Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Logo der EU-Strategie für den Alpenraum (EU'SALP)

Veranstaltungsplanung des bayerischen Vorsitzes 2017

23. und 24. November 2017:
Jahresforum der Europäischen Alpenstrategie 2017 in München

BMW Welt München. Foto: Manuel IrritiervergrößernDas Jahresforum der EU-Alpenstrategie 2017 fand am 23. und 24. November 2017 in der BMW Welt in München statt. Auf dem Jahresforum stellten die politischen Vertreter der Staaten und Regionen der EU-Alpenstrategie die Aktivitäten, die unter bayerischem Vorsitz zur Umsetzung der Strategie unternommen wurden, der Öffentlichkeit vor, diskutierten diese mit Bürgern, Verbänden, Wirtschaft, Kommunen und Institutionen und gaben einen Ausblick auf zukünftige Maßnahmen unter der Strategie.

Im Rahmen des Jahresforums fand auch ein großes Bürgerforum mit vielfältigen Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten statt, das der breiten Öffentlichkeit offenstand.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter https://www.b2match.eu/alpine-forum-munich.

2. Oktober 2017:
Konferenz der Umweltminister der EUSALP-Mitgliedstaaten und -regionen in München

Am 2. Oktober 2017 lud Staatsministerin Ulrike Scharf die Umweltminister der EUSALP-Mitgliedstaaten und -regionen zu einer Konferenz nach München ein. Ziel war die politische Verankerung der Alpen als europäischer Modellraum für Grüne Infrastrukturen.

Weitere Informationen:
http://www.stmuv.bayern.de/ministerium/eu/makroregionale/alpenstrategie.htm

10. Mai 2017:
„Friends of the EUSALP“-Sitzung in Brüssel

Am 10. Mai 2017 lud die Staatsregierung zu einem Treffen der Europaparlamentariergruppe „Friends of EUSALP“ in die Bayerische Vertretung in Brüssel. Ziel der Veranstaltung war es, die Positionen Bayerns zur besseren Finanzierung der makroregionalen Strategien aus EU-Mitteln mit den Vertretern der Europäischen Union zu diskutieren.

14. und 15. Februar 2017:
Arbeitsklausur der Aktionsgruppen in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen © Wolfgang Filser – Fotolia.comvergrößernAm 14. und 15. Februar 2017 fand eine Arbeitsklausur der neun Aktionsgruppen der EU-Alpenstrategie in Garmisch-Partenkirchen statt. Die Aktionsgruppen setzen die Ziele und Aktionen der Strategie mit konkreten Maßnahmen in die Tat um. Auf der Arbeitsklausur wurden erste Schritte ergriffen, um die von der EUSALP-Generalversammlung am 13. Februar 2017 in Rottach-Egern beschlossenen politischen Schwerpunkte in konkrete Projektideen und Maßnahmen zu übersetzen und auf den Weg zu bringen und die langfristigen Aktivitäten für die Umsetzung der Strategie zu koordinieren. An der Veranstaltung nahmen auch Vertreter von laufenden Projekten des Interreg-Alpenraumprogramms teil, um Synergieeffekte zwischen den bereits bestehenden Aktivitäten und neuen Handlungsansätzen im Alpenraum zu bilden.

13. Februar 2017:
Generalversammlung in Rottach-Egern

Gruppenfoto von der ersten Generalversammlung in Rottach-Egern am 13. Februar 2017vergrößernAm 13. Februar 2017 ist die erste Generalversammlung der EU-Alpenstrategie unter bayerischem Vorsitz in Rottach-Egern am Tegernsee zusammengetreten. Mitglieder der Generalversammlung sind die Minister für Europaangelegenheiten der Staaten und Regionen der Strategie sowie das für Regionalpolitik zuständige Mitglied der Europäischen Kommission, Corina Creţu.

Ziel der Versammlung am 13. Februar 2017 war es, die politischen Schwerpunkte für die Arbeit der Aktionsgruppen für die nächsten Jahre zu beschließen. Zugleich wurden auf der Generalversammlung verbliebene offene Fragen der gemeinsamen Zusammenarbeit (Governance) geklärt.

Die von der Generalversammlung beschlossenen politischen Prioritäten wurden bereits am darauffolgenden Tag auf einer Arbeitsklausur der Aktionsgruppen vom 14. bis 15. Februar 2017 konkret auf den Weg gebracht.

Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Generalversammlung der EU-Alpenstrategie

29. November 2016:
Vorstellung des Arbeitsprogramms in Brüssel

Die Bayerische Vertretung in Brüssel.vergrößernAm 29. November 2016 wurden anlässlich einer Abendveranstaltung in der Vertretung des Freistaats Bayern bei der Europäischen Union in Brüssel die Eckpunkte des Arbeitsprogramms sowie die sonstigen Planungen für den bayerischen Vorsitz der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Die politischen Prioritäten für die Arbeit in den thematischen Schwerpunkten der Strategie wurden sodann mit Fachleuten aus Wirtschaft, Verbänden und Europäischen Institutionen inhaltlich diskutiert.

Die Schwerpunkte des Arbeitsprogramms sind anschließend von der Generalversammlung der Mitgliedstaaten und -regionen der EU-Alpenstrategie anlässlich ihrer ersten Sitzung unter bayerischem Vorsitz am 13. Februar 2017 politisch beschlossen worden.