Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Staatsminister Georg Eisenreich eröffnet Lange Nacht der Konsulate in München: „Lange Nacht der Konsulate zeigt, wie eng Bayern international vernetzt ist / Reise um die Welt an einem Abend“

21. Juni 2018

„Die Lange Nacht der Konsulate ist ein wunderbares Fest der Begegnung, bei dem Freundschaften entstehen und gepflegt werden, die Kontinente überspannen. Die Lange Nacht ist wie eine Reise um die Welt an einem Abend und zeigt, wie eng Bayern international vernetzt ist“, so Bayerns Staatsminister für Digitales, Medien und Europa Georg Eisenreich zur „Langen Nacht der Konsulate“ in München, die er als Schirmherr heute um 18.15 Uhr im Marmorfoyer des Bayerischen Rundfunks eröffnete. Eisenreich dankte insbesondere dem Konsularischen Korps in Bayern und den Veranstaltungspartnern, die nun schon zum dritten Mal die „Lange Nacht der Konsulate“ in München möglich machten. Eisenreich: „Ich danke Ihnen, dass sie Ihre Türen öffnen, die unterschiedlichen Facetten Ihrer Länder präsentieren und damit auch eine wichtige Botschaft senden: Sie sind Freunde Bayerns, Sie suchen den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes und Sie wollen Brücken schlagen zwischen Ländern und Kulturen. Bayern ist stolz auf die starke Präsenz des Konsularischen Korps. Hier in München gehören Weißwurst, Wiesn und Weltoffenheit einfach zusammen.“

Der Generalsekretär des Konsularischen Korps in Bayern Dr. Friedemann Greiner betonte: „Unsere konsularischen Vertretungen sind Brückenbauer von Bayern in die Welt hinaus. Internationale Beziehungen leben vom Kennenlernen, Verstehen und Respektieren. Es ist wunderbar, dass auch in diesem Jahr so viele Menschen Interesse an unserer Arbeit haben.“

Bei der dritten „Langen Nacht der Konsulate“ am 21. Juni 2018 in München öffnen von 18 bis 22 Uhr konsularische Vertretungen aus 36 verschiedenen Ländern ihre Pforten. Besucherinnen und Besucher können dabei einen Einblick in die Arbeit der Konsulate gewinnen und sich über Länder, deren Kulturen und Sehenswürdigkeiten informieren. Die „Lange Nacht“ bietet außerdem ein buntes Programm mit Theater, Musik, Film, Malerei und kulinarischen Spezialitäten. Das Programm der „Langen Nacht der Konsulate“ am 21. Juni 2018 kann unter http://q.bayern.de/lange-nacht-der-konsulate-2018abgerufen werden; weitere Informationen zum Konsularstandort Bayern unter http://www.bayern.de/staatsregierung/europapolitik-und-regionale-beziehungen/regionale-beziehungen.



KONTAKT

Zu Bayern Direkt
Zum E-Mail-Formular Zur Facebook-Seite von Bayern Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Google-Plus-Seite von Bayern
Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (2. von links), mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (3. von rechts) auf der Langen Nacht der Konsulate.

Fotos Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Lange Nacht der Konsulate 2018

Staatsminister Georg Eisenreich, MdL, hat am 21. Juni 2018 die „Lange Nacht der Konsulate“ in München eröffnet. Bei der dritten „Langen Nacht der Konsulate“ öffneten konsularische Vertretungen aus 36 verschiedenen Ländern ihre Pforten. Besucherinnen und Besucher konnten dabei einen Einblick in die Arbeit der Konsulate gewinnen und sich über Länder, deren Kulturen und Sehenswürdigkeiten informieren. Die „Lange Nacht“ bot außerdem ein buntes Programm mit Theater, Musik, Film, Malerei und kulinarischen Spezialitäten. Zur Pressemitteilung.    
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL, bei seiner Rede: „Die Lange Nacht der Konsulate ist ein wunderbares Fest der Begegnung, bei dem Freundschaften entstehen und gepflegt werden, die Kontinente überspannen. Die Lange Nacht ist wie eine Reise um die Welt an einem Abend und zeigt, wie eng Bayern international vernetzt ist."
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL, bei seiner Rede: „Die Lange Nacht der Konsulate ist ein wunderbares Fest der Begegnung, bei dem Freundschaften entstehen und gepflegt werden, die Kontinente überspannen. Die Lange Nacht ist wie eine Reise um die Welt an einem Abend und zeigt, wie eng Bayern international vernetzt ist."
  • Foto 2 von 5
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (2. von links), mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (3. von rechts) auf der Langen Nacht der Konsulate.
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (2. von links), mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (3. von rechts) auf der Langen Nacht der Konsulate. Staatsminister Eisenreich: „Bayern ist stolz auf die starke Präsenz des Konsularischen Korps. Hier in München gehören Weißwurst, Wiesn und Weltoffenheit einfach zusammen.“
  • Foto 3 von 5
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (3. von rechts), mit Generalsekretär des Konsularischen Korps Dr. Friedemann Greiner (links) auf der Langen Nacht der Konsulate.
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (Mitte), mit dem Generalsekretär des Konsularischen Korps Dr. Friedemann Greiner (links) auf der Langen Nacht der Konsulate. Dr. Friedemann Greiner betonte: „Unsere konsularischen Vertretungen sind Brückenbauer von Bayern in die Welt hinaus. Internationale Beziehungen leben vom Kennenlernen, Verstehen und Respektieren. Es ist wunderbar, dass auch in diesem Jahr so viele Menschen Interesse an unserer Arbeit haben.“
  • Foto 4 von 5
    Selfie mit dem Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (rechts):
    Ein Selfie mit Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (rechts). Bei der „Langen Nacht der Konsulate“ konnten Besucherinnen und Besucher an insgesamt 16 Veranstaltungsorten in München eine kleine Reise um die Welt unternehmen. 36 Konsulate, von Äthiopien über die Malediven bis hin zu Zypern, luden an diesem Abend zu einer Entdeckungstour ein.
  • Foto 5 von 5
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (rechts), mit dem Generalkonsul der Republik Südafrika George Monyemangene (links) auf der Langen Nacht der Konsulate.
    Staatsminister Georg Eisenreich, MdL (rechts), mit dem Generalkonsul der Republik Südafrika George Monyemangene (links) auf der Langen Nacht der Konsulate. Staatsminister Eisenreich dankte insbesondere dem Konsularischen Korps in Bayern und den Veranstaltungspartnern, die nun schon zum dritten Mal die „Lange Nacht der Konsulate“ in München möglich machten.
Weiter blättern