Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1534

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), grüßt die Besucher des Eichenhainfestes der Freiwilligen Feuerwehr Brunn.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eichenhainfest der Freiwilligen Feuerwehr Brunn

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 7. Juli 2019 am 45. Eichenhainfest der Freiwilligen Feuerwehr Brunn in Nürnberg-Brunn teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), grüßt die Besucher des Eichenhainfestes der Freiwilligen Feuerwehr Brunn.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), grüßt die Besucher des Eichenhainfestes der Freiwilligen Feuerwehr Brunn.
  • Foto 2 von 3
    Beim 45. Eichenhainfest hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
    Beim 45. Eichenhainfest hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links) besucht das 45. Eichenhainfest in Nürnberg-Brunn.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (3. von links) besucht das 45. Eichenhainfest in Nürnberg-Brunn.
Weiter blättern
Nürnberg bewirbt sich als Kulturhauptstadt Europas 2025 (v.l.n.r.): Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Pressekonferenz „Kulturhauptstadt Nürnberg 2025“

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 5. Juli 2019 gemeinsam mit Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly eine Pressekonferenz zur Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt 2025 im Plärrerhochhaus in Nürnberg gegeben. Seit 1985 vergibt die Europäische Union den Titel "Kulturhauptstadt Europas".
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz.
  • Foto 2 von 4
    Nürnberg bewirbt sich als Kulturhauptstadt Europas 2025 (v.l.n.r.): Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
    Nürnberg bewirbt sich als Kulturhauptstadt Europas 2025 (v.l.n.r.): Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
  • Foto 3 von 4
    Die Pressekonferenz zur Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt 2025 findet im im Plärrerhochhaus in Nürnberg statt.
    Die Pressekonferenz zur Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt 2025 findet im im Plärrerhochhaus in Nürnberg statt.
  • Foto 4 von 4
    Nürnberg will Kulturhauptstadt Europas 2025 werden und ein Jahr lang Zentrum des europäischen Kulturlebens sein. Der Freistaat steht voll und ganz hinter der Bewerbung und unterstützt diese nach Kräften.
    Nürnberg will Kulturhauptstadt Europas 2025 werden und ein Jahr lang Zentrum des europäischen Kulturlebens sein. Der Freistaat steht voll und ganz hinter der Bewerbung und unterstützt diese nach Kräften.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter, der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und der Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

50. Regierungschefkonferenz der ARGE ALP

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 5. Juli 2019 an der 50. Regierungschefkonferenz der Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer (ARGE ALP) in Toblach teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter, der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und der Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter, der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und der Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer.
  • Foto 2 von 3
    Vertreter der zehn Arge-Alp-Länder sind am 5. Juli 2019 in Toblach im Pustertal zu ihrer jährlichen Konferenz zusammen gekommen. Die Konferenz wird mit der Übergabe des Vorsitzes von Südtirol an das Land Salzburg abgeschlossen.
    Vertreter der zehn Arge-Alp-Länder sind am 5. Juli 2019 in Toblach im Pustertal zu ihrer jährlichen Konferenz zusammen gekommen. Die Konferenz wurde mit der Übergabe des Vorsitzes von Südtirol an das Land Salzburg abgeschlossen.
  • Foto 3 von 3
    Die Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer befassen sich mit Fragen der Mobilität und der Problematik der Großraubtiere.
    Die Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer befasste sich mit dem ländlichen Raum sowie mit Fragen der Mobilität und der Problematik der Großraubtiere.
Weiter blättern
Gruppenbild (v.l.n.r.): Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler, das Bezirkstagsmitglied von Oberbayern Marina Neubauer, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Bezirkstagspräsident von Niederbayern Dr. Olaf Heinrich.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 4. Juli 2019 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, an der Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages in Augsburg teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
  • Foto 2 von 5
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler, das Bezirkstagsmitglied von Oberbayern Marina Neubauer, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Bezirkstagspräsident von Niederbayern Dr. Olaf Heinrich.
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler, das Bezirkstagsmitglied von Oberbayern Marina Neubauer, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Bezirkstagspräsident von Niederbayern Dr. Olaf Heinrich.
  • Foto 3 von 5
    Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler begrüßt die Teilnehmer zur Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages in Augsburg.
    Der Präsident des Bayerischen Bezirketages und Bezirkstagspräsident der Oberpfalz Franz Löffler begrüßt die Teilnehmer zur Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages in Augsburg.
  • Foto 4 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede auf der Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält eine Rede auf der Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages.
  • Foto 5 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit der Ersten Vizepräsidentin des Bayerischen Bezirketags und stellvertretenden Bezirkstagspräsidentin von Schwaben Barbara Holzmann (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit der Ersten Vizepräsidentin des Bayerischen Bezirketags und stellvertretenden Bezirkstagspräsidentin von Schwaben Barbara Holzmann (rechts).
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede zum Thema "Leistung muss sich lohnen - Bayern steht zu seinem Unternehmertum" auf dem Bayerischen Familienunternehmerkongress.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Familienunternehmerkongress

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 4. Juli 2019 am Bayerischen Familienunternehmerkongress im Deutschen Museum in München teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der Generaldirektor des Deutschen Museums Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und der Landesvorsitzende Bayern vom Verband "Die Familienunternehmer e.V." Martin Schoeller (v.l.n.r.).
    Der Generaldirektor des Deutschen Museums Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und der Landesvorsitzende Bayern vom Verband "Die Familienunternehmer e.V." Martin Schoeller (v.l.n.r.).
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede zum Thema "Leistung muss sich lohnen - Bayern steht zu seinem Unternehmertum" auf dem Bayerischen Familienunternehmerkongress.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede zum Thema "Leistung muss sich lohnen - Bayern steht zu seinem Unternehmertum" auf dem Bayerischen Familienunternehmerkongress.
  • Foto 3 von 4
    Der Verband "Die Familienunternehmer e.V." repräsentieren mehr als 180.000 Familienunternehmer.
    Der Verband "Die Familienunternehmer e.V." repräsentiert die wirtschaftspolitischen Interessen von mehr als 180.000 Familienunternehmern in Deutschland.
  • Foto 4 von 4
    Der Bayerische Familienunternehmerkongress findet im Ehrensaal des Deutschen Museums statt.
    Der Bayerische Familienunternehmerkongress findet im Ehrensaal des Deutschen Museums in München statt.
Weiter blättern
Der Vorsitzende des Diözesanrats Prof. Hans Tremmel (links) und der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx (Mitte) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), zum Sommerempfang.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Sommerempfang des Erzbistums München und Freising

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 3. Juli 2019 beim Sommerempfang des Erzbistums München und Freising in der Katholischen Akademie im Kardinal-Wendel-Haus in München eine Rede gehalten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Vorsitzende des Diözesanrats Prof. Hans Tremmel (links) und der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx (Mitte) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), zum Sommerempfang.
    Der Vorsitzende des Diözesanrats Prof. Hans Tremmel (links) und der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx (Mitte) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), zum Sommerempfang.
  • Foto 2 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede in der Katholischen Akademie im Kardinal-Wendel-Haus in München.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede in der Katholischen Akademie im Kardinal-Wendel-Haus in München.
  • Foto 3 von 5
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Der Vorsitzende des Diözesanrats Prof. Hans Tremmel, der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Dr. Josef Schuster und Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Heinrich Bedford-Strohm.
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Der Vorsitzende des Diözesanrats Prof. Hans Tremmel, der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Dr. Josef Schuster und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
  • Foto 4 von 5
    Renate Thalhammer-Herrmann Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx (v.l.n.r.) beim Sommerempfang des Erzbistums München und Freising.
    Frau Renate Thalhammer-Herrmann, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx (v.l.n.r.) beim Sommerempfang des Erzbistums München und Freising.
  • Foto 5 von 5
    Zahlreiche Gäste sind zum Sommerempfang des Erzbistums München und Freising in der Katholischen Akademie im Kardinal-Wendel-Haus in München gekommen.
    Zahlreiche Gäste sind zum Sommerempfang des Erzbistums München und Freising in die Katholische Akademie im Kardinal-Wendel-Haus in München gekommen.
Weiter blättern
Der Deutschlandradio-Korrespondent Tobias Krone, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, der Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue und der Deutschlandradio-Korrespondent Michael Watzke (v.l.n.r.).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Korrespondentenempfang Deutschlandradio

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 3. Juli 2019 am Empfang für die Deutschlandradio-Korrespondenten Michael Watzke und Tobias Krone im Bayerischen Landtag teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Intendant von Deutschlandradio Stefan Raue (rechts).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Intendant von Deutschlandradio Stefan Raue (rechts).
  • Foto 2 von 5
    Der Deutschlandradio-Korrespondent Tobias Krone, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, der Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue und der Deutschlandradio-Korrespondent Michael Watzke (v.l.n.r.).
    Der Deutschlandradio-Korrespondent Tobias Krone, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, der Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue und der Deutschlandradio-Korrespondent Michael Watzke (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, spricht beim Empfang für die Korrespondenten Michael Watzke und Tobias Krone ein Grußwort.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, spricht beim Empfang für die Korrespondenten Michael Watzke und Tobias Krone ein Grußwort.
  • Foto 4 von 5
    Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL (2. von links), im Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts).
    Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL (2. von links), im Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts).
  • Foto 5 von 5
    Der Korrespondentenempfang Deutschlandradio findet im Senatssaal des Bayerischen Landtags statt.
    Der Korrespondentenempfang Deutschlandradio findet im Senatssaal des Bayerischen Landtags statt.
Weiter blättern
Die Geschäftsführerin der Bavaria Film GmbH Iris Ostermaier, Digitalministerin Judith Gerlach, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Regisseur Wolfgang Petersen, Maria Borgel-Petersen, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Bavaria Film GmbH Dr. Christian Franckenstein und der Aufsichtsratsvorsitzende der Bavaria Film GmbH Tom Buhrow (v.l.n.r.).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

100 Jahre Bavaria Film GmbH

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 2. Juli 2019 am Festakt 100 Jahre Bavaria Film GmbH teilgenommen und die Festansprache gehalten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält die Festansprache anlässlich des 100. Jubiläums der Bavaria Film GmbH.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält die Festansprache anlässlich des 100. Jubiläums der Bavaria Film GmbH.
  • Foto 2 von 5 / Video 1
    Die Geschäftsführerin der Bavaria Film GmbH Iris Ostermaier, Digitalministerin Judith Gerlach, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Regisseur Wolfgang Petersen, Maria Borgel-Petersen, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Bavaria Film GmbH Dr. Christian Franckenstein und der Aufsichtsratsvorsitzende der Bavaria Film GmbH Tom Buhrow (v.l.n.r.).
    Die Geschäftsführerin der Bavaria Film GmbH Iris Ostermaier, Digitalministerin Judith Gerlach, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Regisseur Wolfgang Petersen, Maria Borgel-Petersen, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Bavaria Film GmbH Dr. Christian Franckenstein und der Aufsichtsratsvorsitzende der Bavaria Film GmbH Tom Buhrow (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 5 / Video 1
    Zahlreiche Gäste sind zum Festakt der Bavaria Film GmbH anlässlich des 100. Jubiläums gekommen.
    Zahlreiche Gäste sind zum Festakt der Bavaria Film GmbH anlässlich des 100. Jubiläums gekommen.
  • Foto 4 von 5 / Video 1
    Der Festakt 100 Jahre Bavaria Film GmbH fand im Studio 9 der Bavaria Film in Geiselgasteig statt. Das Studio 9 wurde in Wolfgang-Petersen-Halle umbenannt.
    Der Festakt 100 Jahre Bavaria Film GmbH fand im Studio 9 der Bavaria Film in Geiselgasteig statt. Das Studio 9 wurde in „Wolfgang-Petersen-Halle“ umbenannt.
  • Foto 5 von 5 / Video 1
    Ein Modell der „Wolfgang-Petersen-Halle“ wurde an Regisseur Wolfgang Petersen überreicht.
    Ein Modell der „Wolfgang-Petersen-Halle“ wurde an Regisseur Wolfgang Petersen überreicht.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Die Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika Meghan Gregonis (rechts) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Feier zum US-Nationalfeiertag

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 2. Juli 2019 ein Grußwort anlässlich der Feier zum US-Nationalfeiertag im US-Generalkonsulat München gesprochen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Die Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika Meghan Gregonis (rechts) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links).
    Die Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika Meghan Gregonis (rechts) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links). © U.S. Consulate General Munich
  • Foto 2 von 3
    Bei der Feier des US-Nationalfeiertags im US-Generalkonsulat München hält unter anderem Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), ein Grußwort. © U.S. Consulate General Munich
    Bei der Feier des US-Nationalfeiertags im US-Generalkonsulat München sprach unter anderem Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), ein Grußwort. © U.S. Consulate General Munich
  • Foto 3 von 3
    Der Unabhängigkeitstag, der Nationalfeiertag der Vereinigten Staaten von Amerika, wird jedes Jahr am 4. Juli gefeiert.
    Der Unabhängigkeitstag, der Nationalfeiertag der Vereinigten Staaten von Amerika, wird jedes Jahr am 4. Juli gefeiert. © U.S. Consulate General Munich
Weiter blättern
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn Dr. Richard Lutz, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Pressekonferenz zur 2. S-Bahn-Stammstrecke

