Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1613

Das Aufsichtsratsmitglied der MT Aerospace AG Peter Hartmann, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Vorstandsvorsitzende der MT Aerospace AG Hans J. Steininger (v.l.n.r.).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der MT Aerospace AG

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 2. Oktober 2019 den Vorstandsvorsitzenden der MT Aerospace AG Hans J. Steininger und das Aufsichtsratsmitglied der MT Aerospace AG Peter Hartmann zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), begrüßt das Aufsichtsratsmitglied der MT Aerospace AG Peter Hartmann (links) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), begrüßt das Aufsichtsratsmitglied der MT Aerospace AG Peter Hartmann (links) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Vorstandsvorsitzende der MT Aerospace AG Hans J. Steininger (rechts).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Vorstandsvorsitzende der MT Aerospace AG Hans J. Steininger (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Das Aufsichtsratsmitglied der MT Aerospace AG Peter Hartmann, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Vorstandsvorsitzende der MT Aerospace AG Hans J. Steininger (v.l.n.r.).
    Das Aufsichtsratsmitglied der MT Aerospace AG Peter Hartmann, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Vorstandsvorsitzende der MT Aerospace AG Hans J. Steininger (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Der Zweite Bürgermeister der Stadt Nürnberg Christian Vogel (links) im Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Ökologische Durchgängigkeit am Wöhrder See

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 2. Oktober 2019 an der Vorstellung der Arbeiten zur ökologischen Durchgängigkeit am Wöhrder See in Nürnberg teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Der Zweite Bürgermeister Christian Vogel stellt die Arbeiten zur ökologischen Durchgängigkeit am Wöhrder See in Nürnberg vor.
    Der Zweite Bürgermeister Christian Vogel stellt die Arbeiten zur ökologischen Durchgängigkeit am Wöhrder See in Nürnberg vor.
  • Foto 2 von 6
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der Vorstellung der Arbeiten zur ökologischen Durchgängigkeit am Wöhrder See in Nürnberg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der Vorstellung der Arbeiten zur ökologischen Durchgängigkeit am Wöhrder See in Nürnberg.
  • Foto 3 von 6
    Der Zweite Bürgermeister der Stadt Nürnberg Christian Vogel (links) im Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Der Zweite Bürgermeister der Stadt Nürnberg Christian Vogel (links) im Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
  • Foto 4 von 6
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, enthüllt ein Informationsschild zur Wasserwelt Wöhrder See.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, enthüllt ein Informationsschild zur Wasserwelt Wöhrder See.
  • Foto 5 von 6
    Der Leiter des Nürnberger Wasserwirtschaftsamtes Ulrich Fitzthum, der Zweite Bürgermeister der Stadt Nürnberg Christian Vogel und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (v.r.n.l.).
    Der Leiter des Nürnberger Wasserwirtschaftsamtes Ulrich Fitzthum, der Zweite Bürgermeister der Stadt Nürnberg Christian Vogel und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (v.r.n.l.).
  • Foto 6 von 6
    Jahrzehntelang versperrte das Wehr den Fischen den Weg in den Oberlauf der Pegnitz. Durch den Bau eines Fischwegs stellt der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg, die ökologische Durchgängigkeit wieder her.
    Jahrzehntelang versperrte das Wehr den Fischen den Weg in den Oberlauf der Pegnitz. Durch den Bau eines Fischwegs stellt der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg, die ökologische Durchgängigkeit wieder her.
Weiter blättern
Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und Commissioner Pat Wilson (links).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Commissioner Pat Wilson

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 2. Oktober 2019 den Commissioner Pat Wilson aus dem US-Bundesstaat Georgia zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt Commissioner Pat Wilson (rechts) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt Commissioner Pat Wilson (rechts) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und Commissioner Pat Wilson (links).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und Commissioner Pat Wilson (links).
  • Foto 3 von 3
    Pat Wilson (links) ist seit November 2016 Commissioner des Georgia Department of Economic Development (GDEcD).
    Pat Wilson (links) ist seit November 2016 Commissioner des Georgia Department of Economic Development (GDEcD).
Weiter blättern
Zum Festakt auf Schloss Faber-Castell in Stein sind u.a. der Vorstand der BKK Faber-Castell & Partner Christian Pröbster (4. von links), Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (5. von links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Charles Graf von Faber-Castell (2. von rechts) gekommen. © BKK Faber-Castell & Partner
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

175 Jahre BKK Faber-Castell

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 2. Oktober 2019 am Festakt anlässlich 175 Jahre BKK Faber-Castell auf Schloss Faber-Castell in Stein teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Zum Festakt auf Schloss Faber-Castell in Stein sind u.a. der Vorstand der BKK Faber-Castell & Partner Christian Pröbster (4. von links), Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (5. von links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Charles Graf von Faber-Castell (2. von rechts) gekommen. © BKK Faber-Castell & Partner
    Zum Festakt auf Schloss Faber-Castell in Stein sind u.a. der Vorstand der BKK Faber-Castell & Partner Christian Pröbster (4. von links), Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (5. von links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Charles Graf von Faber-Castell (2. von rechts) gekommen. © BKK Faber-Castell & Partner
  • Foto 2 von 3
    Bei dem Festakt anlässlich175 Jahre BKK Faber-Castell hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Festrede. © BKK Faber-Castell & Partner
    Bei dem Festakt anlässlich175 Jahre BKK Faber-Castell hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die Festrede. © BKK Faber-Castell & Partner
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, mit Charles Graf von Faber-Castell und dem Vorstand der BKK Faber-Castell & Partner Christian Pröbster (v.l.n.r.). © BKK Faber-Castell & Partner
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, mit Charles Graf von Faber-Castell und dem Vorstand der BKK Faber-Castell & Partner Christian Pröbster (v.l.n.r.). © BKK Faber-Castell & Partner
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Bayern ist Zukunftsland. Mit unserer Innovationsförderung stellen wir uns dem weltweiten Wettbewerb um Wissen, Köpfe und Ideen, auch in der modernen Krebstherapie.“ © WE Communications
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Förderbescheidübergabe an die ITG Isotope Technologies GmbH

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 2. Oktober 2019 einen Förderbescheid über rund 403.000 Euro der Bayerischen Forschungsstiftung an die ITG Isotope Technologies GmbH für ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der TU München übergeben. Staatsminister Dr. Herrmann, MdL: „Bayern ist Zukunftsland. Mit unserer Innovationsförderung stellen wir uns dem weltweiten Wettbewerb um Wissen, Köpfe und Ideen, auch in der modernen Krebstherapie. Deshalb unterstützen wir mit dem Projekt FORActinium die Entwicklung eines effizienten Herstellungsverfahrens von Ac-225 als medizinisches Radioisotop für die Alpha-Therapie.“
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Der Vorstandsvorsitzende der ITM Isotopen Technologien München AG Steffen Schuster begrüßt die Gäste im Galileo Gebäude in Garching. © WE Communications
    Der Vorstandsvorsitzende der ITM Isotopen Technologien München AG Steffen Schuster begrüßt die Gäste im Galileo Gebäude in Garching. © WE Communications
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Bayern ist Zukunftsland. Mit unserer Innovationsförderung stellen wir uns dem weltweiten Wettbewerb um Wissen, Köpfe und Ideen, auch in der modernen Krebstherapie.“ © WE Communications
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Bayern ist Zukunftsland. Mit unserer Innovationsförderung stellen wir uns dem weltweiten Wettbewerb um Wissen, Köpfe und Ideen, auch in der modernen Krebstherapie.“ © WE Communications
  • Foto 3 von 3
    Für ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der TU München übergibt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), einen Förderbescheid über rund 403.000 Euro der Bayerischen Forschungsstiftung an die ITG Isotope Technologies GmbH. © WE Communications
    Für ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der TU München übergibt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), einen Förderbescheid über rund 403.000 Euro der Bayerischen Forschungsstiftung an die ITG Isotope Technologies GmbH. © WE Communications
Weiter blättern
Gruppenbild mit dem Bayerischen Bauernverband in der Staatskanzlei: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (6. von links), Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (7. von links) und MdL Martin Schöffel (7. von rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem Bayerischen Bauernverband

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 1. Oktober 2019 Vertreter des Bayerischen Bauernverbandes zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl (links).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl (links).
  • Foto 2 von 4
    Das Gespräch zwischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), und den Vertretern des Bayerischen Bauernverbandes fand in der Staatskanzlei statt.
    Das Gespräch zwischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), und den Vertretern des Bayerischen Bauernverbandes fand in der Staatskanzlei statt.
  • Foto 3 von 4
    Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl (3. von rechts), die Landesbäuerin der Landfrauengruppe des Bayerischen Bauernverbandes Anneliese Göller (2. von rechts) und die Bezirkspräsidenten des Bayerischen Bauernverbandes.
    Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl (3. von rechts), die Landesbäuerin der Landfrauengruppe des Bayerischen Bauernverbandes Anneliese Göller (2. von rechts) und die Bezirkspräsidenten des Bayerischen Bauernverbandes.
  • Foto 4 von 4
    Gruppenbild mit dem Bayerischen Bauernverband in der Staatskanzlei: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (6. von links), Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (7. von links) und MdL Martin Schöffel (7. von rechts).
    Gruppenbild mit dem Bayerischen Bauernverband in der Staatskanzlei: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (6. von links) und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (7. von links).
Weiter blättern
MdL Dr. Martin Huber, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der VR meine Raiffeisenbank eG Reinhard Frauscher (v.l.n.r.). © VR meine Raiffeisenbank eG
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Herbstempfang auf Schloss Tüßling

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 30. September 2019 am Herbstempfang auf Schloss Tüßling teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel (2. von rechts) begrüßt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), auf Schloss Tüßling. © VR meine Raiffeisenbank eG
    Die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel (2. von rechts) begrüßt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), auf Schloss Tüßling. © VR meine Raiffeisenbank eG
  • Foto 2 von 4
    MdL Dr. Martin Huber, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der VR meine Raiffeisenbank eG Reinhard Frauscher (v.l.n.r.). © VR meine Raiffeisenbank eG
    MdL Dr. Martin Huber, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der VR meine Raiffeisenbank eG Reinhard Frauscher (v.l.n.r.). © VR meine Raiffeisenbank eG
  • Foto 3 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält beim Herbstempfang auf Schloss Tüßling eine Rede. © VR meine Raiffeisenbank eG
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält beim Herbstempfang auf Schloss Tüßling eine Rede. © VR meine Raiffeisenbank eG
  • Foto 4 von 4
    Die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), und dem Landrat des Landkreises Altötting Erwin Schneider (2. von rechts). © VR meine Raiffeisenbank eG
    Die 1. Bürgermeisterin des Marktes Tüßling Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), und dem Landrat des Landkreises Altötting Erwin Schneider (2. von rechts). © VR meine Raiffeisenbank eG
Weiter blättern
Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem vbw-Präsidenten Wolfgang Hatz (rechts) und dem vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (Mitte).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit vbw-Präsident Hatz und vbw-Hauptgeschäftsführer Brossardt

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 30. September 2019 Präsident Wolfram Hatz und Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), begrüßt den Präsidenten Wolfram Hatz (links) und den Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (rechts) von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), begrüßt den Präsidenten Wolfram Hatz (links) und den Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (rechts) von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem vbw-Präsidenten Wolfgang Hatz (rechts) und dem vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (Mitte).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem vbw-Präsidenten Wolfgang Hatz (rechts) und dem vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (Mitte).
  • Foto 3 von 3
    Der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
Weiter blättern
Der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (Mitte) und sein Nachfolger Prof. Dr. Thomas Hofmann (rechts) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) vor dem Auditorium Maximum an der TUM. © TUM / Heddergott
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Übergabe des Präsidentenamts an der TUM

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 30. September 2019 am Festakt anlässlich der Übergabe des Präsidentenamts an der Technischen Universität München im Auditorium Maximum an der TUM teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9
    Der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (Mitte) und sein Nachfolger Prof. Dr. Thomas Hofmann (rechts) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) vor dem Auditorium Maximum an der TUM. © TUM / Heddergott
    Der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (Mitte) und sein Nachfolger Prof. Dr. Thomas Hofmann (rechts) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) vor dem Auditorium Maximum an der TUM. © TUM / Heddergott
  • Foto 2 von 9
    Gruppenbild vor dem Auditorium (v.l.n.r.): Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, die ehemalige Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle, der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der designierte TUM-Präsident Prof. Dr. Thomas Hofmann und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL. © TUM / Heddergott
    Gruppenbild vor dem Auditorium (v.l.n.r.): Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, die ehemalige Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle, der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der designierte TUM-Präsident Prof. Dr. Thomas Hofmann und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL. © TUM / Heddergott
  • Foto 3 von 9
    Im Gespräch (v.l.n.r.): Prof. Dr. Thomas Hofmann, der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann und Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL. © TUM / Heddergott
    Im Gespräch (v.l.n.r.): Prof. Dr. Thomas Hofmann, der TUM-Präsident Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann und Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL. © TUM / Heddergott
  • Foto 4 von 9
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält bei dem Festakt anlässlich der Übergabe des Präsidentenamts an der Technischen Universität München eine Rede. © TUM / Heddergott
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält bei dem Festakt anlässlich der Übergabe des Präsidentenamts an der Technischen Universität München eine Rede. © TUM / Heddergott
  • Foto 5 von 9
    Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann steht seit 1995 als Präsident an der Spitze der Technischen Universität München und ist der am längsten amtierende Präsident einer deutschen Hochschule. © TUM / Heddergott
    Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann steht seit 1995 als Präsident an der Spitze der Technischen Universität München und ist der am längsten amtierende Präsident einer deutschen Hochschule. © TUM / Heddergott
  • Foto 6 von 9
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), überreicht dem Präsidenten der TUM Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (links) zum Abschied ein Geschenk. © TUM / Heddergott
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), überreicht dem Präsidenten der TUM Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (links) zum Abschied ein Geschenk. © TUM / Heddergott
  • Foto 7 von 9
    Der Präsident der TU München Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (rechts) übergibt das Amt an seinen Nachfolger Prof. Dr. Thomas Hofmann (links). © TUM / Heddergott
    Der Präsident der TU München Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (rechts) übergibt das Amt an seinen Nachfolger Prof. Dr. Thomas Hofmann (links). © TUM / Heddergott
  • Foto 8 von 9
    Prof. Dr. Thomas Hofmann (links) und Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (rechts) nach der Übergabe des Präsidentenamtes der Technischen Universität München. © TUM / Heddergott
    Prof. Dr. Thomas Hofmann (links) und Prof. Dr. Dr. Wolfgang A. Herrmann (rechts) nach der Übergabe des Präsidentenamtes der Technischen Universität München. © TUM / Heddergott
  • Foto 9 von 9
    Prof. Dr. Thomas Hofmann wird am 1. Oktober 2019 seine sechsjährige Amtszeit antreten. © TUM / Heddergott
    Prof. Dr. Thomas Hofmann wird am 1. Oktober 2019 seine sechsjährige Amtszeit antreten. © TUM / Heddergott
Weiter blättern
Im französischen Generalkonsulat in München trägt sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, trägt in das Kondolenzbuch für den verstorbenen früheren Staatspräsidenten Frankreichs Jacques Chirac ein.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eintrag in das Kondolenzbuch für Jacques Chirac

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat sich am 30. September 2019 in das Kondolenzbuch für den am 26. September 2019 verstorbenen ehemaligen Staatspräsidenten Frankreichs, Jacques Chirac, im Generalkonsulat der Französischen Republik in München eingetragen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Im französischen Generalkonsulat in München trägt sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, trägt in das Kondolenzbuch für den verstorbenen früheren Staatspräsidenten Frankreichs Jacques Chirac ein.
    Im französischen Generalkonsulat in München trägt sich Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, in das Kondolenzbuch für den verstorbenen früheren Staatspräsidenten Frankreichs Jacques Chirac ein.
  • Foto 2 von 3
    Der Eintrag von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, im Kondolenzbuch für Jacques Chirac.
    Der Eintrag von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, im Kondolenzbuch für Jacques Chirac.
  • Foto 3 von 3
    Jacques Chirac war von 1995 bis 2007 Staatspräsident der Französischen Republik.
    Jacques Chirac war von 1995 bis 2007 Staatspräsident der Französischen Republik.
Weiter blättern
Bayerische Trachtler bei der Jahrestagung des Bayerischen Trachtenverbandes in Bad Tölz. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Landesversammlung des Bayerischen Trachtenverbandes

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 28. September 2019 an der Landesversammlung des Bayerischen Trachtenverbandes in Bad Tölz teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    168 Trachtler aus 22 Gauverbänden tagen 2019 beim Loisachtaler Gauverband in Bad Tölz. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
    168 Trachtler aus 22 Gauverbänden tagen 2019 beim Loisachtaler Gauverband in Bad Tölz. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
  • Foto 2 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Hightech im Beruf und in der Freizeit für die Trachtensache einstehen, das ist ein vielfältiges und kein einfältiges Leben. Bei all den gesetzlich und bürokratisch notwendigen Regeln dürfen wir Maß und Mitte nicht aus den Augen verlieren.“ © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Hightech im Beruf und in der Freizeit für die Trachtensache einstehen, das ist ein vielfältiges und kein einfältiges Leben. Bei all den gesetzlich und bürokratisch notwendigen Regeln dürfen wir Maß und Mitte nicht aus den Augen verlieren.“ © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
  • Foto 3 von 4
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), mit dem 1. Landesvorsitzenden des Bayerischen Trachtenverbandes Max Bertl (Mitte) und einer Teilnehmerin. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), mit dem 1. Landesvorsitzenden des Bayerischen Trachtenverbandes Max Bertl (Mitte) und einer Teilnehmerin. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
  • Foto 4 von 4
    Bayerische Trachtler bei der Jahrestagung des Bayerischen Trachtenverbandes in Bad Tölz. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
    Bayerische Trachtler bei der Jahrestagung des Bayerischen Trachtenverbandes in Bad Tölz. © Hötzelsperger/Bayerischer Trachtenverband
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede. © Generalkonsulat der VR China
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

70. Nationalfeiertag der Volksrepublik China

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 27. September 2019 am Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags der Volksrepublik China in München teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Der chinesische Generalkonsul Zhang Yue (rechts) begrüßt die Gäste zum Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags der Volksrepublik China. © Generalkonsulat der VR China
    Der chinesische Generalkonsul Zhang Yue (rechts) begrüßt die Gäste zum Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags der Volksrepublik China. © Generalkonsulat der VR China
  • Foto 2 von 6
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede. © Generalkonsulat der VR China
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede. © Generalkonsulat der VR China
  • Foto 3 von 6
    Vor dem Generalkonsulat der Volksrepublik China in München: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) und der chinesische Generalkonsul Zhang Yue (rechts). © Generalkonsulat der VR China
    Vor dem Generalkonsulat der Volksrepublik China in München: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) und der chinesische Generalkonsul Zhang Yue (rechts). © Generalkonsulat der VR China
  • Foto 4 von 6
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem chinesischen Generalkonsul Zhang Yue (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit dem chinesischen Generalkonsul Zhang Yue (rechts).
  • Foto 5 von 6
    Musikalische Klänge aus der Volksrepublik China beim Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags im chinesischen Generalkonsulat. © Generalkonsulat der VR China
    Musikalische Klänge aus der Volksrepublik China beim Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags im chinesischen Generalkonsulat. © Generalkonsulat der VR China
  • Foto 6 von 6
    Junge Trachtler beim Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags der Volksrepublik China. © Generalkonsulat der VR China
    Junge Trachtler beim Empfang anlässlich des 70. Nationalfeiertags der Volksrepublik China. © Generalkonsulat der VR China
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1613

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken