Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Newsletter

Newsletter der Bayerischen Staatsregierung – 11. Mai 2018

Bayerische Staatskanzlei

Ministerpräsident Dr. Markus Söder ehrt Meisterteam des FC Bayern München / Söder: „Krönung für fantastischen bayerischen Fußball auch in dieser Saison / Bayern München das Aushängeschild Bayerns in der Welt “

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München Karl-Heinz Rummenigge übergibt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, ein FC Bayern Trikot "Söder".vergrößern

(09.05.2018) „Der Meisterempfang für Mannschaft, Team und Fans des FC Bayern München würdigt die fantastischen fußballerischen Leistungen der Bayern auch in dieser Saison“, sagte Ministerpräsident Dr. Markus Söder beim Empfang der Meistermannschaft vor Fans und Gästen im Garten vor der Staatskanzlei in München. „Der FC Bayern ist das internationale Aushängeschild und Markenbotschafter des Freistaats Bayern.“

weiter

zur Fotoreihe

zum Video

Landkreisversammlung des Bayerischen Landkreistages

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (2. von rechts) wird vom Präsidenten des Bayerischen Landkreistages, Landrat Christian Bernreiter (2. von links), und vom Landrat des Landkreises Neu-Ulm Thorsten Freudenberger (rechts) zur Landkreisversammlung empfangen. © Alexander Kayavergrößern

(09.05.2018) Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 9. Mai 2018 auf der Landkreisversammlung des Bayerischen Landkreistages in der Fuggerhalle in Weißenhorn im Landkreis Neu-Ulm eine Rede gehalten. Dr. Söder: „Ich gebe ein klares Grundbekenntnis: Ich sehe mich in der Verantwortung, mit den Kommunen Bayern zu entwickeln. Geht es den Kommunen gut, geht es dem Land gut.“ Thema der Landkreisversammlung war „Starke Landkreise – starkes Bayern!“

zur Fotoreihe

SÖDER: KRÄFTIGE STÄRKUNG UNSERER BAYERISCHEN FEUERWEHREN / Mehr Ausbildungsmöglichkeiten // Bessere Ausrüstung // Finanzielle Stärkung des Verbands

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (rechts) begrüßt Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr München.vergrößern

(08.05.2018) „Auf unsere bayerischen Feuerwehren ist auch in schwierigsten Situationen Verlass, dafür gebührt ihnen höchster Respekt und Anerkennung“, stellte Ministerpräsident Dr. Markus Söder heute im Rahmen eines Staatsempfangs anlässlich der 25-jährigen Wiedergründung des Landesfeuerwehrverbands fest. „Wir wissen, was unsere 325.000 Feuerwehrleute, davon rund 310.000 sogar ehrenamtlich, täglich leisten.“

weiter

zur Fotoreihe

Übernahme der Schirmherrschaft über Further Drachenstich 2018

Übernahme der Schirmherrschaft über den Further Drachenstich 2018: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, unterzeichnet die Urkunde.vergrößern

(08.05.2018) „Der Further Drachenstich ist Deutschlands ältestes Volksschauspiel und ein einmaliges bayerisches Kulturgut“, stellte Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, am 8. Mai 2018 in München fest. „Das Schauspiel des Drachenstichs ist sogar von der UNESCO als Kulturerbe ausgezeichnet worden“, freute sich Söder, der in diesem Jahr die Schirmherrschaft über den Drachenstich übernimmt. Ein Highlight des Schauspiels ist der Drache Fanny als der größte Schreitroboter der Welt.

zur Fotoreihe

Gespräch mit der israelischen Generalkonsulin Sandra Simovich

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich (rechts), zu einem Gespräch in der Bayerischen Staatskanzlei.vergrößern

(08.05.2018) Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 8. Mai 2018 die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.

 

 

zur Fotoreihe

Patronatstag der Bayerischen Gebirgsschützen

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), bei der Feldmesse anlässlich des Patronatstages der Bayerischen Gebirgsschützen. © Matthäus Krinnervergrößern

(06.05.2018) Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 6. Mai 2018 am Patronatstag der Bayerischen Gebirgsschützen in Bichl teilgenommen. Alljährlich kommen Vertreter aller 47 Kompanien am ersten Sonntag im Mai zu Ehren der „Patrona Bavariae“ zusammen – unter diesem Namen wird die Muttergottes Maria als Schutzheilige Bayerns verehrt. Söder: „Es ist eine besondere Mischung: Auf der einen Seite Modernität, auf der anderen vergessen wir nicht, wo unsere Wurzeln liegen.“

zur Fotoreihe

zum Video

Festakt anlässlich 400 Jahre Volkstheater Ritterschauspiele Kiefersfelden

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (1. Reihe, links), Landtagspräsidentin Barbara Stamm (1. Reihe, Mitte) und der 1. Bürgermeister von Kiefersfelden Hajo Gruber (1. Reihe, rechts) mit Ensemblemitgliedern der Ritterschauspiele bei der Eintragung ins Goldene Buch der Gemeinde Kiefersfelden. © Hans-Dieter Buddevergrößern

(05.05.2018) Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 5. Mai 2018 am Festakt anlässlich 400 Jahre Volkstheater Ritterschauspiele Kiefersfelden teilgenommen.

 

 

zur Fotoreihe

Ausstellung des Sudetendeutschen Rates „So geht Verständigung – dorozumění“

vergrößern

(05.05.2018) Staatsminister Georg Eisenreich, MdL, hat am 5. Mai 2018 an der Eröffnung der Ausstellung des Sudetendeutschen Rates „So geht Verständigung – dorozumění“ im Vestibül der Bayerischen Staatskanzlei teilgenommen.

 

zur Fotoreihe

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Statistik zu Baugenehmigungen im ersten Quartal 2018 – Rekordkurs vom Vorjahr wird gehalten

(11.05.2018) Allein im ersten Quartal 2018 sind in Bayern für fast 16.600 Wohnungen Baugenehmigungen erteilt oder Genehmigungsfreistellungsverfahren abgeschlossen worden. „Damit setzen wir den Rekordkurs des Vorjahres nahtlos fort. Die Zahlen steigen weiter nach oben. Es ist aber noch nicht genug. Bayerns Kommunen sollen Bauland ausweisen und Fördermittel weiter abrufen“, so Bayerns Bauministerin Ilse Aigner.

weiter

Aigner: Kräftige Finanzspritze für den Wohnungsbau

(08.05.2018) Mit dem beschlossenen 2. Nachtragshaushalts 2018 gibt es vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags ab sofort für staatliche Infrastruktur- und Baumaßnahmen acht Prozent mehr Mittel als noch im Vorjahr. Standen bisher 3,54 Milliarden Euro zur Verfügung, so ist der Etat des neu gegründeten Bauministeriums auf insgesamt 3,83 Milliarden Euro gestiegen. Besonders stark ist der Anstieg der Mittel für den Wohnungsbau.

weiter

Aigner: Bayern Verkehrsdrehscheibe in Europa

(08.05.2018) Das Symposium Logistik Innovativ am Chiemsee steht heuer unter dem Motto des europäischen Förderprojektes „Alpine Innovation of Combined Transport“, das unter der Federführung des Staatministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr steht. Beim Staatsempfang auf Schloss Herrenchiemsee hob Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner die Bedeutung dieses Projekts für die Weiterentwicklung des grenzüberschreitenden Güterverkehrs im sensiblen Alpenraum hervor.

weiter

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Amtswechsel an der Spitze des Oberlandesgerichts Nürnberg / Bayerns Justizminister Bausback verabschiedet Dr. Christoph Strötz und führt Dr. Thomas Dickert in sein neues Amt ein

(07.05.2018) Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback vollzieht feierlich den Amtswechsel an der Spitze des Oberlandesgerichts Nürnberg. Er verabschiedet Dr. Christoph Strötz in den Ruhestand und führt zugleich dessen Nachfolger Dr. Thomas Dickert offiziell in das Amt ein. Bausback dankt im Rahmen seiner Laudatio dem scheidenden Präsidenten des Oberlandesgerichts Nürnberg für dessen herausragenden Einsatz für die Justiz.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerns Kultusminister Bernd Sibler zur digitalen Ausstattung an bayerischen Schulen

(09.05.2018) „Wir sind bei den konstruktiven Gesprächen mit den Kommunen zur Finanzierung der digitalen Ausstattung an Schulen schon sehr weit gekommen. Wir haben auch für die kommenden Jahre eine große Summe zur Unterstützung der Sachaufwandsträger vorgesehen. Ich bin zuversichtlich, dass unser Dialog zu einem guten Ergebnis zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer führen wird.“

weiter

„Miteinander in Schule und Gesellschaft ein großes Anliegen – Versöhnen statt Spalten“ – Kultusminister Bernd Sibler betont Initiativen und Vorhaben für Demokratieverständnis und gemeinsames Wertefundament

(08.05.2018) „Ein gelungenes Miteinander in Schule und Gesellschaft ist mir persönlich sehr wichtig. Dieses Miteinander kann aber nur gelingen, wenn wir die gleiche Sprache sprechen und auf einem gemeinsamen Wertefundament aufbauen. Vertiefte Sprachkenntnisse und ein Bejahen unserer Werte und Kultur sind für mich die Grundvoraussetzung für Integration.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

Gästeankünfte und Übernachtungen steigen weiter / Pschierer: „Tourismus entwickelt sich zu wichtigem Wirtschaftsfaktor in allen Regionen Bayerns

(07.05.2018) Nach den vorläufigen Ergebnissen der Monatserhebung im Tourismus erhöhte sich die Zahl der Gästeankünfte in Bayern in den ersten drei Monaten 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent auf 7,5 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen nahm um 7,2 Prozent auf 18,9 Millionen zu. Bayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Franz Josef Pschierer: „Die eindrucksvollen Zahlen zeigen, dass der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Impulsgeber in allen Teilen Bayerns ist.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Umweltminister startet neue Infokampagne / Huber: Hochwasserschutz geht jeden an

(09.05.2018) Der Schutz vor Hochwasser ist eine wesentliche Gemeinschaftsaufgabe. Mit einer neuen Informationskampagne will die Wasserwirtschaftsverwaltung flächendeckend für dieses Bewusstsein werben. Das unterstrich Umweltminister Dr. Marcel Huber zum Start der Kampagne in Deggendorf. „Wir wollen in Bayern gemeinsam den Hochwasserschutz voranbringen. Wir investieren insgesamt rund 3,4 Milliarden Euro in den Hochwasserschutz.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Kaniber prämiert 54 bayerische Genussorte

(11.05.2018) Bei einem Festakt in der Würzburger Residenz hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber am Freitag 54 Städten, Gemeinden und regionalen Zusammenschlüssen in Bayern offiziell den Titel „Genussort“ verliehen. Sie sind die Sieger einer zweiten Auswahlrunde im Wettbewerb „100 Genussorte Bayern“, den das Ernährungsministerium ausgelobt hatte, um der Öffentlichkeit kulinarische Schätze und Traditionen im Freistaat näher zu bringen.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Zum Muttertag am 13. Mai / Familienministerin Schreyer sagt allen Müttern Dankeschön!

(11.05.2018) „Ob wir ihn für Konsumterror oder einen Grund zum Feiern halten: der Muttertag bewegt uns alle. Denn ohne Mütter würden wir nicht existieren – sie sind der Kern, ob alleinerziehend oder Teil einer Großfamilie, ob mit einem oder vielen Kindern“, so Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer mit Blick auf den Muttertag am 13. Mai. Bayerns Mütter haben für einen neuen Rekord gesorgt: 125.689 Babys sind 2016 auf die Welt gekommen – das sind 7.461 mehr als im Jahr zuvor.

weiter

Das Bayerische Familiengeld kommt! / Familienministerin Schreyer: „Eltern in Bayern bekommen ein echtes ‚Mehr‘ – transparent und unbürokratisch!“

(08.05.2018) Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer hat eine wegweisende Verbesserung für Mütter und Väter im Freistaat angekündigt – die Einführung des neuen Bayerischen Familiengelds: „Unsere Idee ist: Eltern wissen am besten, welche Betreuung, Bildung und Erziehung für ihr Kind in den ersten Lebensjahren richtig ist.  Das neue Bayerische Familiengeld ist transparent, einkommensunabhängig und unbürokratisch“, so die Ministerin.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Huml: Hebammen-Hilfe wird weiter ausgebaut – Bayerns Gesundheitsministerin zum Internationalen Hebammentag am 5. Mai 2018

(05.05.2018) Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat den Hebammen anlässlich des Internationalen Hebammentages am 5. Mai weitere Unterstützung zugesichert. Huml betonte am Samstag: „Die Hebammen leisten vor, während und nach der Geburt Großartiges für die Familien und tragen eine enorme Verantwortung. Mein Ziel ist, auch in Zukunft in Bayern eine flächendeckende Versorgung mit Hebammen und den Erhalt der Geburtshilfe durch freiberuflich tätige Hebammen sicherzustellen.“

weiter