Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Newsletter

Newsletter der Bayerischen Staatsregierung – 5. Oktober 2018

Bayerische Staatskanzlei

Gespräch zur MVV-Tarifstrukturreform

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), begrüßt unter anderem Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter in der Staatskanzlei.vergrößern

(05.10.2018) Am 5. Oktober 2018 haben sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Verkehrsministerin Ilse Aigner, MdL, und Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL, mit den weiteren Gesellschaftern des MVV Tarifverbundes, der Landeshauptstadt München und der Landkreise im MVV-Gebiet zu einem Gespräch über die MVV-Tarifstrukturreform in der Staatskanzlei getroffen.

zur Fotoreihe

Ehrenpatenschaften für Mehrlingsgeburten

Im Gespräch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), mit den drei Familien in der Staatskanzlei.vergrößern

(04.10.2018) Am 4. Oktober 2018 hat Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, in der Staatskanzlei die Ehrenpatenschaftsurkunden an drei Familien mit Drillingen übergeben. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Kinder sind unsere Zukunft und ein großes Geschenk.“

zur Fotoreihe

Bayerischer Buchpreis 2018: Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten geht an Christoph Ransmayr / Dr. Markus Söder: „Christoph Ransmayr erschließt uns schreibend die Welt“

(04.10.2018) Der erste Preisträger des Bayerischen Buchpreises 2018 steht fest: Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten geht an Christoph Ransmayr. Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Christoph Ransmayr versteht es, uns schreibend die Welt zu erschließen – ohne Hast, mit Blick fürs Große im Kleinen, für das, was über kulturelle Grenzen und verschiedene Zeit- und Sprachräume hinweg verbindet.“

weiter

Dr. Florian Herrmann: Garmisch-Partenkirchen wird Forschungszentrum für Robotik in der Pflege / Eröffnung des Anwenderzentrums „Geriatronik“

(03.10.2018) Am Samstag, 6. Oktober 2018, feiert die Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) der Technischen Universität München (TUM) gemeinsam mit der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen die Eröffnung des Anwenderzentrums „Geriatronik“. Staatsminister Dr. Florian Herrmann: „Garmisch-Partenkirchen wird Forschungszentrum für Robotik in der Pflege – ein echtes Zukunftsfeld.“

weiter

Raumfahrt-Strategie „Bavaria One“

(02.10.2018) Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am 2. Oktober 2018 die Sitzung des Ministerrates in der Staatskanzlei geleitet. An der Sitzung nahm auch Prof. Dr. Ulrich Walter vom Lehrstuhl für Raumfahrttechnik an der TU München teil. Im Mittelpunkt der Beratungen standen die Themen Luft- und Raumfahrt sowie die Einrichtung weiterer digitaler Gründerzentren.

zum Video

Sieben bayerische Schulen mit Europa-Urkunde 2018 ausgezeichnet / Europaminister Eisenreich: „Einsatz für europäische Werte und Botschafter für ein Europa mit Zukunft“ / Kultusminister Sibler: „Europäischer Gedanke ist an unseren Schulen lebendig!“

Gruppenbild: Europaminister Georg Eisenreich, MdL (6. von links), und Kultusminister Bernd Sibler, MdL (rechts), mit Vertretern der ausgezeichneten Schulen in der Allerheiligenhofkirche der Münchner Residenz.vergrößern

(02.10.2018) Europaminister Georg Eisenreich und Kultusminister Bernd Sibler haben am 2. Oktober 2018 in München sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2018 ausgezeichnet. Europaminister Eisenreich würdigte beim Festakt in der Allerheiligenhofkirche der Münchner Residenz das Engagement der ausgezeichneten Schulen.

weiter

zur Fotoreihe

zum Video

Gespräch mit dem kosovarischen Vizepremierminister Enver Hoxhaj

Der Vizepremierminister der Republik Kosovo Enver Hoxhaj (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).vergrößern

(01.10.2018) Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 1. Oktober 2018 den kosovarischen Vizepremierminister Enver Hoxhaj zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.

zur Fotoreihe

Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration

Innen- und Justizminister der unionsregierten Länder in München – Weitere Verbesserung der Inneren Sicherheit durch massive Investitionen in die Polizei und Ausbau der Videoüberwachung – Bund muss für zügigere und effizientere Strafverfahren sorgen

(04.10.2018) Die Innen- und Justizminister der unionsregierten Länder haben auf ihrer Herbsttagung (B-IMK und B-JuMiKo) in München die Schlussfolgerung gezogen, dass sich die Sicherheitslage weiter verbessern und die Migrationslage weiter entspannen wird. „Grund zu dieser Annahme geben vor allem die deutlich gestiegenen Einstellungszahlen bei der Polizei und der Rückgang bei den Asylanträgen“, so der Gastgeber, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Freistaat und Bauwirtschaft stellen sich Herausforderungen der Zukunft im Bau / Bayerisches Bauforum präsentiert in der Publikation PERSPEKTIVEN gemeinsame Positionierung für erfolgreiches Planen und Bauen in Bayern / Freistaat Bayern bewegt jährlich ein Bauvolumen von acht bis neun Milliarden Euro / Bauministerium führt auch Verbände mit unterschiedlichen Interessen zusammen / Hohe Investitionsquote des Freistaats ist das A und O zur Zukunftssicherung

(05.10.2018) Die öffentliche Hand ist ein verlässlicher Partner der Bauwirtschaft. Allein der Freistaat Bayern bewegt jährlich ein Bauvolumen von acht bis neun Milliarden Euro. Die am Bau Beteiligten haben sich zur Bewältigung der Zukunftsfragen am Bau zusammengeschlossen und die Initiative „Bayerische Bauforum“ gegründet.

weiter

Bayern Spitze bei öffentlichen Ladestationen für Elektroautos

(02.10.2018) 2.559 öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektroautos gibt es in Bayern, wie aus einer Übersicht der Bundesnetzagentur hervorgeht. Kein anderes Bundesland hat bisher so viele öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektroautos. „Wir wollen die Elektromobilität in Bayern weiter nach vorne bringen. Es gib sicher noch viel zu tun, die Zahlen zeigen uns aber deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner dazu.

weiter

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Justizminister Bausback gratuliert Bayerischem Landesverband für Gefangenenfürsorge und Bewährungshilfe e.V. zum 70-jährigen Bestehen: „Brückenbauer für Straftäter auf ihrem Weg zurück in die Mitte der Gesellschaft / Gäbe es den Landesverband noch nicht – er müsste sofort geschaffen werden / Resozialisierung ist Opferschutz!“

(05.10.2018) Der Bayerische Landesverband für Gefangenenfürsorge und Bewährungshilfe e.V. begeht am 5. Oktober 2018 im Münchner Justizpalast die Jubiläumsfeier anlässlich seines 70-jährigen Bestehens. Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback in seinem Grußwort: „Sie bauen Brücken für Straftäter, damit diese zurück in die Mitte der Gesellschaft finden und ein Leben in sozialer Verantwortung führen können.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Mundarten Bayerns sollen künftig noch mehr Raum im Schulleben finden – Kultusminister Bernd Sibler lädt Lehrkräfte, Wissenschaftler und Partner der Dialektförderung zur Fachtagung „Dialekt und Schule“ in Landshut / „Dialekt ist da, wo das Herz daheim ist“

(04.10.2018) „Dialekt zu sprechen ist für mich ein Persönlichkeitsmerkmal und ein Lebensgefühl. Im Dialekt lebt der Mensch und zeigt, wo seine Heimat ist“, begrüßte Kultusminister Bernd Sibler am 4. Oktober 2018 die Gäste der großen Dialekt-Fachtagung des Kultusministeriums in Landshut.

weiter

„Welttag der Lehrerin und des Lehrers“: Kultusminister Sibler und Staatssekretärin Trautner bedanken sich für die wertvolle Arbeit der bayerischen Pädagoginnen und Pädagogen / „Lehrerinnen und Lehrer sind wichtige Bezugspersonen, Berater und Förderer, Rollenvorbilder und Wissensvermittler“

(04.10.2018) „Lehrerinnen und Lehrer nehmen im Leben unserer Kinder und Jugendlichen eine besondere Rolle ein: Sie begleiten junge Menschen auf ihrem Weg ins Erwachsenenalter, sind wichtige Bezugspersonen und können positive Rollenvorbilder sein. Sie fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler und unterstützen sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung“, würdigte Kultusminister Bernd Sibler anlässlich des Weltlehrertags am 5. Oktober die wertvolle Arbeit der Pädagoginnen und Pädagogen.

weiter

„Neue Medienabteilung ist Bayerns Innovationsmotor in Sachen digitale Bildung!“ – Kultusminister Bernd Sibler stellt Aufgaben der neuen Medienabteilung am Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) vor / Für noch mehr Unterstützung der Medienbildung an bayerischen Schulen

(02.10.2018) „Die neue Abteilung an unserem Institut für Schulqualität und Bildungsforschung ist Bayerns Innovationsmotor in Sachen digitale Bildung! Sie nimmt sich entscheidenden Fragen der Medienbildung an. Mit ihrer Einrichtung wollen wir ein ganz deutliches Signal setzen: Digitale Bildung umfasst viel mehr als eine adäquate Ausstattung mit digitalen Werkzeugen.“

weiter

Kultusminister Bernd Sibler zeichnet gemeinsam mit Landesschülerrat Sieger im Wettbewerb „#mitsprechen – Du bist Demokratie!“ aus / „Demokratie braucht Menschen, die mitmachen und mitsprechen“

(01.10.2018) „Das Thema des Wettbewerbs des Landesschülerrats bringt es auf den Punkt: Demokratie betrifft jeden Einzelnen und braucht Menschen, die mitmachen und mitsprechen“, betonte Kultusminister Bernd Sibler am 1. Oktober 2018 bei der Preisverleihung im Wettbewerb „#mitsprechen – Du bist Demokratie!“ des Landesschülerrats Bayern (LSR) im Kultusministerium.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle gibt Preisträger des „Bayerischen Kunstförderpreises 2018“ in der Sparte „Darstellende Kunst“ bekannt / „Beeindruckendes schauspielerisches und gesangliches Talent – Geschehen auf der Bühne lebendig und fassbar gemacht“

(04.10.2018) Der Bayerische Kunstförderpreis 2018 in der Sparte „Darstellende Kunst“ geht in diesem Jahr an Rachael Wilson, Sandro Šutalo, Patrizia Unger und Samouil Stoyanov. Dies gab Bayerns Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle am 4. Oktober 2018 in München bekannt.

weiter

Wissenschaftsministerin Kiechle verleiht der Hochschule Rosenheim den Titel „Technische Hochschule“ / Die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Rosenheim darf sich ab 1. Oktober 2018 über den Titel „Technische Hochschule“ freuen. Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle verlieh am 1. Oktober 2018 bei einem Festakt das begehrte Prädikat. Kiechle betonte zugleich die große Bedeutung aller Hochschulen für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Bayern.

(01.10.2018) „Für die Ernennung der Hochschule Rosenheim zur Technischen Hochschule waren ihr Fächerspektrum und ihre Leistungsfähigkeit, ihre nationale und internationale Bedeutung sowie die Kooperation mit Wissenschaft und Wirtschaft ausschlaggebend“, erklärte Bayerns Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle am 1. Oktober 2018 anlässlich der feierlichen Vergabe des begehrten Titels in Rosenheim.

weiter

Bayerns Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle spricht ein Grußwort bei der Eröffnung der Ausstellung „SCHMIDT-ROTTLUFF. FORM, FARBE, AUSDRUCK“ im Buchheim Museum der Phantasie / Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle bei Eröffnung der Schmidt-Rottluff-Retrospektive im Buchheim Museum der Phantasie

(29.09.2018) „Unmittelbar und unverfälscht“ – Auf keines ihrer Mitglieder trifft das Motto der Künstlergruppe „Brücke“ besser zu als auf ihren Mitbegründer Karl Schmidt-Rottluff. Ihm widmet das Buchheim Museum der Phantasie eine umfassende Retrospektive auf sein Lebenswerk. Neben einer umfangreichen Auswahl an Ölgemälden sind auch Arbeiten auf Papier sowie Schmuck und Skulpturen des farb- und formgewaltigen Künstlers zu sehen.

weiter

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

FÜRACKER: FDP FORDERUNG ABSURD! / Keine Privatisierung von Bayerischen Traditionsunternehmen wie Hofbräu

(02.10.2018) „Wir lehnen diese Privatisierungsforderungen der FDP entschieden ab. Die Staatsregierung bekennt sich zu ihren staatlichen Beteiligungsunternehmen, die für Tradition und Stärke des Freistaats stehen. Mit uns wird es ganz sicher keinen Ausverkauf des bayerischen Kulturerbes, wie dem Hofbräuhaus geben, steht es doch für eine erstklassige Visitenkarte Bayerns.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie

Förderung des Projekts „Künstliche Intelligenz im Dienste des Heilbades“ / Pschierer: „Künstliche Intelligenz wird die Suche nach Angeboten in Kurorten und Heilbädern erleichtern“

(05.10.2018) Der Bayerische Heilbäder-Verband e. V. plant den Einsatz Künstlicher Intelligenz in Form eines Chatbots. Ein Chatbot ist eine Software, die einen menschlichen Ansprechpartner simuliert. Der Chatbot wird die Suche nach Angeboten in Kurorten und Heilbädern erleichtern. Gäste, Patienten, Ärzte und Gesundheitsdienstleister haben unterschiedliche Bedürfnisse.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Huber: Bayern stärkt den Naturtourismus / Neues Förderprogramm für Kommunen startet

(30.09.2018) Bayerns einzigartige Regionen ziehen Urlauber aus aller Welt an. Ein neues Förderprogramm des Umweltministeriums unterstützt die bayerischen Kommunen dabei, Tourismus und den Schutz von Natur und Umwelt in Einklang zu bringen und zu entwickeln.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Ausgezeichnet: 24 bayerische Käseschätze

(01.10.2018) 24 Bayerische Käsespezialitäten hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am 30. September 2018 beim ersten Käse-Genussmarkt im Schmuckhof ihres Ministeriums in München ausgezeichnet. Sie sind die Gewinner des Wettbewerbs „Bayerische Käseschätze“, den die Ministerin im Frühjahr gestartet hatte. „In allen Regionen unseres Landes gibt es noch viele unentdeckte und außergewöhnliche Genuss-Schätze, die wir stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken wollen“, so Kaniber bei der Prämierung.

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Neue Internetplattform ‚BOBY‘ zur Berufsorientierung am 2. Oktober 2018 gestartet

(02.10.2018) Seit 2. Oktober 2018 gibt es ein neues Angebot, damit Berufsanfänger ihren Traumberuf finden: Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer hat gemeinsam mit Kultusminister Bernd Sibler und den Partnern der ‚Allianz für starke Berufsbildung‘ die Internetplattform BOBY gestartet.

weiter

Beschäftigung für Menschen mit seelischen Erkrankungen / Sozialministerin Schreyer startet Pilotprojekt im eigenen Haus

(01.10.2018) Sechs Menschen mit schweren seelischen Erkrankungen sind ab sofort im Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales tätig. Sie werden im Rahmen des Pilotprojekts nach ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten eingesetzt und von zwei Betreuern begleitet. Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer, selbst Sozialpädagogin und Familientherapeutin, hat dieses Projekt persönlich ins Leben gerufen: „Die Menschen, die jetzt zu uns kommen, sind seelisch so stark beeinträchtigt, dass sie nur wenige Stunden in der Woche einer Tätigkeit nachgehen können.“

weiter

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Huml: Naloxon-Modellprojekt ist gestartet – Bayerns Gesundheitsministerin fördert neues Hilfsangebot für Drogenabhängige mit knapp 330.000 Euro

(03.10.2018) Bayern baut die Suchthilfeangebote und die medizinische Versorgung für Drogenabhängige weiter aus. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml betonte am 3. Oktober 2018: „Das bayerische Naloxon-Modellprojekt ist Anfang Oktober gestartet. Speziell geschulte Laien können nun höchstgefährdeten Menschen im Heroin-Notfall mit Naloxon entscheidend helfen. Denn Naloxon kann die atemlähmende Wirkung von Heroin innerhalb kürzester Zeit aufheben.“

weiter