reinheitsgebots und erhielt in Ingolstadt die erste Landesuniversität.

Jedes Kartenblatt der ATK100-Serie bietet dem Kartennutzer einen großen Gebietsausschnitt von 85 km x 90 km. Dadurch eignet sich die Karte sowohl als Planungsgrundlage von Wander- und Radwanderausflügen wie auch als zuverlässiger Begleiter bei weiträumigen Touren. Für kulturell Interessierte bietet sie Hinweise auf eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, wie z. B. mittelalterliche Städte, Burgen, Museen, Klöster und Vieles mehr. Die Karte bildet ein touristisch beliebtes Gebiet ab und enthält über 10.000 km Radwege und fast 2.000 km Fernwanderwege, darunter u. a. den Altmühl-Radwanderweg, den Jurasteig oder den Limesweg. Im Gebiet der neuen ATK sind auch weit über 700 Sehenswürdigkeiten, geschichtliche Orte, Kulturhighlights und Naturschönheiten abgebildet, wie etwa Römergeschichte in Weißenburg, das glanzvolle Barock-Ensemble in Eichstätt oder die Burg Lupburg. Auch Erlebnisbäder sind enthalten, wie etwa in Treuchtlingen, Ingolstadt, Gaimersheim, Berching oder Kelheim.

Die Karten sind Bestandteil der neuen bayerischen Kartenserie im Maßstab 1:100.000, die künftig 19 Kartenblätter von ganz Bayern enthalten soll. Die „ATK 100 Altmühltal“ ist die zwölfte Karte dieser Serie. Die Karte ist unter anderem im Buchhandel zum Preis von 8,90 Euro erhältlich.

Weiterführende Links:

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers