Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Bayern in der Welt © DNY59 - istockphoto

Bayern – weltweit vernetzt

Der Freistaat Bayern pflegt eine Vielzahl eigenständiger und zum Teil über Jahr-zehnte gewachsener internationaler Beziehungen mit Staaten und Regionen weltweit.

Es entspricht dem staatlichen und politischen Selbstverständnis Bayerns, seine Interessen als eigenständig identifizierbarer Akteur nicht nur in Deutschland, sondern überall dort wahrzunehmen, wo diese Interessen berührt sind. In einer zunehmend kleiner werdenden Welt vor dem Hintergrund eines zunehmenden Konkurrenzdrucks gilt es, den Wandel nach bayerischen Vorstellungen zu begleiten und aktiv mitzugestalten. Attraktivität und Status Bayerns überall auf der Welt sind eine der unverzichtbaren Voraussetzungen der großen bayerischen Erfolgsgeschichte. Das Engagement Bayerns versteht sich dabei als Ergänzung und Bereicherung zur Außenpolitik des Bundes.

Der Staatsregierung kommt die Aufgabe zu, die bayerischen Unternehmen, die Hochschulen, die Institutionen, die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Internationalisierung zu begleiten und hierzu systematisch nach geografischen Schwerpunkten, bestimmten thematischen Feldern vorzugehen, unter Einsatz von konkreten Mitteln.

Innerhalb der Staatsregierung pflegen alle Ressorts zahlreiche Außenbeziehungen. Die Gesamtsteuerung der internationalen Beziehungen obliegt dem Leiter der Staatskanzlei, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien. Die Staatskanzlei koordiniert und unterstützt die internationale Arbeit der Ressorts, etwa indem Strukturen der Zusammenarbeit geschaffen werden, in gewissem Umfang Projekte finanziell gefördert werden und herausgehobene Themen und Projekte selbst weiterentwickelt werden.