Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Hinweis auf Termine von Staatsminister Dr. Marcel Huber

5. März 2018

Am Dienstag, 6. März 2018, 10.00 Uhr, nimmt Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber an der Sitzung des Ministerrats in der Staatskanzlei teil. Das Kabinett berät unter anderem über die Ergebnisse der Rechtsgutachten zum Gesetz "Ehe für alle" sowie über einen Gesetzentwurf zur Förderung des stationsbasierten Carsharings in Bayern. Über die Ergebnisse der Kabinettssitzung wird im Rahmen einer

Pressekonferenz
um 13.00 Uhr
im Sitzungssaal S 103 der Bayerischen Staatskanzlei

informiert.

Hinweis für Berichterstatter:
Zu Beginn der Kabinettssitzung sind Bildaufnahmen möglich. Bitte Presseausweis und amtlichen Lichtbildausweis bereithalten. Gegebenenfalls finden am Einlass stichprobenartig Taschenkontrollen statt.

Um 17.00 Uhr hält Staatskanzleiminister Huber die Festrede beim Festakt mit anschließendem Großen Zapfenstreich anlässlich der Verlegung der Panzerbrigade 12 "Oberpfalz" der Bundeswehr von Amberg nach Cham.

Am Mittwoch, 7. März 2018, 17.30 Uhr, stellt der Staatskanzleiminister beim Netzwerktreffen des Digitalverbands Bitkom in den Räumen von FUJITSU in München den Masterplan BAYERN DIGITAL II, das Investitionsprogramm für die digitale Zukunft Bayerns, vor.

Am Donnerstag, 8. März 2018, 18.30 Uhr, ist Staatskanzleiminister Huber als Mitglied des Stiftungsrats zu Gast beim Kaminabend der Bayerischen Eliteakademie im IHK-Bildungszentrum in Feldkirchen-Westerham.

Am Sonntag, 11. März 2018, 15.00 Uhr, übergibt der Staatskanzleiminister die Bayerischen Staatspreise für besondere gestalterische und technische Leistungen im Handwerk 2018 im Saal 5 des Internationalen Congress Centers München (ICM).

Am Montag, 12. März 2018, 13.00 Uhr, spricht Staatskanzleiminister Huber bei der Regionalkonferenz BAYERN DIGITAL II an der Universität Regensburg.