Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Newsletter

Newsletter der Bayerischen Staatsregierung – 26. Oktober 2018

Bayerische Staatskanzlei

Bayerischer Printpreis 2018

Der Gründer, Eigentümer und CEO der Flyeralarm GmbH Thorsten Fischer (rechts) wurde von Staatsminister Georg Eisenreich (links) mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten 2018 ausgezeichnet.vergrößern

(24.10.2018) Staatsminister Georg Eisenreich, MdL, hat am 24. Oktober 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, an der Verleihung des Bayerischen Printpreises 2018 in Schloss Nymphenburg in München teilgenommen. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten 2018 ging an Thorsten Fischer – Gründer, Eigentümer und CEO der Flyeralarm GmbH mit Sitz in Würzburg.

zur Fotoreihe

Abendessen anlässlich der Münchner Medientage 2018

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede.vergrößern

(23.10.2018) Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 23. Oktober 2018 zum Abendessen anlässlich der Münchner Medientage 2018 in die Münchner Residenz geladen.

zur Fotoreihe

Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann startet Werbekampagne für IT-Professionals, IT-Forensiker und IT Kriminalisten: Verstärkter Kampf gegen Cybercrime – Mehr als 250 zusätzliche Stellen für IT-Fachkräfte der Bayerischen Polizei

(24.10.2018) Um für die Bayerische Polizei die besten IT-Spezialisten zu gewinnen und den Kampf gegen Cybercrime weiter zu verstärken, hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine spezielle Werbekampagne gestartet. Am 24. Oktober 2018 stellte Bayerns Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer in München die Einzelheiten vor.

weiter

Weitere Reichsbürger in Bayern entwaffnet – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann veröffentlicht aktuelle Statistik: Bayernweit bereits 374 Waffenerlaubnisse und 686 Waffen von Reichsbürgern entzogen – Verdacht auf Reichsbürger-Waffenbesitz wird konsequent überprüft

(22.10.2018) Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am 22. Oktober 2018 die aktuellen Zahlen mit Stand 30. September 2018 zur Entwaffnung von Reichsbürgern in Bayern bekannt gegeben. So wurden bayernweit seit Oktober 2016 bei 288 Reichsbürgern insgesamt 374 Waffenerlaubnisse widerrufen oder an die Waffenbehörden zurückgegeben und 686 Waffen aus dem Verkehr gezogen.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Erster Bauabschnitt wird heute dem Verkehr übergeben / Ortsumgehung entlastet Anwohner und schützt Fußgänger / Zweitgrößtes Staatsstraßen-Projekt in Bayern: Freistaat investiert über 40 Millionen Euro / Erste Haselmaus-Brücke Bayerns

(24.10.2018) Die Arbeiten am ersten Teilabschnitt der Vilshofener Ortsumgehung neigen sich dem Ende zu: Im Laufe des heutigen Tages wird der 800 Meter lange Abschnitt bis zur Staatsstraße 2119 für den Verkehr freigegeben werden. Bayerns Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier freut sich über die Verbesserungen: „Mit der Ortsumgehung entlasten wir die Anwohner und erhöhen die Verkehrssicherheit, insbesondere für Fußgänger“, sagte Zellmeier am 24. Oktober 2018 bei einem Pressetermin vor Ort.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

„Digitale Bildung schreitet an Bayerns Schulen mit umfassendem Konzept voran“ / Kultusminister Bernd Sibler zu guten Rahmenbedingungen: 212,5 Millionen Euro für IT-Ausstattung, 200 zusätzliche Lehrerstellen und breit angelegte Fortbildungsoffensive für Lehrkräfte

(24.10.2018) „An den bayerischen Schulen können wir unseren Kindern und Jugendlichen das mitgeben, was sie für ihre Zukunft in einer zunehmend digitalen Welt brauchen. Dafür schaffen wir die entsprechenden Rahmenbedingungen: Neben der technischen Ausstattung braucht es allen voran die Kompetenz unserer Lehrerinnen und Lehrer. Denn: Die Technik muss der Pädagogik dienen“, betonte Kultusminister Bernd Sibler am 24. Oktober 2018 in München.

weiter

Kultusminister Sibler erfreut über Anerkennung des Deutschen Lehrerverbandes – Vielfältige Maßnahmen für eine gute Unterrichtssituation greifen bereits / „Wir arbeiten an weiteren Verbesserungen für unsere Schüler, Lehrer und Fachkräfte“

(24.10.2018) Bayerns Kultusminister Bernd Sibler zeigte sich am 24. Oktober 2018 in München erfreut über die Anerkennung des Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Heinz-Peter Meidinger, für die vorausschauenden Maßnahmen des Freistaats bei der Lehrerversorgung. Dieser hatte Bayern am 24. Oktober 2018 als „positive Ausnahme“ unter den Bundesländern bezeichnet.

weiter

Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner verleiht Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen“ an 67 öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken aus ganz Bayern / „Bibliotheken und Schulen: wertvolle Partner bei der Leseförderung“

(24.10.2018) „Bibliotheken und Schulen sind wertvolle Partner bei der Leseförderung! Ich freue mich sehr, heuer 67 Bibliotheken von Aschaffenburg bis Prien mit dem Gütesiegel ‚Bibliotheken – Partner der Schulen‘ auszeichnen zu können“, betonte Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner am 24. Oktober 2018 bei der feierlichen Übergabe der Auszeichnung an 36 öffentliche, 10 wissenschaftliche und 21 kirchlich-kommunale Bibliotheken aus ganz Bayern in der Bayerischen Staatsbibliothek.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Wissenschaftsministerin Kiechle hat die Preise für gute Lehre an den staatlichen Universitäten in Bayern verliehen / „Preisträgerinnen und Preisträger sind Beispiele für herausragende Leistungen in der universitären Lehre“ / Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle hat die Preise für gute Lehre an den staatlichen Universitäten in Bayern an fünfzehn Preisträgerinnen und Preisträger verliehen

(24.10.2018) „Forschung und Lehre sind die zwei starken Säulen, auf denen unsere Universitäten gründen. Gemeinsam sichern sie den Erfolg unserer bayerischen Wissenschaftslandschaften. Zudem ist Spitzenqualität in der Lehre die Basis für spätere Spitzenleistung unserer Studierenden“, betonte Wissenschaftsministerin Kiechle.

weiter

Wissenschaftsministerin Kiechle: „Wertvolle Erkenntnisse zur Früherkennung und Prävention von Volkskrankheiten“ / Neues Lager für biologische Proben für die NAKO Gesundheitsstudie am Münchner Helmholtz Zentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU) ist eröffnet. Deutschlands wichtigste Epidemiologiestudie NAKO soll wertvolle Erkenntnisse zur Früherkennung und Prävention der großen Volkskrankheiten liefern.

(24.10.2018) Die zuverlässige und qualitätsgesicherte Aufbewahrung und Bereitstellung von Bioproben, wie zum Beispiel Blut- oder Speichelproben, ist essentiell für die Beantwortung einer großen Zahl von Forschungsfragen der NAKO Langzeit-Gesundheitsstudie, einem zentralen Projekt der epidemiologischen Forschung in Deutschland. „Das neue Bioprobenlager am Münchner Helmholtz Institut wird künftig ein wichtiger Teil der Kerninfrastruktur der NAKO Gesundheitsstudie sein.“

weiter

Wissenschaftsministerin Kiechle: „Ein höherer Frauenanteil an Hochschulen steigert die Exzellenz des Wissenschaftsstandortes Bayern“ / Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle nahm an der Podiumsdiskussion „Feierjahr 2018 – Bestandsaufnahme und Perspektiven der Geschlechtergerechtigkeit in Deutschland“ der Ludwig-Maximilians-Universität teil

(23.10.2018) „Als Wissenschafts- und Kunstministerin ist es mir ein zentrales Anliegen, Geschlechtergerechtigkeit auch im Hochschulbereich herzustellen, da diese einen Gewinn für unsere Gesellschaft darstellt. Damit Bayern weiterhin ein internationaler Spitzenstandort für Wissenschaft und Kunst bleibt, müssen wir alle unsere Potenziale ausschöpfen und mehr Frauen in Führungspositionen bringen“, erklärte Wissenschaftsministerin Kiechle.

weiter

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

FÜRACKER: EHRENAMTSTAG ALS DANK UND ANERKENNUNG FÜR EHRENAMTLICH AKTIVE / Inhaber der Ehrenamtskarte erhalten am Ehrenamtstag drei Stunden freien Eintritt in die Thermen der Staatsbäder

(26.10.2018) Einen unverzichtbar wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten viele ehrenamtlich Aktive in den Vereinen und Verbänden. Rund 44 Prozent der Deutschen engagieren sich ehrenamtlich, in Bayern sind es sogar 47 Prozent. Fast jeder Zweite ist damit in seiner Freizeit freiwillig und unentgeltlich für andere Menschen oder in gemeinschaftlichen Projekten aktiv.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

Fujitsu kündigt die Schließung seines Werkes in Augsburg bis 2020 an / Pschierer: „Jetzt schnellstmöglich neue Perspektiven für die Mitarbeiter entwickeln“

(26.10.2018) Der japanische Technologiekonzern Fujitsu hat in einer Pressemitteilung angekündigt, sein Werk in Augsburg bis 2020 zu schließen. Fujitsu beschäftigt in Augsburg rund 1.400 Mitarbeiter. Die Entscheidung ist nach Unternehmensangaben unumstößlich. Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer: „Wir sind bereits in engem Kontakt mit Fujitsu-Zentraleuropachef Rupert Lehner.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Huber: Immer mehr Umweltbewusstsein an Bayerns Schulen / 118 Schulen in Südbayern erhalten Auszeichnung „Umweltschule in Europa“

(22.10.2018) Umweltbildung wird in Zeiten von Klimawandel und Konsumgesellschaft an Bayerns Schulen immer bedeutsamer. Die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ trägt dazu bei, Umweltwissen und Umweltbewusstsein schon bei jungen Menschen fest zu verankern. Umweltminister Dr. Marcel Huber hat am 22. Oktober 2018 118 Schulen aus Oberbayern und Schwaben ausgezeichnet und betonte: „Der Schutz unserer einzigartigen Natur und der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen sind wichtiger denn je.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Aus Bildungsgewinnerinnen keine Karriereverliererinnen machen! / Frauenministerin Schreyer: „Wir brauchen einen umfassenden Wandel in unserer Gesellschaft – noch immer gibt es zu wenige Frauen in den Führungsetagen!“

(21.10.2018) Bayerns Frauenministerin Kerstin Schreyer erklärte am 21. Oktober 2018 in München: „Frauen müssen sichtbarer werden. Das gilt für die Führungsetagen der Unternehmen, der Wissenschaft, für Parteien, die Politik und auch für die Medien. Denn noch immer sind Frauen häufig auf überholte Rollenbilder reduziert. Gerade erfolgreiche weibliche Vorbilder fehlen allzu oft.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Huml: Mit Impfung für die nächste Zecken-Saison wappnen – Bayerns Gesundheitsministerin: Zahl der FSME-Fälle im Freistaat gestiegen

(21.10.2018) Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml wirbt angesichts einer neuen Höchstmarke bei der durch Zecken übertragenen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) für rechtzeitige Schutzimpfungen. Huml betonte am 21. Oktober 2018: „In diesem Jahr wurden bislang 189 FSME-Fälle in Bayern gemeldet. Das sind sieben Fälle mehr als im Vergleichszeitraum 2017 – und so viele Fälle wie noch nie seit Einführung der Meldepflicht 2001.“

weiter