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn Dr. Richard Lutz haben am 2. Juli 2019 in einer Pressekonferenz über den aktuellen Stand der Planungen zum Bau der 2. S-Bahn-Stammstrecke und U-Bahn Planungen (U9) in München informiert.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3 / Video 1
    Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn Dr. Richard Lutz, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz.
    Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn Dr. Richard Lutz, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz.
  • Foto 2 von 3 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Wir wollen ein klares Signal für mehr ÖPNV und Bahn im Großraum setzen mit mehr Kapazität und besseren und bürgernahen Strecken.“
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Wir wollen ein klares Signal für mehr ÖPNV und Bahn im Großraum setzen mit mehr Kapazität und besseren und bürgernahen Strecken.“
  • Foto 3 von 3 / Video 1
    Die Pressekonferenz in der Staatskanzlei über den aktuellen Stand der Planungen zum Bau der 2. S-Bahn-Stammstrecke und U-Bahn Planungen (U9).
    Die Pressekonferenz in der Staatskanzlei über den aktuellen Stand der Planungen zum Bau der 2. S-Bahn-Stammstrecke und U-Bahn Planungen (U9).
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Gruppenbild mit dem Akademischen Leiter der Bayerischen EliteAkademie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, dem Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer und den Absolventen des 19. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Verabschiedung des 19. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie

Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 1. Juli 2019 die Absolventinnen und Absolventen des 19. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie im Rahmen eines Festaktes im Kuppelsaal der Staatskanzlei verabschiedet. Staatsminister Dr. Herrmann, MdL: „Die Absolventen der Bayerischen EliteAkademie sind die verantwortungsbewussten Führungskräfte und Impulsgeber der Zukunft.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), unter anderem mit dem Akademischen Leiter der Bayerischen EliteAkademie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper (2. von rechts) und dem Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), unter anderem mit dem Akademischen Leiter der Bayerischen EliteAkademie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper (2. von rechts) und dem Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer (rechts).
  • Foto 2 von 7
    Der Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer hält eine Rede.
    Der Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer hält eine Rede.
  • Foto 3 von 7
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zu den Absolventen der Bayerischen EliteAkademie: „Ihr persönlicher Einsatz, neben dem Studium auch noch das anspruchsvolle Programm der EliteAkademie zu absolvieren, ist vorbildlich. Wir sind sehr stolz auf Sie!“
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zu den Absolventen der Bayerischen EliteAkademie: „Ihr persönlicher Einsatz, neben dem Studium auch noch das anspruchsvolle Programm der EliteAkademie zu absolvieren, ist vorbildlich. Wir sind sehr stolz auf Sie!“
  • Foto 4 von 7
    Gruppenbild mit dem Akademischen Leiter der Bayerischen EliteAkademie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, dem Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer und den Absolventen des 19. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie.
    Gruppenbild mit dem Akademischen Leiter der Bayerischen EliteAkademie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, dem Geschäftsführer der Bayerischen EliteAkademie Dr. Thomas Wellenhofer und den Absolventen des 19. Jahrgangs der Bayerischen EliteAkademie.
  • Foto 5 von 7
    Der 19. Jahrgang umfasst 38 Studenten. Die Ausbildung beinhaltet drei Präsenzphasen von je vier Wochen (in den Semesterferien) in der IHK-Akademie in Westerham sowie ein fakultatives Auslandspraktikum. Hinzu kommen Auslandsaufenthalte in Brüssel und Asien. Jeder Student wird zudem von einem hochrangigen Mentor aus der Wirtschaft betreut.
    Der 19. Jahrgang umfasst 38 Studenten. Die Ausbildung beinhaltet drei Präsenzphasen von je vier Wochen (in den Semesterferien) in der IHK-Akademie in Westerham sowie ein fakultatives Auslandspraktikum. Hinzu kommen Auslandsaufenthalte in Brüssel und Asien. Jeder Student wird zudem von einem hochrangigen Mentor aus der Wirtschaft betreut.
  • Foto 6 von 7
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Seit über 20 Jahren vermittelt die Bayerische EliteAkademie den Teilnehmern in einzigartiger Weise wichtige Managementqualitäten und wertvolle Führungsfähigkeiten, von denen die bayerische Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig profitieren.“
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Seit über 20 Jahren vermittelt die Bayerische EliteAkademie den Teilnehmern in einzigartiger Weise wichtige Managementqualitäten und wertvolle Führungsfähigkeiten, von denen die bayerische Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig profitieren.“
  • Foto 7 von 7
    Zahlreiche Gäste sind zur Verabschiedung des 19. Lehrgangs der Bayerische EliteAkademie in den Kuppelsaal der Staatskanzlei gekommen.
    Zahlreiche Gäste sind zur Verabschiedung des 19. Lehrgangs der Bayerischen EliteAkademie in den Kuppelsaal der Staatskanzlei gekommen.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Vertreter der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der Vereinigung „Die bewussten Bauern“

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 1. Juli 2019 Vertreter der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Vertreter der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Vertreter der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, mit den Vertretern der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu.
  • Foto 3 von 3
    Thema des Gesprächs zwischen Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu: Blauzungenkrankheit bei Rindern.
    Thema des Gesprächs zwischen Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Vereinigung „Die bewussten Bauern“ aus dem Ober-/Ostallgäu: die Blauzungenkrankheit bei Rindern.
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1534

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken