Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Bayerisches Kabinett

Staatsministerin Emilia Müller

Staatsministerin Emilia Müller

Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Emilia Müller ist seit 10. Oktober 2013 Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Zuvor war sie Europa- und Bundesratsministerin. Seit 2003 gehört sie ununterbrochen der Staatsregierung an. Zuvor vertrat die Chemotechnikerin seit 1999 als Europaabgeordnete die Interessen ihrer Region Oberpfalz in Brüssel.

Kontakt

Geboren am 28. September 1951 in Schwandorf; römisch-katholisch; verheiratet; zwei Kinder

1968 - 1971
Chemieschule Dr. Elhardt München, staatlich geprüfte Chemotechnikerin. 1971 bis 1972 Max-Planck-Institut für Zellchemie in München

1973 - 1975
Universität Regensburg, Institut für Biochemie

1975 - 1988
Familienpause

1984
Hauswirtschaftsmeisterin

1984 - 1988
Referentin an der Elternschule in Regensburg

1988
Wiedereinstieg ins Berufsleben als Chemotechnikerin, 1988 bis 1997 Institut für Biochemie, Mikrobiologie und Genetik, 1997 bis 1999 Universität Regensburg Institut für Physiologie

seit 1984
Mitglied der Frauen-Union

1990 - 2004
Markträtin in Bruck i.d. Oberpfalz

seit 1989
Mitglied der CSU

1991 - 1993
stellv. Kreisvorsitzende der Frauen-Union im Landkreis Schwandorf

1993 - 1999
Kreisvorsitzende der Frauen-Union im Landkreis Schwandorf

1995 - 2007
Bezirksvorsitzende der Frauen-Union Oberpfalz

1995 - 2007
stellvertretende Kreisvorsitzende der CSU im Landkreis Schwandorf

seit 1996
Kreisrätin im Landkreis Schwandorf

1999 - 2003
Mitglied des Europäischen Parlaments

Oktober 2003 - Oktober 2005
Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Juli 2005 - Juni 2009
Landesvorsitzende der Frauen Union Bayern

November 2005 - Oktober 2007
Bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten

Januar 2006 - Oktober 2007
Bayerische Bevollmächtigte beim Bund

Oktober 2007 - Oktober 2008
Staatsministerin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

2008 - 2013
Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Bayerischen Staatskanzlei und Bayerische Bevollmächtigte beim Bund

Seit 10. Oktober 2013
Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration