Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen

Metanavigation - Service-Menue

Suche

  • Schriftgröße verändern
  • Kontrastwechsel
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Suche starten
  • Suche starten
  • Sprachauswahl
A   A   A

mobile Suche

Suche starten
Pressemitteilungen

Staatsekretär Hintersberger: “Innovative Technik hilft Menschen mit Hörbehinderung – VerbaVoice ist Vorbild für Inklusion!” – Bayern barrierefrei

27. Januar 2016

Menschen, die nicht hören und trotzdem online an einem Kongress teilnehmen, Gebärdensprachdolmetscher, deren Übersetzungen in die ganze Welt übertragen werden, eine App, die hörbehinderten Studentinnen und Studenten in der Vorlesung hilft: mit innovativer Technik unterstützt die Firma VerbaVoice Menschen mit Hörbehinderung. Für diese außergewöhnliche Kombination aus modernster Technik und dem festen Willen, die Inklusion voranzutreiben, überreichte Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger heute das Signet 'Bayern barrierefrei - Wir sind dabei� an VerbaVoice: "Barrieren abbauen heißt nicht nur, Stufen durch Rampen zu ersetzen. Es bedeutet, Menschen mit Behinderung zu ermöglichen, am Leben teilzunehmen. Das schafft dieses Unternehmen, das technisch völlig neue Wege geht." Geschäftsführerin Michaela Nachtrab nahm das Signet stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegen und erklärte zur Motivation des Unternehmens: "Die Idee und Technologie von VerbaVoice wurde von Anfang an im inklusiven Team entwickelt. Unser Anspruch nach innen und außen: Sprachliche Barrierefreiheit und grenzenlose Teilhabe für alle Menschen mit Hörbehinderung - in Bayern und der ganzen Welt."

Im Team von VerbaVoice arbeiten Menschen, die nicht oder schlecht hören, mit hörenden Kolleginnen und Kollegen. "Das ist eines der größten Ziele, die die Staatsregierung hat: Menschen mit und ohne Behinderung leben zusammen, frei von Barrieren, auch im Kopf. Ich wünsche mir, dass viele Unternehmen diesem Beispiel folgen", so der Sozialstaatssekretär, der sich bei dieser Gelegenheit von den hörenden und nicht hörenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die neuesten technischen Entwicklungen zeigen ließ.

Im Bild: Geschäftsführerin von Verba Voice, Michaela Nachtrab, Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger und Robin Ribback, Mitbegründer von Verba Voice, bei der Übergabe des Signets 'Bayern barrierefrei - wir sind dabei!�

Fotoquelle: Nikolaus Schäffler / StMAS

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers