Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

„Seit vierzig Jahren ein verlässlicher Partner für die Tanzstars von morgen“ – Festakt im Bayerischen Nationaltheater: Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle besucht Jubiläums-Matinee zum 40. Geburtstag der Heinz-Bosl-Stiftung

11. November 2018

MÜNCHEN. „Unsere jungen Talente, die sich auf eine professionelle Tanzkarriere vorbereiten, investieren in ihre Ausbildung ein Maximum an Einsatz und Hingabe. Die Heinz-Bosl-Stiftung unterstützt sie dabei sehr engagiert und ist seit 40 Jahren ein verlässlicher Partner für die Tanzstars von morgen“, betonte Kunstministerin Kiechle anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten.

Die Heinz-Bosl-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Tänzerinnen und Tänzer finanziell und materiell zu fördern. Gemeinsam mit ihren beiden großen Kooperationspartnern, dem Bayerischen Staatsballett und der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München, engagiert sie sich für die bestmögliche Ausbildung des tänzerischen Nachwuchses. Unter anderem unterstützt sie Studierende im Bereich Ballett mit Wohnheimplätzen und Stipendien.

Die Münchner Tänzerin Konstanze Vernon gründete die Stiftung 1978 zu Ehren ihres frühverstorbenen Tanzpartners Heinz Bosl. Bis zu Bosls Tod 1975 galten er und Konstanze Vernon dem Publikum als Traumpaar des Münchner Balletts.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken