Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Familienseminare für Strafgefangene / Justizminister Eisenreich: „Die Familienseminare haben sich in Bayern bestens bewährt. Ein stabiles familiäres Netz leistet einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche Resozialisierung.“

5. September 2019

Der bayerische Justizvollzug bietet auch im Jahr 2019 wieder zwei Familienseminare für geeignete Strafgefangene und deren Angehörige an. Ziel der Seminare ist es, die Gefangenen und ihre Familien in der schwierigen Situation der Haft zu unterstützen und den familiären Zusammenhalt über die Haftzeit hinaus zu fördern. Bayerns Justizminister Georg Eisenreich: "Wir wollen, dass Gefangene mit ihren Familien auch während der Haft verbunden bleiben. Sie sollen die Perspektive haben, nach der Entlassung in eine intakte Familie zurückkehren zu können. Denn: Ein stabiles familiäres Netz leistet einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche Resozialisierung der Gefangenen und damit für ein Leben ohne Straftaten nach der Haft."

Für Strafgefangene aus den nordbayerischen Justizvollzugsanstalten fand das Familienseminar dieses Jahr bereits Ende Juli in Schwarzenbruck statt. Noch bis Ende dieser Woche wird derzeit das Familienseminar für Strafgefangene aus südbayerischen Justizvollzugsanstalten im Chiemgau angeboten. Teilnehmen an dem 10-tätigen Seminar konnten bzw. können jeweils bis zu zehn geeignete Strafgefangene mit ihren Partnern und Kindern. Mit verschiedenen sozial- und gruppenpädagogischen Angeboten soll der familiäre Zusammenhalt gefördert werden. Durchgeführt werden die Familienseminare vom Arbeitskreis Resozialisierung in der Rechtsträgerschaft der evangelischen Stadtmission Nürnberg e.V. bzw. vom Diakonischen Werk Rosenheim, in Nordbayern bereits seit über 40 Jahren und im südbayerischen Raum seit 2011.

Justizminister Eisenreich abschließend: "Die Familienseminare haben sich in Bayern bestens bewährt. Sie zeigen: Der bayerische Justizvollzug fördert die Wiedereingliederung der Gefangenen in die Gesellschaft auf vielfältige Weise. Hiervon profitieren letztlich alle. Denn eine gelungene Resozialisierung bedeutet weniger Straftaten und damit mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger."

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken