Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Europaministerin Beate Merk gratuliert Pilsen zum Titel „Kulturhauptstadt Europas 2015“ und überbringt zur Eröffnung Glückwünsche der Bayerischen Staatsregierung / „Tschechen und Bayern heute Nachbarn und Freunde im Herzen Europas“

17. Januar 2015

Europaministerin Dr. Beate Merk hat heute bei einer Auftaktveranstaltung in Pilsen (Tschechien) anlässlich der Eröffnung von „2015 Pilsen Kulturhauptstadt Europas“ die Rolle Pilsens bei den tschechisch-bayerischen Beziehungen gewürdigt. Im Beisein des Pilsener Oberbürgermeisters Martin Zrzavecky, des tschechischen Premierministers Bohuslav Sobotka und zahlreicher weiterer Gäste aus Tschechien und dem Ausland gratulierte die Ministerin zum Titel „Kulturhauptstadt Europas 2015“ und überbrachte die Glückwünsche der Bayerischen Staatsregierung.

„Tschechien und Bayern verbindet eine wechselvolle Geschichte. 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs, 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs, 25 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs können wir dankbar und glücklich feststellen: Wir haben gemeinsam viel erreicht. Nach Jahrzehnten der Trennung sind Tschechen und Bayern heute Nachbarn und Freunde im Herzen Europas“, stellte Staatsministerin Merk fest. „Als Bayerischer Europaministerin liegen mir die Beziehungen zu Tschechien besonders am Herzen. Daher haben wir im letzten Jahr auch eine Bayerische Repräsentanz in Prag eröffnet“, so Beate Merk. Die Ministerin verwies darauf, dass gerade in Pilsen die bayerisch-tschechische Freundschaft von den Menschen gelebt werde. Seit mehr als zwanzig Jahren gebe es eine enge Kommunalpartnerschaft mit Regensburg. „Die Menschen in Bayern und Tschechien kommen zusammen – das ist ein großartiger Beleg für das gemeinsame Europa“, bekräftigte die Ministerin und wünschte der „Kulturhauptstadt Europas 2015“ viele Besucher und ein friedliches Miteinander im kulturellen Dialog.



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken