Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Hinweis auf Termine von Staatsminister Dr. Marcel Huber

17. Juli 2017

Am Dienstag, 18. Juli 2017, 09.15 Uhr, nimmt Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber an der Sitzung des Ministerrats in der Staatskanzlei teil. Das Kabinett berät unter anderem über ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Luftqualität in den bayerischen Großstädten und über das weitere Vorgehen nach Durchführung des Dialogverfahrens zu einem möglichen Dritten Nationalpark in Bayern. Über die Ergebnisse der Kabinettssitzung wird im Rahmen einer

Pressekonferenz
um 12.00 Uhr
im Sitzungssaal S 103 der Bayerischen Staatskanzlei

informiert.

Hinweis für Berichterstatter:
Zu Beginn der Kabinettssitzung sind Bildaufnahmen möglich. Bitte Presseausweis und amtlichen Lichtbildausweis bereithalten. Gegebenenfalls finden am Einlass stichprobenartig Taschenkontrollen statt.

Um 13.00 Uhr nimmt der Staatskanzleiminister an der Sitzung der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag und um 14.00 Uhr an der Plenarsitzung im Maximilianeum teil.

Um 20.00 Uhr ist Staatskanzleiminister Huber auf Einladung von Landtagspräsidentin Barbara Stamm zu Gast beim Sommerempfang des Bayerischen Landtags im Neuen Schloss Schleißheim, Max-Emanuel-Platz 1 in Oberschleißheim.

Am Mittwoch, 19. Juli 2017, 09.00 Uhr, nimmt Staatskanzleiminister Huber an der Plenarsitzung im Maximilianeum teil.

Am Donnerstag, 20. Juli 2017, 09.00 Uhr, nimmt der Staatskanzleiminister an der Plenarsitzung im Maximilianeum teil.

Um 16.30 Uhr ist Staatskanzleiminister Huber beim gemeinsamen Empfang von Ministerpräsident Seehofer und Landtagspräsidentin Stamm für die bayerischen Einsatzkräfte beim G 20-Gipfel im Neuen Schloss Schleißheim.

Am Freitag, 21. Juli 2017, 14.30 Uhr, trifft sich der Staatskanzleiminister mit in Bayern akkreditierten Wirtschafts- und Handelsdiplomaten zu einem Austausch über aktuelle wirtschaftspolitische Themen.