Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1845

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den slowakischen Botschafter Marián Jakubócy (links) in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem slowakischen Botschafter Marián Jakubócy

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 28. September 2020 den slowakischen Botschafter Marián Jakubócy zu dessen Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den slowakischen Botschafter Marián Jakubócy (links) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den slowakischen Botschafter Marián Jakubócy (links) in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 2
    Marián Jakubócy ist seit Januar 2020 Botschafter der Slowakischen Republik in Deutschland.
    Marián Jakubócy ist seit Januar 2020 Botschafter der Slowakischen Republik in Deutschland.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, gedenkt der Opfer des Oktoberfest-Attentats am 26. Septermber 1980.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gedenkakt zum 40. Jahrestag des Oktoberfest-Attentats

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 26. September 2020 gemeinsam mit Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, und dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, Dieter Reiter, am Gedenkakt zum 40. Jahrestag des Oktoberfest-Attentats auf der Theresienwiese teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Wir erinnern an die Ermordeten und unterstützen die Überlebenden. Setzen Zeichen der Solidarität und klares Bekenntnis gegen Hass, Gewalt und rechten Terror!“
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Wir erinnern an die Ermordeten und unterstützen die Überlebenden. Setzen Zeichen der Solidarität und klares Bekenntnis gegen Hass, Gewalt und rechten Terror!“
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, gedenkt der Opfer des Oktoberfest-Attentats am 26. Septermber 1980.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, gedenkt der Opfer des Oktoberfest-Attentats am 26. Septermber 1980.
  • Foto 3 von 4
    Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, Frau Elke Büdenbender, Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Frau Petra Reiter (hinten v.l.n.r.) zusammen mit Opfern und Hinterbliebenen des Oktoberfest-Attentats vor der neu errichteten "Dokumentation Oktoberfestattentat".
    Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, Frau Elke Büdenbender, Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Frau Petra Reiter (hinten v.l.n.r.) zusammen mit Opfern und Hinterbliebenen des Oktoberfest-Attentats vor der neu errichteten "Dokumentation Oktoberfestattentat".
  • Foto 4 von 4
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier dankt in seiner Rede den Opfern für ihre Bereitschaft, sich in ihren Erinnerungsreden nach 40 Jahren noch einmal ihren schlimmsten Stunden zu stellen.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier dankt in seiner Rede den Opfern für ihre Bereitschaft, sich in ihren Erinnerungsreden nach 40 Jahren noch einmal ihren schlimmsten Stunden zu stellen.
Weiter blättern
Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), beim Wirtschaftsgespräch in Augsburg.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Wirtschaftsgespräch in Augsburg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat sich am 24. September 2020 mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber und Vertretern des Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandorts im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses zu einem Wirtschaftsgespräch getroffen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses.
  • Foto 2 von 4
    Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), beim Wirtschaftsgespräch in Augsburg.
    Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), beim Wirtschaftsgespräch in Augsburg.
  • Foto 3 von 4
    Das Wirtschaftsgespräch mit Vertretern des Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandorts fand im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses statt.
    Das Wirtschaftsgespräch mit Vertretern des Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandorts fand im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses statt.
  • Foto 4 von 4
    In einer Pressekonferenz informiert unter anderem Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, über die wesentlichen Ergebnisse des Wirtschaftsgesprächs.
    In einer Pressekonferenz informiert unter anderem Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, über die wesentlichen Ergebnisse des Wirtschaftsgesprächs.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL (rechts), besichtigen den Dienstsitz des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Neuer Dienstsitz des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 24. September 2020 mit Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL, und Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber den neuen Dienstsitz des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg besichtigt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Vor dem neuen Dienstsitz des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg (v.l.n.r.): Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL, und Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber.
    Vor dem neuen Dienstsitz des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg (v.l.n.r.): Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL, und Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber.
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL (rechts), besichtigen den Dienstsitz des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL (rechts), besichtigen den Dienstsitz des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr in Augsburg.
  • Foto 3 von 4
    Bei der Besichtigung des Augsburger Dienstsitzes des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
    Bei der Besichtigung des Augsburger Dienstsitzes des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr hält Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, eine Rede.
  • Foto 4 von 4
    Pressegespräch mit Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL (rechts).
    Pressegespräch mit Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, MdL (rechts).
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der Evangelischen Landeskirche

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, haben am 21. September 2020 Vertreter der Evangelischen Landeskirche zum gemeinsamen Austausch mit der Bayerischen Staatsregierung im Kuppelsaal der Staatskanzlei empfangen. Dr. Söder, MdL: "Der Glaube gibt Halt und Hoffnung gerade in schweren Zeiten. Es ist eine ethische Frage, Ältere und Schwache zu schützen. Wir dürfen nicht zulassen, dass durch Leichtsinn Leben riskiert werden."
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm (rechts).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm (rechts).
  • Foto 2 von 2
    Das Gespräch zwischen der Bayerischen Staatsregierung und Vertretern der Evangelischen Landeskirche fand im Kuppelsaal der Staatskanzlei statt.
    Das Gespräch zwischen der Bayerischen Staatsregierung und Vertretern der Evangelischen Landeskirche fand im Kuppelsaal der Staatskanzlei statt.
Weiter blättern
Der CEO der Airbus SE Guillaume Faury (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), am Standort Manching.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch bei AIRBUS Manching

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 17. September 2020 mit Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und der französischen Verteidigungsministerin Florence Parly den Airbus-Standort Manching besucht.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Der CEO der Airbus SE Guillaume Faury (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), am Standort Manching.
    Der CEO der Airbus SE Guillaume Faury (links) und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), am Standort Manching.
  • Foto 2 von 3
    Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (rechts) und die französische Verteidigungsministerin Florence Parly (links) besuchen AIRBUS Manching.
  • Foto 3 von 3
    Der Grund des Besuchs bei AIRBUS in Manching ist das deutsch-französische Kampfflugzeugprojekt FCAS (Future Combat Air System), das in Teilen auch in Manching entwickelt und verwirklicht werden soll.
    Das deutsch-französische Kampfflugzeugprojekt FCAS (Future Combat Air System) soll in Teilen auch in Manching entwickelt und verwirklicht werden.
Weiter blättern
Bei seinem Besuch dankt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), den Pflegekräften und Ärzten für ihre Arbeit während der Corona-Pandemie.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch des Klinikums Nürnberg-Süd

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 11. September 2020 das Klinikum Nürnberg-Süd besucht und sich unter anderem über die Arbeit im Krankenhaus während der Corona-Pandemie informiert.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, besucht das Klinikum Nürnberg-Süd.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, besucht das Klinikum Nürnberg-Süd.
  • Foto 2 von 3
    Bei seinem Besuch dankt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), den Pflegekräften und Ärzten für ihre Arbeit während der Corona-Pandemie.
    Bei seinem Besuch dankt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), den Pflegekräften und Ärzten für ihre Arbeit in der Corona-Pandemie.
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, bei einem Rundgang unter anderem in einer Intensiveinheit mit mit zusätzlichen geschaffenen Beatmungsplätzen im Klinikum Nürnberg-Süd.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, bei einem Rundgang unter anderem in einer Intensiveinheit mit mit zusätzlichen geschaffenen Beatmungsplätzen im Klinikum Nürnberg-Süd.
Weiter blättern
Statement von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zur Frage der Resilienz der Wirtschaft aus der Sicht der Staatsregierung. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Online-Kongress der vbw

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 10. September 2020 an einem Online-Kongress der vbw im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München teilgenommen. Thema des Kongresses war "Resilienz der bayerischen Wirtschaft nach Corona".
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (rechts) empfängt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Haus der Bayerischen Wirtschaft. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
    Der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (rechts) empfängt Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Haus der Bayerischen Wirtschaft. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
  • Foto 2 von 4
    Statement von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zur Frage der Resilienz der Wirtschaft aus der Sicht der Staatsregierung. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
    Statement von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zur Frage der Resilienz der bayerischen Wirtschaft aus der Sicht der Staatsregierung. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
  • Foto 3 von 4
    Die Diskussionsrunde beim OnlineKongress der vbw (v.l.n.r.): Der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Moderator Alexander Hagelüken, der Geschäftsführer der PARI MEDICAL HOLDING GmbH, Jürgen Müller, und der Head of Corporate Solutions der Prognos AG, Dr. Michael Böhmer. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
    Die Diskussionsrunde beim Online-Kongress der vbw (v.l.n.r.): Der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Moderator Alexander Hagelüken, der Geschäftsführer der PARI MEDICAL HOLDING GmbH, Jürgen Müller, und der Head of Corporate Solutions der Prognos AG, Dr. Michael Böhmer. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
  • Foto 4 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, unterstrich die Strategie der Staatsregierung an die Bewältigung der Pandemie, die durch Vorsicht und Umsicht geprägt sei. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, unterstrich die Strategie der Staatsregierung hinsichtlich der Bewältigung der Pandemie, die durch Vorsicht und Umsicht geprägt ist. © vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Weiter blättern
Besuch im Dürer-Gymnasium in Nürnberg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, informiert sich über das Fördermodell "Berger-Klasse" der Roland Berger Stiftung.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch des Dürer-Gymnasiums in Nürnberg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 10. September 2020 das Dürer-Gymnasium in Nürnberg besucht.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Besuch im Dürer-Gymnasium in Nürnberg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, informiert sich über das Fördermodell "Berger-Klasse" der Roland Berger Stiftung.
    Besuch im Dürer-Gymnasium in Nürnberg: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, informiert sich über das Fördermodell "Berger-Klasse" der Roland Berger Stiftung.
  • Foto 2 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Lernen mit digitalen Medien am Dürer-Gymnasium in Nürnberg durch die Roland-Berger-Stiftung. Junge Kinder, bei denen die Startchancen nicht einfach sind, erhalten hierdurch Unterstützung. Auch der Freistaat investiert durch den Digitalplan Bayern rund 2 Mrd. Euro in modernes Lehren und Lernen. So finden sich Schülerinnen und Schüler in der digitalen Welt zurecht - ausgerüstet mit entsprechender Hardware und dem zugehörigen Know-how für die Software."
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Lernen mit digitalen Medien am Dürer-Gymnasium in Nürnberg durch die Roland-Berger-Stiftung. Junge Kinder, bei denen die Startchancen nicht einfach sind, erhalten hierdurch Unterstützung. Auch der Freistaat investiert durch den Digitalplan Bayern rund 2 Mrd. Euro in modernes Lehren und Lernen. So finden sich Schülerinnen und Schüler in der digitalen Welt zurecht - ausgerüstet mit entsprechender Hardware und dem zugehörigen Know-how für die Software."
  • Foto 3 von 3
    Ministerpäsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Dürer-Gymnasium in Nürnberg.
    Ministerpäsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Dürer-Gymnasium in Nürnberg.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den japanischen Generalkonsul Nobutaka Maekawa (links) in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch des japanischen Generalkonsuls Nobutaka Maekawa

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 10. September 2020 den japanischen Generalkonsul Nobutaka Maekawa zu dessen Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den japanischen Generalkonsul Nobutaka Maekawa (links) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den japanischen Generalkonsul Nobutaka Maekawa (links) in der Staatskanzlei.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt die US-Generalkonsulin Meghan Gregonis (links) und die Geschäftsträgerin a.i. der US-Botschaft, Robin S. Quinville (Mitte) in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Geschäftsträgerin a.i. Robin S. Quinville

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 10. September 2020 die Geschäftsträgerin a.i. der US-Botschaft, Robin S. Quinville, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt die US-Generalkonsulin Meghan Gregonis (links) und die Geschäftsträgerin a.i. der US-Botschaft, Robin S. Quinville (Mitte) in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt die US-Generalkonsulin Meghan Gregonis (links) und die Geschäftsträgerin a.i. der US-Botschaft, Robin S. Quinville (Mitte) in der Staatskanzlei.
Weiter blättern
Die Erstklässler werden zum Schulanfang von Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), auf ihrem Schulweg begleitet.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Schulanfang 2020: Sicherheit auf dem Schulweg

Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 8. September 2020 Erstklässler als Lotse auf ihrem Schulweg in München begleitet. Gemeinsam mit Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, und Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, wies Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL, anlässlich des neuen Schuljahrs auf die Bedeutung von Schulwegsicherheit und den Einsatz der Schülerlotsen und Schulweghelfer hin.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Die Erstklässler werden zum Schulanfang von Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), auf ihrem Schulweg begleitet.
    Die Erstklässler werden zum Schulanfang von Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), auf ihrem Schulweg begleitet.
  • Foto 2 von 5
    Zum Schulanfang gibt es für die Erstklässler der Grundschule an der Tumblingerstraße in München Schultüten von der Bayerischen Staatsregierung.
    Zum Schulanfang gibt es für die Erstklässler der Grundschule an der Tumblingerstraße in München Schultüten von der Bayerischen Staatsregierung.
  • Foto 3 von 5
    Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.) weisen auf die Bedeutung von Schulwegsicherheit und den Einsatz der Schülerlotsen und Schulweghelfer hin.
    Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.) weisen auf die Bedeutung von Schulwegsicherheit und den Einsatz der Schülerlotsen und Schulweghelfer hin.
  • Foto 4 von 5
    Staatssekretärin Anna Stolz, MdL, Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL, und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), überreichen zwei Schulweghelfern Dankesurkunden für ihr ehrenamtliches Engagement.
  • Foto 5 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, ist auch Präsident der Landesverkehrswacht Bayern.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, ist auch Präsident der Landesverkehrswacht Bayern.
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Verleihung der Offiziersbriefe an Offiziersanwärter der Bundeswehr

26 Offiziersanwärterinnen und -anwärter des Militärfachlichen Dienstes haben am 12. Februar 2020 im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei aus den Händen des Leiters der Staatskanzlei, Staatsministers Dr. Florian Herrmann, MdL, und Frau Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger den Offiziersbrief der Sanitätsakademie der Bundeswehr erhalten. „Wir sind stolz auf Sie! Sie übernehmen Verantwortung für unser Land und seine Menschen, Sie setzen sich ein für Frieden, Freiheit und Stabilität“, betonte Herrmann. Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Offiziersanwärter der Bundeswehr im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, begrüßt die Offiziersanwärter der Bundeswehr im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 5
    Die Kommandeurin der Sanitätsakademie, Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger (2. von rechts), übergibt den Offiziersanwärtern den Offiziersbrief.
  • Foto 3 von 5
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, wünscht den neuen Offizieren für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit viel Glück.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, wünscht den neuen Offizieren für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit viel Erfolg.
  • Foto 4 von 5
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (vordere Reihe 2. von rechts) und die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger (vordere Reihe, 2. von links), mit den Offiziersanwärtern in der Staatskanzlei.
    Gruppenbild: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (vordere Reihe 2. von rechts), und die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger (vordere Reihe, 2. von links), mit den Offiziersanwärtern in der Staatskanzlei.
  • Foto 5 von 5
    Die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger (Mitte), und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
    Die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger (Mitte), und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts).
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1845

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken