Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Herrmann beim Bayerischen ‚FachkräfteForum‘ in Neunburg vorm Wald: „Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist wichtiger Baustein für Wachstum und Wohlstand in Bayern“

13. Februar 2020

+++ Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Regelungen des neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes beim Bayerischen 'FachkräfteForum' in Neunburg vorm Wald als "wichtigen Baustein für das Wirtschaftswachstum und den Wohlstand in Bayern" bezeichnet. Das Bundesgesetz, das zum 1. März 2020 in Kraft tritt, werde den Zuzug von internationalen Fachkräften wesentlich erleichtern. "Die bayerischen Unternehmen, insbesondere aus Handwerk und Mittelstand, haben zu Recht hohe Erwartungen an das Gesetz", betonte Herrmann und kündigte an: "In Bayern werden wir beim Vollzug des Gesetzes den Servicegedanken verstärkt in den Fokus rücken und eng und vertrauensvoll mit den Wirtschaftsverbänden zusammenarbeiten." Das Ziel müsse sein, dass die bayerischen Unternehmer möglichst die Auszubildenden und Fachkräften finden, die sie brauchen. "Das neue Gesetz wahrt die Balance, indem es die legale Zuwanderung zu Erwerbszwecken erleichtert und gleichzeitig an einer klaren Trennung von Asyl und Erwerbsmigration festhält", so Herrmanns Fazit. +++

Das 'Bayerischen FachkräfteForum' ist eine Kooperationsveranstaltung des Landkreises Schwandorf, der Stadt Neunburg vorm Wald, des 'MigraNet – IQ Netzwerk Bayern' und der Initiative 'Integration SAD' zum Thema "Strategien zur Gewinnung von Auszubildenden und Fachkräften mit Migrationshintergrund im Landkreis Schwandorf".

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken