Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Terminhinweis: Staatsministerin Dr. Beate Merk gibt in Kiew Startsignal für Büro des Freistaates Bayern in der Ukraine / Merk: „Ukraine bei ihrem Reformprozess unterstützen / Noch mehr Dynamik in der Zusammenarbeit durch kurze Wege und direkte Kontakte“

2. März 2018

Am Montag, 5. März 2018, 9.00 Uhr (MEZ+1), gibt Staatsministerin Dr. Beate Merk in Kiew in Anwesenheit u.a. des ukrainischen Außenministers Pawlo Klimkin und des Kiewer Bürgermeisters Vitaly Klitschko das Startsignal für das Büro des Freistaates Bayern in der Ukraine und lädt zu einem Empfang in das Business Center Gulliver, 1A Sportyvnaya Sq, 17. Obergeschoss, Kiew, ein. Merk: „Bayern unterstützt die Ukraine bei ihrem Reformprozess, denn eine stabile und moderne Ukraine ist auch im bayerischen Interesse. Unsere beiden Länder verbindet bereits seit Beginn der 90er Jahre eine erfolgreiche Zusammenarbeit, nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in den Bereichen innere Sicherheit, Justiz, Verwaltung oder Landwirtschaft. Diese bewährte Kooperation soll durch unser neues Büro in Kiew noch mehr Dynamik erhalten. Kurze Wege und direkte Kontakte – damit bringen wir unsere gemeinsamen Projekte noch rascher und effizienter voran.“

Die politischen Weichen für das künftige Büro hatte der Ministerrat am 30. Mai 2017 im Rahmen seiner strategischen Zukunftsausrichtung der internationalen Präsenz Bayerns gestellt. Die Konzeption des Büros erfolgte in enger Abstimmung mit dem Auswärtigen Amt und im Einvernehmen mit der ukrainischen Regierung. Untergebracht wird das Büro in angemieteten Räumen in einem zentral im Kiewer Geschäftsviertel liegenden Bürokomplex.

Die bayerisch-ukrainische Zusammenarbeit geht auf eine Anfang 1990 gestartete Initiative zurück, die zur Gründung der „Ständigen Bayerisch-Ukrainischen Arbeitskommission“ führte. Deren bislang letzte Sitzung fand am 8. und 9. Februar 2017 unter dem Ko-Vorsitz von Frau Staatsministerin Dr. Beate Merk in Kiew statt. Dabei wurden Kooperationen in den Bereichen Wirtschaft, Polizei, Justiz, Allgemeine Innere Verwaltung, Energie, Gesundheitswesen sowie Land- und Forstwirtschaft vereinbart.

Staatsministerin Dr. Beate Merk wird bei ihrem Besuch in Kiew von dem Abgeordneten des Bayerischen Landtags Hans Ritt begleitet.

Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europaministerin Dr. Merk in Kiew


KONTAKT

Zu Bayern Direkt
Zum E-Mail-Formular Zur Facebook-Seite von Bayern Zum YouTube-Channel von Bayern

HERAUSGEBER

Bayerische Staatskanzlei

Startschuss für das Büro des Freistaates Bayern in der Ukraine: der Bürgermeister von Kiew Vitali Klitschko, der Erste Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw, Europaministerin Dr. Beate Merk, der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin und der Ständige Vertreter des deutschen Botschafters in der Ukraine Wolfgang Bindseil‎ (v.l.n.r.).

Europaministerin Dr. Merk in Kiew Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Europaministerin Dr. Merk in Kiew

Staatsministerin Dr. Beate Merk hat am 5. März 2018 in Kiew in Anwesenheit u.a. des ukrainischen Außenministers Pawlo Klimkin und des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko das Startsignal für das Büro des Freistaates Bayern in der Ukraine gegeben und zu einem Empfang in das Business Center Gulliver in Kiew eingeladen. Dr. Merk: „Bayern unterstützt die Ukraine bei ihrem Reformprozess, denn eine stabile und moderne Ukraine ist auch im bayerischen Interesse.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9 / Video 1
    Europaministerin Dr. Beate Merk (links) begrüßt den Ersten Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw (rechts) zum Empfang in das Business Center Gulliver.
    Europaministerin Dr. Beate Merk (links) begrüßt den Ersten Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw (rechts) zum Empfang in das Business Center Gulliver.
  • Foto 2 von 9 / Video 1
    Startschuss für das Büro des Freistaates Bayern in der Ukraine: der Bürgermeister von Kiew Vitali Klitschko, der Erste Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw, Europaministerin Dr. Beate Merk, der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin und der Ständige Vertreter des deutschen Botschafters in der Ukraine Wolfgang Bindseil‎ (v.l.n.r.).
    Startschuss für das Büro des Freistaates Bayern in der Ukraine: der Bürgermeister von Kiew Vitali Klitschko, der Erste Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw, Europaministerin Dr. Beate Merk, der Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin und der Ständige Vertreter des deutschen Botschafters in der Ukraine Wolfgang Bindseil‎ (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 9 / Video 1
    Europaministerin Dr. Beate Merk (links) im Gespräch mit dem ukrainischen Außenminister Pawlo Klimkin (rechts).
    Europaministerin Dr. Beate Merk (links) im Gespräch mit dem ukrainischen Außenminister Pawlo Klimkin (rechts).
  • Foto 4 von 9 / Video 1
    Bayern in der Ukraine: Europaministerin Dr. Beate Merk in den Räumlichkeiten des neuen Büros des Freistaates Bayern in Kiew.
    Bayern in der Ukraine: Europaministerin Dr. Beate Merk in den Räumlichkeiten des neuen Büros des Freistaates Bayern in Kiew.
  • Foto 5 von 9 / Video 1
    Der Erste Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw (links) übergibt ein Geschenk an Europaministerin Dr. Beate Merk (rechts) zur Eröffnung des Büros des Freistaates Bayern in Kiew.
    Der Erste Vizepremier und Wirtschaftsminister der Ukraine Stepan Kubiw (links) übergibt ein Geschenk an Europaministerin Dr. Beate Merk (rechts) zur Eröffnung des Büros des Freistaates Bayern in Kiew.
  • Foto 6 von 9 / Video 1
    Der Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (rechts) im Gespräch mit Europaministerin Dr. Beate Merk (links) beim Empfang im Business Center Gulliver.
    Der Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (rechts) im Gespräch mit Europaministerin Dr. Beate Merk (links) beim Empfang im Business Center Gulliver.
  • Foto 7 von 9 / Video 1
    Europaministerin Dr. Beate Merk: „Mit unserer bayerischen Präsenz hier in der Weltstadt Kiew zeigen wir: Wir sind ein verlässlicher Partner für die Menschen in der Ukraine. Wir in Bayern wollen, dass die Ukraine den langen und schwierigen Weg Ihres Landes zu Stabilität, Demokratie und Wohlstand zu einer Erfolgsgeschichte des 21. Jahrhunderts macht.“
    Europaministerin Dr. Beate Merk: „Mit unserer bayerischen Präsenz hier in der Weltstadt Kiew zeigen wir: Wir sind ein verlässlicher Partner für die Menschen in der Ukraine. Wir in Bayern wollen, dass die Ukraine den langen und schwierigen Weg Ihres Landes zu Stabilität, Demokratie und Wohlstand zu einer Erfolgsgeschichte des 21. Jahrhunderts macht.“
  • Foto 8 von 9 / Video 1
    Der Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (links) empfängt Europaministerin Dr. Beate Merk (rechts) im Kiewer Rathaus.
    Der Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (links) empfängt Europaministerin Dr. Beate Merk (rechts) im Kiewer Rathaus.
  • Foto 9 von 9 / Video 1
    Europaministerin Dr. Beate Merk (rechts) und MdL Hans Ritt (Mitte) im Gespräch mit dem Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (links).
    Europaministerin Dr. Beate Merk (rechts) und MdL Hans Ritt (Mitte) im Gespräch mit dem Bürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (von hinten).
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern