Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen

Metanavigation - Service-Menue

Suche

  • Schriftgröße verändern
  • Kontrastwechsel
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Suche starten
  • Suche starten
  • Sprachauswahl
A   A   A

mobile Suche

Suche starten
Pressemitteilungen

Hinweis auf Termine von Europaministerin Dr. Beate Merk

11. Februar 2016

Am Donnerstag, 11. Februar 2016, 19.30 Uhr, spricht Europaministerin Dr. Beate Merk im Königssaal des Hotels Bayerischer Hof beim 2. Europa-Dinner, das von der Münchner Europa Konferenz am Vorabend der 52. Münchner Sicherheitskonferenz gegeben wird.

Hinweis für Berichterstatter:
Medienvertreter sind während des vorangehenden Empfangs ab 19.00 Uhr bis zum Beginn des (nicht presseöffentlichen) Dinners um 19.30 Uhr willkommen. Aus organisatorischen Gründen bittet die Münchner Europa Konferenz um vorherige Anmeldung unter +49 151 750 33 837vergrößern oder unter
tiedemann@europakonferenz.eu. Bitte Presseausweis bereithalten.

Von Freitag, 12. Februar, bis Samstag, 13. Februar 2016, nimmt Staatsministerin Dr. Beate Merk an der 52. Münchner Sicherheitskonferenz teil. Anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz nimmt die Ministerin noch folgende zusätzliche Termine wahr:

Am Freitag, 12. Februar 2016, 14.00 Uhr, trifft Europaministerin Dr. Beate Merk im Münchner Hotel Vier Jahreszeiten mit dem Ministerpräsidenten des Libanon Tammam Salam zu einem Gespräch über die aktuelle Flüchtlingssituation und die Entwicklung im Nahen Osten zusammen.

Um 16.00 Uhr trifft die Ministerin in der Staatskanzlei mit dem
mit dem neuen Außenminister der Republik Kroatien Dr. Miro Kovač zu einem Meinungsaustausch zusammen. Thema des Gesprächs sind die bilateralen Beziehungen zwischen Bayern und Kroatien sowie europapolitische Themen.

Um 17.30 Uhr begleitet Europaministerin Dr. Beate Merk Ministerpräsident Horst Seehofer bei dessen Zusammentreffen mit dem Premierminister der Französischen Republik Manuel Valls in der Staatskanzlei.

Hinweis für Berichterstatter:
Zu Beginn sind Foto- und Bildaufnahmen möglich. Bitte Presseausweis bereithalten.

Am Samstag, 13. Februar 2016, um 7.15 Uhr, lädt die Ministerin gemeinsam mit der Hanns-Seidel-Stiftung, Women in International Security Deutschland und dem Georgetown Institute for Women, Peace and Security zum traditionellen Women‘s Breakfast im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz in den Schwarzen Saal der Münchner Residenz, Residenzstraße 1.

Auf diesen Termin hat die Staatskanzlei bereits mit Pressemitteilung Nr. 36 am 11. Februar 2016 hingewiesen.

Um 11.30 Uhr trifft Europaministerin Dr. Beate Merk am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz im Hotel Bayerischer Hof mit der Außenministerin von Ghana, Hanna Tetteh, zu einem Gedankenaustausch zur entwicklungspolitischen Zusammenarbeit Bayerns mit Afrika zusammen.

Um 13.00 Uhr trifft die Ministerin im Hotel Bayerischer Hof bei einer Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zum Thema „Stabilität und Zivilgesellschaft in Afrika“ im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz mit Mitgliedern des im Jahr 2015 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten tunesischen „Quartetts für den nationalen Dialog“ zusammen (geschlossener Einladungskreis).

Um 20.00 Uhr nimmt Europaministerin Dr. Merk am traditionellen Abendessen des Bayerischen Ministerpräsidenten im Rahmen der Sicherheitskonferenz im Kaisersaal der Münchner Residenz teil.

Hinweis für Berichterstatter:
Auf die Notwendigkeit der Akkreditierung zur 52. Münchner Sicherheitskonferenz und Anmeldung bei der Pressestelle der Staatskanzlei hat die Staatskanzlei mit Pressemitteilung Nr. 23 vom 26. Januar 2016 gesondert hingewiesen. Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Am Montag, 15. Februar 2016, 16.00 Uhr, nimmt Europaministerin Dr. Beate Merk in der Staatskanzlei (Ministerratssaal) am turnusgemäßen Gedankenaustausch der Bayerischen Staatsregierung mit Spitzenvertretern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern teil.

Dazu folgt noch ein gesonderter Terminhinweis der Staatskanzlei.