Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Fotoreihen

Fotoreihen Staatsminister Dr. Marcel Huber

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 218

Im Gespräch: Prof. Dr. Ferdinand Kramer (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) im Bayerischen Landtag.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Prof. Dr. Ferdinand Kramer

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 12. Dezember den 1. Vorsitzenden der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Ferdinand Kramer zu einem Gespräch im Bayerischen Landtag getroffen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der 1. Vorsitzende der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Ferdinand Kramer (rechts) übergibt Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) den Band „Ministerratsprotokolle der Bayerischen Staatsregierung 1919“.
    Der 1. Vorsitzende der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Ferdinand Kramer (rechts) übergibt Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) den Band „Ministerratsprotokolle der Bayerischen Staatsregierung 1919“.
  • Foto 2 von 4
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Prof. Dr. Ferdinand Kramer (rechts) mit Büchern aus dem Band „Ministerratsprotokolle der Bayerischen Staatsregierung 1919“.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Prof. Dr. Ferdinand Kramer (rechts) mit Büchern aus dem Band „Ministerratsprotokolle der Bayerischen Staatsregierung 1919“.
  • Foto 3 von 4
    Im Gespräch: Prof. Dr. Ferdinand Kramer (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) im Bayerischen Landtag.
    Im Gespräch: Prof. Dr. Ferdinand Kramer (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) im Bayerischen Landtag.
  • Foto 4 von 4
    Ein Buch aus dem Band „Ministerratsprotokolle der Bayerischen Staatsregierung 1919“.
    Ein Buch aus dem Band „Ministerratsprotokolle der Bayerischen Staatsregierung 1919“.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Christbäume für die Bayerische Staatskanzlei

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 5. Dezember 2017 Christbäume für die Bayerische Staatskanzlei in Empfang genommen. Die Bäume wurden durch Vertreter des Bayerischen Waldbesitzerverbandes übergeben und kommen in diesem Jahr aus dem Oberallgäu.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (rechts).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl (rechts).
  • Foto 2 von 6
    Der Leiter des fürstlichen Forstbetriebs Michael Fick, Erich Fürst von Waldburg zu Zeilt und Trauchburg, Staatsminister Dr. Marcel Huber, die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl und der Der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler (v.l.n.r.).
    Der Leiter des fürstlichen Forstbetriebs Michael Fick, Erich Fürst von Waldburg zu Zeil und Trauchburg, Staatsminister Dr. Marcel Huber, die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl und der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 6
    Die 9,70 Meter hohe Weißtanne im Kuppelsaal kommt dieses Jahr aus den Privatwäldern des Fürsten von Waldburg zu Zeil und Trauchburg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu.
    Die 9,70 Meter hohe Weißtanne im Kuppelsaal kommt in diesem Jahr aus den Privatwäldern des Fürsten von Waldburg zu Zeil und Trauchburg im schwäbischen Landkreis Oberallgäu.
  • Foto 4 von 6
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bedankt sich bei der Übergabe der Christbäume bei den Spendern und dem Bayerischen Waldbesitzerverband.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bedankt sich bei der Übergabe der Christbäume bei den Spendern und dem Bayerischen Waldbesitzerverband e.V.
  • Foto 5 von 6
    Die Christbäume in der Orangerie der Staatskanzlei sind sechs Meter hohe Weißtannen: Die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl, der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Sieglinde Eberl und der Spender der Christbäume Ingo Schmidt Philipp (v.l.n.r.).
    Die Christbäume in der Orangerie der Staatskanzlei sind sechs Meter hohe Weißtannen: die Bayerische Waldkönigin Johanna Gierl, der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes e.V. Josef Ziegler, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Sieglinde Eberl und der Spender der Christbäume Ingo Schmidt-Philipp (v.l.n.r.).
  • Foto 6 von 6
    Bayerischer Christbaum - ein Zeichen für heimische Qualität und Frische.
    "Bayerischer Christbaum" - ein Zeichen für heimische Qualität und Frische.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber hält eine Rede bei der Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes. © Bayerischer Bauernverband
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes 2017

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 1. Dezember 2017 in Vertretung von Ministerpräsident Horst Seehofer an der Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes in Herrsching teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält eine Rede bei der Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes. © Bayerischer Bauernverband
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält eine Rede bei der Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes. © Bayerischer Bauernverband
  • Foto 2 von 3
    Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts). © Bayerischer Bauernverband
    Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts). © Bayerischer Bauernverband
  • Foto 3 von 3
    Rund 300 Teilnehmer sind bei der Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes in Herrsching. © Bayerischer Bauernverband
    Rund 300 Teilnehmer sind bei der Landesversammlung des Bayerischen Bauernverbandes in Herrsching. © Bayerischer Bauernverband
Weiter blättern
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch von Oberst Jared Sembritzki

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 1. Dezember 2017 den Oberst der Gebirgsjägerbrigade 23 Jared Sembritzki zu dessen Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt Oberst Jared Sembritzki (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Oberst Jared Sembritzki (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Oberst Jared Sembritzki ist seit 1. Juni 2017 Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23 Bad Reichenhall.
    Oberst Jared Sembritzki ist seit 1. Juni 2017 Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23. Der Sitz des Brigadestabes ist in der Hochstaufen-Kaserne in Bad Reichenhall.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (3. von links) leitet die Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung in der Staatskanzlei.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 28. November 2017 in Vertretung von Ministerpräsident Horst Seehofer die Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung geleitet. Anschließend nahm er am Empfang anlässlich der Verabschiedung des Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung, Prof. Dr. Ing. Heinz Gerhäuser, in der Bayerischen Staatskanzlei teil.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (3. von links) leitet die Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (3. von links) leitet die Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 7
    Die Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung in der Staatskanzlei.
    Die Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Forschungsstiftung in der Staatskanzlei.
  • Foto 3 von 7
    Empfang in der Orangerie zur Verabschiedung des Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (Mitte).
    Empfang in der Orangerie zur Verabschiedung des Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (Mitte).
  • Foto 4 von 7
    Staatsminister Dr. Marcel Huber würdigt in einer Rede die Leistungen des Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber würdigt in einer Rede die Leistungen des Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser.
  • Foto 5 von 7
    Geschenk zum Abschied: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) überreicht dem Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (rechts) einen Löwen aus Porzellan.
    Geschenk zum Abschied: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) überreicht dem Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (rechts) einen Löwen aus Porzellan.
  • Foto 6 von 7
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) gratuliert Prof. Dr. Dr. Arndt Bode (Mitte), den Nachfolger von Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser als Präsident der Bayerischen Forschungsstiftung.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) gratuliert Prof. Dr. Dr. Arndt Bode (Mitte), dem Nachfolger von Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser als Präsident der Bayerischen Forschungsstiftung.
  • Foto 7 von 7
    Meinungsaustausch: Der Präsident der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts).
    Meinungsaustausch: Der Präsident der Bayerischen Forschungsstiftung Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts).
Weiter blättern
Enthüllung der Gedenktafel: Die Vorstandsvorsitzende der DLR Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, das Vorstandsmitglied der DLR Prof. Dr. Felix Dittus, Staatsminister Dr. Marcel Huber und das Vorstandsmitglied der DLR Dr. Gerd Gruppe (v.l.n.r.). © DLR
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

50 Jahre Grundsteinlegung der DLR Satellitenbodenstation in Weilheim

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 20. November 2017 am Festakt anlässlich „50 Jahre Grundsteinlegung der DLR Satellitenbodenstation“ im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Weilheim teilgenommen. Die 1969 am Standort Weilheim, 60 km südwestlich von München, in Betrieb genommene (Baubeginn November 1967) Bodenstation des DLR ist das Verbindungsglied zwischen Erde und Satellit. Mit ihrer Hilfe werden während eines Satellitenüberflugs Kommunikationsverbindungen zu diesem hergestellt, die einen gleichzeitigen Datenverkehr in beide Richtungen ermöglichen. Der Datenaustausch mit den Raumfahrzeugen findet über eine Vielzahl von unterschiedlichen Antennen statt (von 4,5 bis 30 Meter Durchmesser).
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Enthüllung der Gedenktafel: Die Vorstandsvorsitzende der DLR Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, das Vorstandsmitglied der DLR Prof. Dr. Felix Dittus, Staatsminister Dr. Marcel Huber und das Vorstandsmitglied der DLR Dr. Gerd Gruppe (v.l.n.r.). © DLR
    Enthüllung der Gedenktafel: Die Vorstandsvorsitzende der DLR Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, das Vorstandsmitglied der DLR Prof. Dr. Felix Dittus, Staatsminister Dr. Marcel Huber und das Vorstandsmitglied der DLR Dr. Gerd Gruppe (v.l.n.r.). © DLR
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält ein Grußwort. © DLR
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seiner Rede. © DLR
  • Foto 3 von 3
    Rund 180 Gäste beim Festakt zu „50 Jahre Grundsteinlegung der DLR Satellitenbodenstation in Weilheim“. © DLR
    Rund 180 Gäste beim Festakt zu „50 Jahre Grundsteinlegung der DLR Satellitenbodenstation" in Weilheim. © DLR
Weiter blättern
Gastgeschenk: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) überreicht dem Kommandeur der US Army Europe, Generalleutnant Ben Hodges (rechts), einen Porezellanlöwen. © SGT Richard Gerszewski
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Deutsch-Amerikanische Konsultationen

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 16. November 2017 die Deutsch-Amerikanischen Konsultationen im Großen Plenarsaal des George C. Marshall Centers in Garmisch-Partenkirchen eröffnet. Die Deutsch-Amerikanischen Konsultationen finden jährlich auf Initiative der US Army Europe statt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Der Kommandeur der US Army Europe, Generalleutnant Ben Hodges (rechts), begrüßt Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) bei den Deutsch-Amerikanischen Konsultationen. © SGT Richard Gerszewski
    Der Kommandeur der US Army Europe, Generalleutnant Ben Hodges (rechts), begrüßt Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) zu den Deutsch-Amerikanischen Konsultationen. © SGT Richard Gerszewski
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält eine Rede. © SGT Richard Gerszewski
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seiner Rede. © SGT Richard Gerszewski
  • Foto 3 von 3
    Gastgeschenk: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) überreicht dem Kommandeur der US Army Europe, Generalleutnant Ben Hodges (rechts), einen Porezellanlöwen. © SGT Richard Gerszewski
    Geschenkübergabe: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) überreicht dem Kommandeur der US Army Europe, Generalleutnant Ben Hodges (rechts), einen Porzellanlöwen. © SGT Richard Gerszewski
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt die Bayerische Bierkönigin Lena Hochstraßer (rechts) in der Staatskanzlei.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch der Bayerischen Bierkönigin Lena Hochstraßer

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 15. November 2017 die Bayerische Bierkönigin Lena Hochstraßer zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt die Bayerische Bierkönigin Lena Hochstraßer (rechts) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt die Bayerische Bierkönigin Lena Hochstraßer (rechts) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3 / Video 1
    Lena Hochstraßer (rechts) repräsentiert als Bayerische Bierkönigin „Bayerisches Bier“ und das „Bierland Bayern“ im In- und Ausland. Sie bringt Bierfreunden auf der ganzen Welt das flüssige Kulturgut aus dem Freistaat als hochwertige und vielfältige Spezialität nahe.
    Lena Hochstraßer (rechts) repräsentiert als Bayerische Bierkönigin „Bayerisches Bier“ und das „Bierland Bayern“ im In- und Ausland. Sie bringt Bierfreunden auf der ganzen Welt das flüssige Kulturgut aus dem Freistaat als hochwertige und vielfältige Spezialität nahe.
  • Foto 3 von 3 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber im Gespräch mit der Bayerischen Bierkönigin Lena Hochstraßer und dem Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes e.V. Dr. Lothar Ebberts (v.l.n.r.).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber im Gespräch mit der Bayerischen Bierkönigin Lena Hochstraßer und dem Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes e.V. Dr. Lothar Ebberts (v.l.n.r.).
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber: „Die Konferenz ist ein Mitmachforum und soll Raum für Kreativität und offenes Denken geben.“
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bürgerkonferenz in München für das Bürgergutachten 2030. BAYERN, DEINE ZUKUNFT

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 11. November 2017 mit den Teilnehmern der regionalen Bürgerkonferenz in München im Rahmen des Bürgergutachtens 2030. BAYERN, DEINE ZUKUNFT disuktiert. Dr. Huber: „Wenn es um Visionen und Ziele für Bayerns Zukunft geht, sind vor allem die Menschen in unserem Land Experten und wichtige Ansprechpartner.“ In jedem Regierungsbezirk sowie in der Landeshauptstadt München formulieren Bürgerinnen und Bürger in Bürgerkonferenzen Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik. Das Bürgergutachten gehört zu den besonderen Schwerpunkten im Jubiläumsjahr 2018 WIR FEIERN BAYERN anlässlich der Jubiläen 100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat (www.wir-feiern.bayern). Zum Bürgergutachten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Staatsminister Dr. Marcel Huber: „Die Konferenz ist ein Mitmachforum und soll Raum für Kreativität und offenes Denken geben.“
    Staatsminister Dr. Marcel Huber: „Die Konferenz ist ein Mitmachforum und soll Raum für Kreativität und offenes Denken geben.“
  • Foto 2 von 5
    In der Bürgerkonferenz geht es um die Fragen: Welche Themen bewegen die Bürgerinnen und Bürger besonders? Was wünschen Sie sich künftig von der Politik?
    In der Bürgerkonferenz geht es um die Fragen: Welche Themen bewegen die Bürgerinnen und Bürger besonders? Was wünschen Sie sich künftig von der Politik?
  • Foto 3 von 5
    Bürgerinnen und Bürger formulieren Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik.
    Bürgerinnen und Bürger (Bürgergutachter) formulieren Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik.
  • Foto 4 von 5
    30 Bürgerinnen und Bürger (Bürgergutachter) diskutieren zwei Tage lang über die Zukunft ihrer Heimat Bayern.
  • Foto 5 von 5
    Die Teilnehmer der Bürgerkonferenz in München auf dem Balkon des Neuen Rathauses.
    Die Teilnehmer der Bürgerkonferenz in München auf dem Balkon des Neuen Rathauses.
Weiter blättern
Gruppenbild: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit allen Teilnehmern des Zukunftsdialogs in Hallstadt.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr 2018 WIR FEIERN BAYERN

Die Bayerische Staatsregierung hat am 8. November 2017 zur großen Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr 2018 WIR FEIERN BAYERN nach Hallstadt und Bamberg geladen. Staatsminister Dr. Marcel Huber eröffnete zum offiziellen Start einen Zukunftsdialog mit jungen Erwachsenen und nahm an der sportlich-musikalischen Festveranstaltung teil. Dr. Huber: „WIR FEIERN BAYERN – und treten ein für Freiheit, Demokratie und einen starken, lebenswerten Freistaat. Ich lade alle Menschen in Bayern ein: Machen Sie mit beim Jubiläumsjahr und bringen Sie Ihre eigenen Ideen ein für die Zukunft unserer Heimat Bayern.“ Zur Pressemitteilung.  
Zurück blättern
  • Foto 1 von 17 / Video 1
    Die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung des Jubiläumsjahrs 2018 WIR FEIERN BAYERN wurden über den Videowettbewerb „SmartSpaceOberfranken“ ausgewählt.
    Die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung des Jubiläumsjahrs 2018 WIR FEIERN BAYERN wurden über den Videowettbewerb „SmartSpaceOberfranken“ ausgewählt.
  • Foto 2 von 17 / Video 1
    Die Teilnehmer stellen ihre Fragen zur Zukunft Bayerns.
    Die Teilnehmer stellen ihre Fragen zur Zukunft Bayerns und ...
  • Foto 3 von 17 / Video 1
    ... diskutieren mit Dr. Marcel Huber (r.), Leiter der Staatskanzlei, über das, was ihnen wichtig ist für die Zukunft in Bayern.
  • Foto 4 von 17 / Video 1
    Viele Wortmeldungen im Gespräch mit Staatsminister Dr. Marcel Huber zu den Zukunftsfragen. Die Jugendlichen sind gespannt auf die Meinung vom Leiter der Staatskanzlei.
    Viele Wortmeldungen im Gespräch mit Staatsminister Dr. Marcel Huber zu den Zukunftsfragen. Die Jugendlichen sind gespannt auf die Meinung vom Leiter der Staatskanzlei.
  • Foto 5 von 17 / Video 1
    Gute Laune: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) tauscht sich mit Jugendlichen im Kulturboden in der Marktscheune in Hallstadt aus.
    Gute Laune: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) tauscht sich mit Jugendlichen im Kulturboden in der Marktscheune in Hallstadt aus.
  • Foto 6 von 17 / Video 1
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit allen Teilnehmern des Zukunftsdialogs in Hallstadt.
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit allen Teilnehmern des Zukunftsdialogs in Hallstadt.
  • Foto 7 von 17 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber, die Regierungspräsidentin von Oberfranken Heidrun Piwernetz und der erste Bürgermeister der Stadt Hallstadt Thomas Söder (v.l.n.r.).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber, die Regierungspräsidentin von Oberfranken Heidrun Piwernetz und der erste Bürgermeister der Stadt Hallstadt Thomas Söder (v.l.n.r.).
  • Foto 8 von 17 / Video 1
    Die Sieger des Videowettbewerbs „SmartSpaceOberfranken“ werden von Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) ausgezeichnet.
    Die Sieger des Videowettbewerbs „SmartSpaceOberfranken“ werden von Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) ausgezeichnet.
  • Foto 9 von 17 / Video 1
    Staatsministerin Melanie Huml (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) besuchen den „Marktplatz der Zukunft“ in der Brose Arena.
    Staatsministerin Melanie Huml (rechts) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) besuchen den „Marktplatz der Zukunft“ in der Brose Arena.
  • Foto 10 von 17 / Video 1
    Der Leiter der Staatskanzlei Dr. Marcel Huber (Mitte) und die Gäste testen unter anderem Virtual-Reality-Brillen.
    Der Leiter der Staatskanzlei Dr. Marcel Huber (Mitte) und die Gäste testen unter anderem Virtual-Reality-Brillen und ...
  • Foto 11 von 17 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber und die Gästen informieren sich über modernste Sensortechnik oder grafische Visionen von Computerspielen.
    ... informieren sich über modernste Sensortechnik oder grafische Visionen von Computerspielen.
  • Foto 12 von 17 / Video 1
    Sportlich: Staatsministerin Melanie Huml wirft einen Basketball in den Korb.
    Sportlich: Staatsministerin Melanie Huml wirft einen Basketball in den Korb.
  • Foto 13 von 17 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) eröffnet die sportlich-musikalische Festveranstaltung in der Brose Arena in Bamberg.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) eröffnet die sportlich-musikalische Festveranstaltung in der Brose Arena in Bamberg.
  • Foto 14 von 17 / Video 1
    Die Basketballer von Brose Bamberg zeigen ihr Können.
    Die Basketballer von Brose Bamberg zeigen ihr Können.
  • Foto 15 von 17 / Video 1
    Das Brose Baskets Dance Team Bamberg bietet eine tolle Show.
    Das Brose Baskets Dance Team Bamberg bietet eine tolle Show.
  • Foto 16 von 17 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) im Gespräch mit der oberfränkischen Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (rechts).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) im Gespräch mit der oberfränkischen Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz (rechts).
  • Foto 17 von 17 / Video 1
    Musikalische Acts bei der Auftaktveranstaltung: Die Bamberger Band „SoulJam“ und „Pam Pam Ida“ aus dem Altmühltal.
    Musikalische Acts bei der Auftaktveranstaltung: Die Bamberger Band „SoulJam“ und „Pam Pam Ida“ aus dem Altmühltal.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern in Neumarkt in der Oberpfalz.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bürgerkonferenz in der Oberpfalz für das Bürgergutachten 2030. BAYERN, DEINE ZUKUNFT

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 28. Oktober 2017 an der Bürgerkonferenz in Neumarkt (Oberpfalz) im Rahmen des Bürgergutachtens 2030. BAYERN, DEINE ZUKUNFT teilgenommen. Dr. Huber: „Die Konferenz ist ein Mitmachforum und soll Raum für Kreativität und offenes Denken geben. Nur durch Gemeinschaft, Zusammenhalt und Mitgestalten bleibt Bayern die Heimat, die wir lieben.“ In jedem Regierungsbezirk sowie in der Landeshauptstadt München formulieren Bürgerinnen und Bürger in Bürgerkonferenzen Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik. Das Bürgergutachten gehört zu den besonderen Schwerpunkten im Jubiläumsjahr 2018 WIR FEIERN BAYERN anlässlich der Jubiläen 100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat (www.wir-feiern.bayern). Zum Bürgergutachten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern in Neumarkt in der Oberpfalz.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern in Neumarkt in der Oberpfalz.
  • Foto 2 von 4
    Bürgerinnen und Bürger formulieren Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik.
    Bürgerinnen und Bürger formulieren Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik.
  • Foto 3 von 4
    30 Bürgerinnen und Bürger (Bürgergutachter) diskutieren zwei Tage lang über die Zukunft ihrer Heimat Bayern.
  • Foto 4 von 4
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit allen Teilnehmern der Bürgerkonferenz in Neumarkt in der Oberpfalz.
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit allen Teilnehmern der Bürgerkonferenz in Neumarkt in der Oberpfalz.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt die tschechische Generalkonsulin Kristina Larischová (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch der tschechischen Generalkonsulin Kristina Larischová

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 23. Oktober 2017 die Generalkonsulin der Tschechischen Republik Kristina Larischová zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt die tschechische Generalkonsulin Kristina Larischová (rechts).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begrüßt die tschechische Generalkonsulin Kristina Larischová (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und die tschechische Generalkonsulin Kristina Larischová (rechts).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und die tschechische Generalkonsulin Kristina Larischová (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Antrittsbesuch bei Staatsminister Dr. Marcel Huber (links): Kristina Larischová (rechts) ist seit 18. August 2017 Generalkonsulin der Tschechischen Republik.
    Antrittsbesuch bei Staatsminister Dr. Marcel Huber (links): Kristina Larischová (rechts) ist seit 18. August 2017 Generalkonsulin der Tschechischen Republik.
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 218