Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1813

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Letzte Landtagssitzung vor der Sommerpause 2020

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 9. Juli 2020 an der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause teilgenommen. Dr. Söder, MdL: „Wir haben Bayern gut beschützt. Dank an alle, die mitgeholfen haben. Die Herausforderungen bleiben groß: Andere Länder müssen frühe Lockerungen wieder zurücknehmen. Für Leichtsinn ist kein Platz. Bayern hat Grund zu Optimismus, aber braucht Geduld.“
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause.
    Bei der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede .
  • Foto 2 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Wir haben Bayern gut beschützt. Dank an alle, die mitgeholfen haben. Die Herausforderungen bleiben groß: Andere Länder müssen frühe Lockerungen wieder zurücknehmen. Für Leichtsinn ist kein Platz. Bayern hat Grund zu Optimismus, aber braucht Geduld.“
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Wir haben Bayern gut beschützt. Dank an alle, die mitgeholfen haben. Die Herausforderungen bleiben groß: Andere Länder müssen frühe Lockerungen wieder zurücknehmen. Für Leichtsinn ist kein Platz. Bayern hat Grund zu Optimismus, aber braucht Geduld.“
  • Foto 3 von 3
    Die letzte Sitzung des Landtags am 9. Juli 2020 vor der Sommerpause.
    Die letzte Plenarsitzung des Bayerischen Landtags am 9. Juli 2020 vor der parlamentarischen Sommerpause.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 6. Juli 2020 die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes (rechts).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes (rechts).
  • Foto 2 von 2
    Im Gespräch in der Staatskanzlei (v.l.n.r.): Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Europaminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der französische Generalkonsul Pierre Lanapats und die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes.
Weiter blättern
Vorstellung der Studie „COVID Kids Bavaria“ der Dr. von Hauner'schen Kinderspital am LMU Klinikum München (v.l.n.r.): Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, Prof. Dr. Christoph Klein, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Prof. Dr. Johannes Hübner.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Vorstellung der Studie „COVID Kids Bavaria“

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, haben am 6. Juli 2020 zusammen mit der Leitung der Kinderklinik im Dr. von Hauner‘schen Kinderspital in München die Studie „COVID Kids Bavaria“ vorgestellt. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Mit ‚COVID Kids Bavaria‘ nehmen wir die Gesundheit unserer Kinder umfassend in den Blick. Die Öffnung der Schulen und Kitas im Freistaat wird mit systematischen Testungen begleitet.“ 
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3 / Video 1
    Vorstellung der Studie „COVID Kids Bavaria“ der Dr. von Hauner'schen Kinderspital am LMU Klinikum München (v.l.n.r.): Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, Prof. Dr. Christoph Klein, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Prof. Dr. Johannes Hübner.
    Vorstellung der Studie „COVID Kids Bavaria“ des Dr. von Hauner'schen Kinderspitals am LMU Klinikum München (v.l.n.r.): Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, Prof. Dr. Christoph Klein, Direktor der Kinderklinik im Dr. von Hauner'schen Kinderspital, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Prof. Dr. Johannes Hübner, stellvertretender Direktor der Kinderklinik im Dr. von Hauner'schen Kinderspital.
  • Foto 2 von 3 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts): „Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie setzen wir auf die Strategie der Umsicht und Vorsicht. Die Infektiosität von Kindern ist dabei eine der Schlüsselfragen. Mit ‚COVID Kids Bavaria‘ nehmen wir deshalb die Gesundheit unserer Kinder umfassend in den Blick. Die Öffnung der Schulen und Kitas im Freistaat wird mit systematischen Testungen begleitet.“
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts): „Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie setzen wir auf die Strategie der Umsicht und Vorsicht. Die Infektiosität von Kindern ist dabei eine der Schlüsselfragen. Mit ‚COVID Kids Bavaria‘ nehmen wir deshalb die Gesundheit unserer Kinder umfassend in den Blick. Die Öffnung der Schulen und Kitas im Freistaat wird mit systematischen Testungen begleitet.“
  • Foto 3 von 3 / Video 1
    In Bayern startet die neue, wegweisende Studie „COVID Kids Bavaria“, die sich mit der pandemischen Situation bei Kindern beschäftigt. Die Studie wird gemeinsam von den sechs Universitätskinderkliniken im Freistaat durchgeführt. Sie begleitet die Öffnung von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen wissenschaftlich und nimmt neben der Ansteckungsgefahr durch SARS-CoV-2 auch allgemeine Fragen der Kindergesundheit in den Blick.
    In Bayern startet die neue, wegweisende Studie „COVID Kids Bavaria“, die sich mit der pandemischen Situation bei Kindern beschäftigt. Die Studie wird gemeinsam von den sechs Universitätskinderkliniken im Freistaat durchgeführt. Sie begleitet die Öffnung von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen wissenschaftlich und nimmt neben der Ansteckungsgefahr durch SARS-CoV-2 auch allgemeine Fragen der Kindergesundheit in den Blick.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Innenminister Joachim Herrmann, MdL (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), gratulieren den neuen Polizistinnen und Polizisten bei der Vereidigung auf dem Gelände der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Nürnberg.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Vereidigung von neuen Polizistinnen und Polizisten in Nürnberg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 3. Juli 2020 an der Vereidigung neuer Polizistinnen und Polizisten des 42. Ausbildungsseminars in Nürnberg teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Ökumenische Andacht vor der Vereidigung der neuen Polizistinnen und Polizisten.
    Ökumenische Andacht vor der Vereidigung der neuen Polizistinnen und Polizisten.
  • Foto 2 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Wir geben unserer Polizei Rückendeckung. Sie schützt uns und gewährleistet Freiheit und Sicherheit. Dank unserer gut ausgebildeten Polizistinnen und Polizisten ist Bayern das sicherste Bundesland."
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Wir geben unserer Polizei Rückendeckung. Sie schützt uns und gewährleistet Freiheit und Sicherheit. Dank unserer gut ausgebildeten Polizistinnen und Polizisten ist Bayern das sicherste Bundesland."
  • Foto 3 von 5
    Innenminister Joachim Herrmann, MdL (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), gratulieren den neuen Polizistinnen und Polizisten bei der Vereidigung auf dem Gelände der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Nürnberg.
    Innenminister Joachim Herrmann, MdL, und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, gratulieren den neuen Polizistinnen und Polizisten bei der Vereidigung auf dem Gelände der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Nürnberg.
  • Foto 4 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, bei der Vereidigung der neuen Polizistinnen und Polizisten.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, bei der Vereidigung der neuen Polizistinnen und Polizisten.
  • Foto 5 von 5
    2020 werden insgesamt rund 1.600 neue Polizistinnen und Polizisten vereidigt, die derzeit bei der Bayerischen Polizei ihre Ausbildung absolvieren. Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr aber keine zentrale Vereidigungszeremonie stattfinden. Daher wird Innenminister Joachim Herrmann, MdL, die Vereidigungen im Rahmen kleinerer Veranstaltungen an den sechs Ausbildungsstandorten durchführen.
    2020 werden insgesamt rund 1.600 neue Polizistinnen und Polizisten vereidigt, die derzeit bei der Bayerischen Polizei ihre Ausbildung absolvieren. Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr aber keine zentrale Vereidigungszeremonie stattfinden. Daher wird Innenminister Joachim Herrmann, MdL, die Vereidigungen im Rahmen kleinerer Veranstaltungen an den sechs Ausbildungsstandorten durchführen.
Weiter blättern
Der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), neben einem BMW Concept i4.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eröffnung des BMW-Kompetenzzentrums E-Antriebsproduktion

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 2. Juli 2020 an der Eröffnung des BMW-Kompetenzzentrums E-Antriebsproduktion in Dingolfing teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4 / Video 1
    Eröffnung des BMW-Kompetenzzentrums E-Antriebsproduktion in Dingolfing (v.l.n.r.): Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse, und der Leiter Antriebsproduktion der BMW Group, Dr. Michael Nikolaides.
    Eröffnung des BMW-Kompetenzzentrums E-Antriebsproduktion in Dingolfing (v.l.n.r.): Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse, und der Leiter Antriebsproduktion der BMW Group, Dr. Michael Nikolaides.
  • Foto 2 von 4 / Video 1
    Der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), neben einem BMW Concept i4.
    Der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), neben einem BMW Concept i4.
  • Foto 3 von 4 / Video 1
    Rundgang durch das BMW-Werk Dingolfing: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse (rechts), im Gespräch mit einem Mitarbeiter.
    Rundgang durch das BMW-Werk Dingolfing: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Oliver Zipse (rechts), im Gespräch mit einem Mitarbeiter.
  • Foto 4 von 4 / Video 1
    Der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Dr. Oliver Zipse (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), im BMW-Werk in Dingolfing.
    Die BMW Group produziert in ihrem Kompetenzzentrum in Dingolfing künftig auf acht Produktionslinien E-Antriebskomponenten, also Batteriemodule, Hochvoltbatterien und E-Motoren, um damit ihre elektrifizierten Fahrzeuge auszustatten.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Live Q&A unter anderem mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der VDA-Präsidentin Hildegard Müller und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

IAA 2021 Launch Event

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 1. Juli 2020 am IAA 2021 Launch Event in der Messe München teilgenommen. Das Motto der Veranstaltung lautet: "IAA 2021 Concept Release".
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München GmbH Klaus Dittrich, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die VDA-Präsidentin Hildegard Müller und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.) beim IAA 2021 Launch Event in der Messe München.
    Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München GmbH Klaus Dittrich, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und die VDA-Präsidentin Hildegard Müller (v.l.n.r.) beim IAA 2021 Launch Event in der Messe München.
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), im Gespräch mit VDA-Präsidentin Hildegard Müller (links).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), im Gespräch mit VDA-Präsidentin Hildegard Müller (links).
  • Foto 3 von 4
    Bei dem IAA 2021 Launch Event hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede: "Die neue IAA soll Festival und Denkfabrik werden für die Zukunft der Mobilität. Wir brauchen Autos, die das Klima schonen und die Luftqualität verbessern. Bayern will Role Model werden für ökologische Mobilität."
    Bei dem IAA 2021 Launch Event hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede: "Die neue IAA soll Festival und Denkfabrik werden für die Zukunft der Mobilität. Wir brauchen Autos, die das Klima schonen und die Luftqualität verbessern. Bayern will Role Model werden für ökologische Mobilität."
  • Foto 4 von 4
    Live Q&A unter anderem mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der VDA-Präsidentin Hildegard Müller und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.).
    Live Q&A unter anderem mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der VDA-Präsidentin Hildegard Müller und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Amerikahaus in München.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eröffnung des Amerikahauses in München

Am 29. Juni 2020 haben Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville und die Stiftungsgeschäftsführerin Dr. Meike Zwingenberger das umgebaute und neugestaltete Amerikahaus in München eröffnet. Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann, MdL, Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, US-Generalkonsulin Meghan Gregonis sowie der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger, waren ebenfalls anwesend.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Amerikahaus in München.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Amerikahaus in München.
  • Foto 2 von 7
    Die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Vorsitzende der Müncher Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger, und US-Generalkonsulin Meghan Gregonis (v.l.n.r.) eröffnen das umgebaute und neugestaltete Amerikahauses in München.
    Die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Vorsitzende der Müncher Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger, und US-Generalkonsulin Meghan Gregonis (v.l.n.r.) eröffnen das umgebaute und neugestaltete Amerikahaus in München.
  • Foto 3 von 7
    Pressestatements mit dem Vorsitzenden der Münchner Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger, der amtierenden US-Botschafterin Robin S. Quinville und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (v.l.n.r.).
    Pressestatements mit dem Vorsitzenden der Münchner Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger, der amtierenden US-Botschafterin Robin S. Quinville und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 7
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) und die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville (rechts) im Amerikahaus.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) und die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville (rechts) im Amerikahaus.
  • Foto 5 von 7
    Das Amerikahaus ist ein wichtiger Baustein für transatlantischen Dialog.
    Das Amerikahaus ist ein wichtiger Baustein für transatlantischen Dialog.
  • Foto 6 von 7
    Besichtigung des Theatersaals (v.l.n.r.): US-Generalkonsulin Meghan Gregonis, die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville, Botschafter Wolfgang Ischinger, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Kunstminister Bernd Sibler, MdL, und Europaminister Dr. Florian Herrmann, MdL.
    Besichtigung des Theatersaals (v.l.n.r.): Die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville, Botschafter Wolfgang Ischinger, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Kunstminister Bernd Sibler, MdL, und Europaminister Dr. Florian Herrmann, MdL.
  • Foto 7 von 7
    Vor der Eröffnung des umgebauten und neugestalten Amerikahaus empfing Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
    Vor der Eröffnung des umgebauten und neugestalten Amerikahauses empfing Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), die amtierende US-Botschafterin Robin S. Quinville (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
Weiter blättern
Bayerischer Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung 2020
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung 2020

Am 28. Juni 2020 wurde in Bayern der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung begangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Die Beauftragte für Aussiedler und Vertriebene Sylvia Stierstorfer, MdL, Sozialministerin Carolina Trautner, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, und Landesvorsitzende des Bundes der Vertriebenen Landrat a.D. Christian Knauer (v.l.n.r.) vor der Gedenktafel für die Opfer von Flucht und Vertreibung in der Staatskanzlei.
    Die Beauftragte für Aussiedler und Vertriebene Sylvia Stierstorfer, MdL, Sozialministerin Carolina Trautner, MdL, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, und der Landesvorsitzende des Bundes der Vertriebenen Landrat a.D. Christian Knauer (v.l.n.r.) vor der Gedenktafel für die Opfer von Flucht und Vertreibung in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 6
    Sozialministerin Carolina Trautner, MdL, gedenkt der Opfer von Flucht und Vertreibung.
    Sozialministerin Carolina Trautner, MdL, ...
  • Foto 3 von 6
    Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, gedenkt der Opfer von Flucht und Vertreibung.
    ... Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, ...
  • Foto 4 von 6
    Die Beauftragte für Aussiedler und Vertriebene Sylvia Stierstorfer, MdL, gedenkt der Opfer von Flucht und Vertreibung.
    ... die Beauftragte für Aussiedler und Vertriebene Sylvia Stierstorfer, MdL, und ...
  • Foto 5 von 6
    Der Landesvorsitzende des Bundes der Vertriebenen Landrat a.D. Christian Knauer in der Staatskanzlei.
    ... der Landesvorsitzende des Bundes der Vertriebenen, Landrat a.D. Christian Knauer, gedenken der Opfer von Flucht und Vertreibung.
  • Foto 6 von 6
    Bayerischer Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung 2020
    Bayerischer Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung 2020
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links) verabschieden Papst Benedikt XVI. (3. von rechts) am Flughafen München.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Verabschiedung von Papst Benedikt XVI.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 22. Juni 2020 den emeritierten Papst Benedikt XVI. vor seiner Abreise nach Rom am Flughafen München verabschiedet.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links) verabschieden Papst Benedikt XVI. (3. von rechts) am Flughafen München.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links) verabschieden Papst Benedikt XVI. (3. von rechts) am Flughafen München.
  • Foto 2 von 2
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, zur Verabschiedung von Papst Benedikt XVI.: "Das Wiedersehen war eine große Freude. Wir sind sehr stolz auf unseren bayerischen Papst. Er hat uns Gottes Segen für unser Bayern gewünscht."
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, zur Verabschiedung von Papst Benedikt XVI.: "Das Wiedersehen war eine große Freude. Wir sind sehr stolz auf unseren bayerischen Papst. Er hat uns Gottes Segen für unser Bayern gewünscht."
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Ministerpräsidentenkonferenz

Ministerpräsident Dr. Söder lud in die Bayerische Vertretung

Bayern ist derzeit Vorsitzland der Konferenz der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder (Ministerpräsidentenkonferenz). Am 17. Juni 2020 lud Ministerpräsident Dr. Markus Söder zur Ministerpräsidentenkonferenz in die Bayerische Vertretung in Berlin.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Ein klares Bekenntnis bei der Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin: Wir bleiben bei Corona achtsam und vorsichtig. Kontaktbeschränkungen, Maskenpflicht und Hygiene sind die zentralen Eckpfeiler. Wir dürfen keinesfalls durch Leichtsinn einen neuen Ausbruch riskieren.“

Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder
  • Foto 2 von 3
    Blick in die Halle Bayern
  • Foto 3 von 3
    Sitzung der Ministerpräsidenten der Länder in der Bayerischen Vertretung
Weiter blättern
Der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier (rechts) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Weihe des neuen Augsburger Bischofs Dr. Bertram Meier

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 6. Juni 2020 an der Weihe des neuen Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier im Hohen Dom zu Augsburg teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Vor dem Hohen Dom zu Augsburg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), Kardinal Reinhard Marx (Mitte) und der neue Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier (rechts).
    Vor dem Hohen Dom zu Augsburg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), Kardinal Reinhard Marx (Mitte) und der neue Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier (rechts).
  • Foto 2 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Mit Bischof Bertram Meier bekommen die Gläubigen des Bistums einen Hirten aus ihren Reihen. Unser Dank gilt dem Zusammenstehen mit der Kirche in dieser Zeit."
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Mit Bischof Bertram Meier bekommen die Gläubigen des Bistums einen Hirten aus ihren Reihen. Unser Dank gilt dem Zusammenstehen mit der Kirche in dieser Zeit."
  • Foto 3 von 5
    Der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier (rechts) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
    Der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier (rechts) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
  • Foto 4 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), bei der Weihe des neuen Augsburger Bischofs Dr. Bertram Meier im Hohen Dom zu Augsburg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), bei der Weihe des neuen Augsburger Bischofs Dr. Bertram Meier im Hohen Dom zu Augsburg.
  • Foto 5 von 5
    Der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier hält am Ende der Weihemesse ein Dankeswort.
    Der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier hält am Ende der Messe ein Dankeswort.
Weiter blättern
Nach der Urkundenübergabe: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und der Bürgerbeauftragte Michael Hofmann, MdL (links) in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

MdL Michael Hofmann ist neuer Bürgerbeauftragter

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 28. Mai 2020 Michael Hofmann, MdL, zum neuen Beauftragten für Bürgeranliegen der Bayerischen Staatsregierung ernannt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), ernennt Michael Hofmann, MdL (links), zum neuen Beauftragten für Bürgeranliegen der Bayerischen Staatsregierung.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), ernennt Michael Hofmann, MdL (links), zum neuen Beauftragten für Bürgeranliegen der Bayerischen Staatsregierung.
  • Foto 2 von 3
    Nach der Urkundenübergabe: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und der Bürgerbeauftragte Michael Hofmann, MdL (links) in der Staatskanzlei.
    Nach der Urkundenübergabe: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und der Bürgerbeauftragte Michael Hofmann, MdL (links) in der Staatskanzlei.
  • Foto 3 von 3
    Der neue Bürgerbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung: Michael Hofmann, MdL.
    Der neue Bürgerbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung: Michael Hofmann, MdL.
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Sicherheitspolitisches Gespräch 2020

Am 13. Februar 2020 fand im Münchner Prinz-Carl-Palais das diesjährige „Sicherheitspolitische Gespräch“ aus Anlass der Münchner Sicherheitskonferenz statt. Die Podiumsdiskussion auf Einladung von Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Münchner Sicherheitskonferenz und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. stand unter dem Motto: „Stresstest oder Schaulaufen?“ DEFENDER – Europe 20 und militärische Mobilität in Europa.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), empfängt den litauischen Außenminister Linas Antanas Linkevicius (rechts) zu einem Gespräch im Prinz-Carl-Palais.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), empfängt den litauischen Außenminister Linas Antanas Linkevicius (rechts) zu einem Gespräch im Prinz-Carl-Palais.
  • Foto 2 von 6
    Zum traditionellen "Sicherheitspolitischen Gespräch" im Prinz-Carl-Palais begrüßt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die Gäste.
    Zum traditionellen "Sicherheitspolitischen Gespräch" im Prinz-Carl-Palais begrüßt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, die Gäste.
  • Foto 3 von 6
    Podiumsdiskussion (v.l.n.r.): Generalleutnant Martin Schelleis (Inspekteur der Streitkräftebasis), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der litauische Außenminister Linas Antanas Linkevicius, Moderatorin Dr. Jana Puglierin, Generalleutnant Christopher Cavoli (Komanndeur der U.S. Army Europe) und Walter Götz (Kabinettschef der EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean).
    Podiumsdiskussion (v.l.n.r.): Generalleutnant Martin Schelleis (Inspekteur der Streitkräftebasis), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der litauische Außenminister Linas Antanas Linkevicius, Moderatorin Dr. Jana Puglierin, Generalleutnant Christopher Cavoli (Kommandeur der U.S. Army Europe) und Walter Götz (Kabinettschef der EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean).
  • Foto 4 von 6
    Der Präsident der Deutschen Transatlantischen Gesellschaft Christian Schmidt, MdB, hält eine Rede.
    Der Präsident der Deutschen Transatlantischen Gesellschaft Christian Schmidt, MdB, hält eine Rede.
  • Foto 5 von 6
    Motto des diesjährigen Sicherheitspolitischen Gesprächs: „Stresstest oder Schaulaufen?“ DEFENDER – Europe 20 und militärische Mobilität in Europa.
    Thema des diesjährigen Sicherheitspolitischen Gesprächs ist das US-geführte multinationale Manöver "DEFENDER Europe 2020".
  • Foto 6 von 6
    Moderatorin Dr. Jana Puglierin (links) im Gespräch mit dem Kommandeur der U.S. Army Europe, Generalleutnant Christopher Cavoli (rechts).
    Moderatorin Dr. Jana Puglierin (links) im Gespräch mit dem Kommandeur der U.S. Army Europe, Generalleutnant Christopher Cavoli (rechts).
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1813

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken