Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen

Metanavigation - Service-Menue

Suche

  • Schriftgröße verändern
  • Kontrastwechsel
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Suche starten
  • Suche starten
  • Sprachauswahl
A   A   A

mobile Suche

Suche starten
Pressemitteilungen

Einladung – Herrmann lädt zum Mobilitätskongress Bayern

28. Januar 2016

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann lädt gemeinsam mit Josef Geiger, Präsident des Bayerischen Bauindustrieverbands, und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V, zum gemeinsamen Mobilitätskongress am

Montag, 1. Februar 2016 von 10:00 Uhr bis 14.00 Uhr
in das Haus der Bayerischen Wirtschaft (Europasaal)
Max-Joseph-Straße 5, 80333 München

ein. Zusammen mit hochkarätigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und den Kommunen wird über die Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur im Freistaat Bayern diskutiert.

Neben dem Vortrag von Verkehrsminister Herrmann über die Planungen der Bayerischen Staatsregierung, die Verkehrsinfrastruktur für die Zukunft zu rüsten, gehen auch Professor Dr. Franz-Josef Radermacher von der Universität Ulm, sowie Josef Geiger und Bertram Brossardt auf die „Mobilität der Zukunft“ näher ein. Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Vorsitzender des Bayerischen Städtetags, berichtet in einem Impulsvortrag über Verkehrspolitik im urbanen Raum. Christian Bernreiter, Präsident des Bayerischen Landkreistags, wird auf die Verkehrspolitik im ländlichen Raum eingehen. An der anschließenden Podiumsdiskussion, die Prof. Dr. Holger Magel von der Technischen Universität München moderiert, nehmen neben Herrmann Prof. Dr. Heiner Monheim von der Universität Trier und Prof. Dr. Konrad Bergmeister von der Universität Bozen teil.

Medienvertreter sind sehr herzlich eingeladen. Bitte Presseausweise bereithalten.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers