Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Wissenschaftsministerium vergibt Preise für herausragende Lehre an Hochschulen für angewandte Wissenschaft – Sechs Preisträger/-innen aus München, Neu-Ulm und Nürnberg

22. Mai 2014

„Qualität der Lehre ist entscheidender Schlüssel für gute Bildung“

MÜNCHEN/NEU-ULM. Das bayerische Wissenschaftsministerium hat heute in Neu-Ulm sechs Dozenten von bayerischen Hochschulen bzw. Universitäten mit dem Preis für herausragende Lehre an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften ausgezeichnet. „Die Qualität der Lehre ist der entscheidende Schlüssel für eine gute Bildung unserer jungen Menschen. Das gilt natürlich nicht nur für die Hochschulen für angewandte Wissenschaften, sondern für alle Einrichtungen der bayerischen Bildungslandschaft – von den Schulen bis zu den Universitäten“, betonte Ministerialdirektor Dr. Adalbert Weiß,  der in Vertretung von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle die Preise übergab. Mit Blick auf die Hochschulen für angewandte Wissenschaften hob er dabei hervor, dass diese in der Plankstettener Erklärung von 2009 gute Lehre als eine ihrer zentralen Aufgaben festgeschrieben hatten. Dieser Beschluss sei richtungsweisend gewesen. „Dem Staatsministerium ist es ein wichtiges Anliegen, dass beispielhafte Leistungen in der Lehre die gebührende Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren“, sagte der Ministerialdirektor.

Der Preis für herausragende Lehre an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften wird alle zwei Jahre nach einer Jury-Entscheidung in den zwei Kategorien „Einzelpreis“ und „Projektpreis“ vergeben.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2014 sind:

1. Einzelpreise:

Prof. Dr. Veronika Thurner
Lehrgebiet: Software Engineering für betriebliche Informationssysteme, Hochschule München, Fakultät für Informatik und Mathematik

Prof. Dr. Claudia Kocian
Lehrgebiet: Wirtschaftsinformatik, Hochschule Neu-Ulm, Fakultät Informationsmanagement

2. Projektpreis:

Auszeichnung für die zwei Projekte „Religiöse Bildung im Übergang vom Elementar- zum Primarbereich. Chancen und Herausforderungen“ sowie „Arme Kinder stark machen. Resilienz-fördernde Aspekte im pädagogischen Alltag analysieren und unterstützen“

Prof. Dr. Roswitha Sommer-Himmel (Evangelische Hochschule Nürnberg)
Prof. Dr. Katrin Winkler (Evangelische Hochschule Nürnberg) 
Dipl.-Päd. Tanja Brandl (Evangelische Hochschule Nürnberg)
Prof. Dr. Manfred Pirner (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Henning Gießen, 089 2186-2024