Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1861

Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL (links), begrüßen die Teilnehmer der Expertenkommission Wasserversorgung in der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Treffen der Expertenkommission Wasserversorgung

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 22. Oktober 2020 an dem Treffen der Expertenkommission Wasserversorgung in der Staatskanzlei teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL (links), begrüßen die Teilnehmer der Expertenkommission Wasserversorgung in der Staatskanzlei.
    Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL (links), begrüßen die Teilnehmer der Expertenkommission Wasserversorgung in der Staatskanzlei. Dr. Herrmann: "Klimawandel, Trockenheit und Wasserknappheit sind besonders im Norden Bayerns ein große Herausforderung. Gemeinsam suchen wir Lösungskonzepte für eine verbesserte Wasserversorgung und Wassermanagement für ganz Bayern."
  • Foto 2 von 2
    Das Gespräch der Expertenkommission Wasserversorgung findet im Kuppelsaal der Staatskanzlei statt.
    Das Gespräch der Expertenkommission Wasserversorgung findet im Kuppelsaal der Staatskanzlei statt.
Weiter blättern
Der kommissarische Leiter des Referats für Gesundheit und Umwelt Rudolf Fuchs, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (v.l.n.r.).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch des Münchner Referats für Gesundheit und Umwelt

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 22. Oktober 2020 das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München besucht.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, vor dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München.
  • Foto 2 von 3
    Der kommissarische Leiter des Referats für Gesundheit und Umwelt Rudolf Fuchs, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (v.l.n.r.).
    Der kommissarische Leiter des Referats für Gesundheit und Umwelt Rudolf Fuchs, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 3
    Bei seinem Besuch informiert sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, unter anderem über die Arbeit der Contact Tracing Teams im Referat für Gesundheit München.
    Bei seinem Besuch informiert sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, unter anderem über die Arbeit der Contact Tracing Teams im Referat für Gesundheit München. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Die Nachverfolgung der Infektionen ist entscheidend. Bayern stärkt die Gesundheitsämter dafür mit weiteren 2000 Personen."
Weiter blättern
Aktuelles zur Corona-Pandemie: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält vor dem Bayerischen Landtag eine Regierungserklärung.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Regierungserklärung zur Corona-Pandemie

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 21. Oktober 2020 vor dem Bayerischen Landtag eine Regierungserklärung zur Corona-Pandemie gehalten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, auf dem Weg in den Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
  • Foto 2 von 4 / Video 1
    Aktuelles zur Corona-Pandemie: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält vor dem Bayerischen Landtag eine Regierungserklärung.
    Aktuelles zur Corona-Pandemie: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält vor dem Bayerischen Landtag eine Regierungserklärung.
  • Foto 3 von 4 / Video 1
    Aufgrund der Corona-Pandemie ist sitzen die Abgeordneten mit dem notwendigen Abstand in der Plenarsitzung.
    Aufgrund der Corona-Pandemie ist sitzen die Abgeordneten mit dem notwendigen Abstand in der Plenarsitzung.
  • Foto 4 von 4 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, im Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Konzernbetriebsratsvorsitzende der MAN Truck & Bus SE Saki Stimoniaris vor einem MAN-Truck.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch der MAN Truck & Bus SE in Nürnberg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 19. Oktober 2020 das Werk der MAN Truck & Bus SE in Nürnberg besucht.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Konzernbetriebsratsvorsitzende der MAN Truck & Bus SE Saki Stimoniaris vor einem MAN-Truck.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Konzernbetriebsratsvorsitzende der MAN Truck & Bus SE Saki Stimoniaris vor einem MAN-Truck.
  • Foto 2 von 3
    Besichtigung der Motoren an den Prüfständen: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Vorstandsvorsitzende der MAN Truck & Bus SE Dr. Andreas Tostmann (rechts).
    Besichtigung der Motoren an den Prüfständen: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und der Vorstandsvorsitzende der MAN Truck & Bus SE Dr. Andreas Tostmann (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält ein Vortrag bei seinem Besuch der MAN Truck & Bus SE in Nürnberg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Bayern soll führender Standort für Wasserstofftechnologie werden. Mit der Wasserstoff- und Hightech-Agenda Bayern zünden wir den Forschungsturbo für grüne Technologien. Nur ein Technologiesprung sichert langfristig Arbeitsplätze."
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Fernsehpreis 2020

Digitalministerin Judith Gerlach, MdL, hat am 14. Oktober 2020 im Kaisersaal der Münchner Residenz den Bayerischen Fernsehpreis 2020 verliehen. Seit 1989 ist der Blaue Panther eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat bereits am Vortag den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten an Carolin Reiber verliehen. Zur Fotoreihe.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9
    Digitalministerin Judith Gerlach, MdL (links), mit dem Preisträger in der Kategorie "Bester Schauspieler" für seine Rolle in "Weil du mir gehörst" (ARD), Felix Klare.
  • Foto 2 von 9
    Der Bayerische Fernsehpreis in der Kategorie "Bestes Drehbuch" geht an Katrin Bühlig für "Weil du mir gehörst" (ARD).
  • Foto 3 von 9
    Journalist Thilo Mischke erhält in der Kategorie "Information" den Bayerischen Fernsehpreis für seine Reportage "Deutsche an der ISIS-Front" (Pro7).
  • Foto 4 von 9
    In der Kategorie "Unterhaltung" erhält Sebastian Pufpaff für "Pufpaffs Happy Hour" (3sat) einen Blauen Panther.
  • Foto 5 von 9
    Digitalministerin Judith Gerlach, MdL (links), verleiht den Blauen Panther in der Kategorie "Beste Regie" an Pia Strietmann für "Endlich Witwer" (ZDF).
  • Foto 6 von 9
    Die Autoren Maxine Brückner (links) und Florian Hartung erhalten den Blauen Panther in der Kategorie "Kultur und Bildung" für die Dokumentation "Kindheit unterm Hakenkreuz - 80 Jahre 2. Weltkrieg" (Vox).
  • Foto 7 von 9
    Regisseur Christian Klandt erhält den Blauen Panther in der Kategorie "Beste Jugendserie" für "Wir sind jetzt" (RTLzwei).
  • Foto 8 von 9
    Produzent Fidelis Mager wurde in der Kategorie "Unterhaltung" für das Format "Landfrauenküche" im BR ausgezeichnet.
  • Foto 9 von 9
    Staatsministerin Judith Gerlach, MdL (7. von links in der Mitte), mit allen Preisträgerinnen und Preisträgern.
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Fernsehpreis 2020 - Ehrenpreis des Ministerpräsidenten

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 13. Oktober 2020 den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten an Carolin Reiber verliehen. Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Der Bayerische Fernsehpreis wird seit 1989 von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen verliehen. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten geht in diesem Jahr an Carolin Reiber (links). Reiber wurde einem breiten Publikum bekannt durch BR-Formate wie "Jetzt red i", "Unser Land" und "Carolins Fleckerlteppich". Im ZDF präsentierte sie die "Lustigen Musikanten", 125 Folgen der "Volkstümlichen Hitparade", das "Wunschkonzert der Volksmusik" und den "Grand Prix der Volksmusik".
  • Foto 2 von 2
    Den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten haben bereits zahlreiche namhafte Fernsehgrößen erhalten, wie Peter Scholl-Latour, Hannelore Elsner, Iris Berben, Helmut Dietl, Thomas Gottschalk, Frank Elsner oder Senta Berger, Hape Kerkeling und die Brüder Fritz und Elmar Wepper.
Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eröffnung Sudetendeutsches Museum

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 12. Oktober 2020 das Sudetendeutsche Museum in München eröffnet.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, bei der Eröffnung des Sudetendeutschen Museums in München.
  • Foto 2 von 4
    Eröffnung durch Zerschneiden des Bandes. Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Dr. Monika Grütters, MdB (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 4
    Besichtigung des Museums durch Dr. Ortfried Kotzian (Sudetendeutsche Stiftung), Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Dr. Monika Grütters, MdB, Staatsministerin Carolina Trautner, MdL, Vertriebenenbeauftragte Sylvia Stierstorfer, MdL und Dr. Michael Henker (Sudetendeutsches Museum) (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 4
    Dr. Markus Söder, MdL: "Wir erinnern mit modernster Museumspädagogik an Kultur und Heimat, Vertreibung und Integration. Das Museum ist ein politisches Statement für Aussöhnung, kulturelles Miteinander und ein geeintes Europa."
Weiter blättern
Im Volksbad Nürnberg: Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Vorstellung der Sanierungspläne für das Volksbad Nürnberg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 9. Oktober 2020 an der Vorstellung der Sanierungspläne für das Volksbad Nürnberg durch Oberbürgermeister Marcus König und Bürgermeister Christian Vogel teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Nürnbergs dritter Bürgermeister Christian Vogel (rechts) stellen die Sanierungspläne für das Volksbad Nürnberg vor.
    Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Nürnbergs dritter Bürgermeister Christian Vogel (rechts) stellen die Sanierungspläne für das Volksbad Nürnberg vor.
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, besichtigt das Volksbad Nürnberg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, besichtigt das Volksbad Nürnberg.
  • Foto 3 von 4
    Im Volksbad Nürnberg: Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Im Volksbad Nürnberg: Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
  • Foto 4 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links) vor dem Volksbad.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (links) vor dem Volksbad.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL (rechts), stellen Details zur Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald in Neuschönau vor.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL, haben am 7. Oktober 2020 Details zur Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald in Neuschönau vorgestellt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL (rechts), stellen Details zur Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald in Neuschönau vor.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), und Umweltminister Thorsten Glauber, MdL (rechts), stellen Details zur Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald in Neuschönau vor.
  • Foto 2 von 4
    Der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Franz Leibl (rechts), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
    Der Leiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald, Dr. Franz Leibl (rechts), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
  • Foto 3 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede: „Der Bayerische Wald wird der größte Waldnationalpark Deutschlands. Er ist ein Schatz, den wir schützen und schätzen. Wir erhalten unsere Schöpfung und setzen Impulse für die Entwicklung der Region.“
  • Foto 4 von 4
    Der Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, Sebastian Gruber (rechts), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
    Der Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, Sebastian Gruber (rechts), und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links).
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) lassen sich gegen Grippe impfen. Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (rechts) impft Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Grippeschutzimpfung in der Staatskanzlei

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter haben sich am 6. Oktober 2020 in der Staatskanzlei gegen Grippe impfen lassen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) lassen sich gegen Grippe impfen. Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (rechts) impft Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) lassen sich gegen Grippe impfen. Gesundheitsministerin Melanie Huml, MdL (rechts), impft Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL.
  • Foto 2 von 3
    Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts) in der Staatskanzlei.
    Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), in der Staatskanzlei.
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Wir setzen ein Signal für Vernunft und Vorsicht. Impfen ist sinnvolle Vorsorge und hat gerade in Zeiten von Corona eine enorme Schutzfunktion."
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Wir setzen ein Signal für Vernunft und Vorsicht. Impfen ist sinnvolle Vorsorge und hat gerade in Zeiten von Corona eine enorme Schutzfunktion."
Weiter blättern
Der Commissioner of the Georgia Department of Economic Development, Pat Wilson (links), und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts) in der Orangerie der Staatskanzlei.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Commissioner Pat Wilson

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 5. Oktober 2020 den Commissioner of the Georgia Department of Economic Development, Pat Wilson, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den Commissioner of the Georgia Department of Economic Development, Pat Wilson (links), zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), empfängt den Commissioner of the Georgia Department of Economic Development, Pat Wilson (links), zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 2
    Der Commissioner of the Georgia Department of Economic Development, Pat Wilson (links), und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts) in der Orangerie der Staatskanzlei.
    Der Commissioner of the Georgia Department of Economic Development, Pat Wilson (links), und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), in der Orangerie der Staatskanzlei.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, beim Hightech Summit Bayern an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Hightech Summit in Bamberg

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 5. Oktober 2020 gemeinsam mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL, und Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL, am Hightech Summit zum Thema ‚KI und Supertech für den Menschen‘ in Bamberg teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, beim Hightech Summit Bayern an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, beim Hightech Summit Bayern an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
  • Foto 2 von 3 / Video 1
    Der Hightech Summit zum Thema ‚KI und Supertech für den Menschen‘ in Bamberg unter anderem mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL (rechts).
    Der Hightech Summit zum Thema ‚KI und Supertech für den Menschen‘ in Bamberg unter anderem mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, MdL (links), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), und Wissenschaftsminister Bernd Sibler, MdL (rechts).
  • Foto 3 von 3 / Video 1
    Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren beim Hightech Summit in Bamberg über den Modernisierungsschub für Bayern.
    Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren beim Hightech Summit in Bamberg über den Modernisierungsschub für Bayern.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Rundgang

Die Bayerische Staatskanzlei: die Regierungszentrale in Bayern. Entdecken Sie dieses imposante Gebäude über Außen- und Innenansichten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 17
    Außenansicht der Bayerischen Staatskanzlei in München
    Blick vom Hofgarten auf die Bayerische Staatskanzlei. Historisches Herzstück bildet der Kuppelbau des alten Armeemuseums, an den sich die beiden gläsernen Flügelbauten anschließen.
  • Foto 2 von 17
    Denkmal für den NS-Widerstand (1996) von Leo Kornbrust im Hofgarten
    An der Mündung der von der Bayerischen Staatskanzlei herführenden Arkadenreihe steht das Denkmal für den NS-Widerstand von Leo Kornbrust. Der Gedenk-Kubus (1996) enthält Verweise auf Widerständler, wie die „Weiße Rose" oder die militärische Gruppierung des Stauffenberg-Attentats vom 20. Juli 1944.
  • Foto 3 von 17
    Reiterstandbild Otto I. von Wittelsbach im Hofgarten
    Reiterstandbild Otto I. von Wittelsbach im Hofgarten vor dem ehemaligen Hauptportal an der Westseite der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 4 von 17
    Kriegerdenkmal vor der Bayerischen Staatskanzlei , im tiefer liegenden Teil des Hofgartens
    Vor der Bayerischen Staatskanzlei, im tiefer liegenden Teil des Hofgartens, befindet sich ein 1924 bis 1928 erbautes Kriegerdenkmal.
  • Foto 5 von 17
    Heutiges Eingangsportal an der Ostseite der Bayerischen Staatskanzlei.
    Heutiges Eingangsportal an der Ostseite der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 6 von 17
    Vestibül des ehemaligen Armeemuseums im Inneren der Bayerischen Staatskanzlei
    Das indirekt beleuchtete Vestibül des ehemaligen Armeemuseums im Inneren der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 7 von 17
    Treppenhaus mit Himmelsleiter in der Bayerischen Staatskanzlei.
    Treppenhaus mit Himmelsleiter in der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 8 von 17
    Skulptur „Legung II“ (1997) von Adrian Maryniak im Südflügel der Bayerischen Staatskanzlei.
    Skulptur „Legung II“ (1997) von Adrian Maryniak im Südflügel der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 9 von 17
    Dreiteilige „Kugelskulptur“ (1998) von Markus Stangl im Nordflügel der Bayerischen Staatskanzlei.
    Dreiteilige „Kugelskulptur“ (1998) von Markus Stangl im Nordflügel der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 10 von 17
    Lichtdurchflutete Orangerie der Bayerischen Staatskanzlei.
    Lichtdurchflutete Orangerie der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 11 von 17
    Ausstellungsobjekt F 217 Fregatte „Bayern“ von Walter Baumann Landau im Vestibül der Bayerischen Staatskanzlei.
    Ausstellungsobjekt F 217 Fregatte „Bayern“ von Walter Baumann Landau im Vestibül der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 12 von 17
    Ministerratsaal der Bayerischen Staatskanzlei.
    Blick in den Ministerratsaal, in dem jeden Dienstag das bayerische Kabinett tagt.
  • Foto 13 von 17
    Zirbelstube in der Bayerischen Staatskanzlei.
    Tradition und Gemütlichkeit: Die Zirbelstube – errichtet auf Wunsch des damaligen Ministerpräsidenten Max Streibl nach dem Vorbild einer Allgäuer Bauernstube.
  • Foto 14 von 17
    Übergang zwischen Kuppelsaal und modernem Treppenhaus in der Bayerischen Staatskanzlei.
    Alt trifft neu: Übergang zwischen Kuppelsaal und modernem Treppenhaus in der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 15 von 17
    Kuppelsaal in der Bayerischen Staatskanzlei
    Glanzstück der Bayerischen Staatskanzlei: der Kuppelsaal, dessen Wände aus Kelheimer Kalkstein gefertigt wurden. Für den farbenfrohen Fußboden wurde Rotmarmor aus dem Tegernseer Tal, heller Juramamor aus dem Altmühltal und schwarzer Granit aus dem Bayerischen Wald verwendet – ein bayerisches Gesamtkunstwerk.
  • Foto 16 von 17
    Decke des Kuppelsaals in der Bayerischen Staatskanzlei.
    Blick zur Decke des Kuppelsaals in der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 17 von 17
    Außenansicht der Staatskanzlei bei Nacht.
    Außenansicht der Staatskanzlei bei Nacht.
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1861

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken