Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Minister Dr. Spaenle: „Serge Dorny und Vladimir Jurowski werden als Intendant und Generalmusikdirektor ab 2021 den Erfolgskurs der Bayerischen Staatsoper fortsetzen – Wichtige Weichen für eines der renommiertesten Opernhäuser der Welt gestellt“

6. März 2018

MÜNCHEN. „Gerade haben wir im Bayerischen Kabinett wichtige Weichen für die Zukunft der Bayerischen Staatsoper, für eines der renommiertesten Opernhäuser der Welt, gestellt: Serge Dorny und Vladimir Jurowski werden ab der Spielzeit 2021/22 als neuer Intendant und neuer Generalmusikdirektor den Erfolgskurs der Bayerischen Staatsoper fortsetzen“, so Bayerns Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle heute nach der Sitzung des Ministerrats. „Ich freue mich sehr, dass wir diese beiden vielbeachteten Künstler für München gewinnen konnten und dass das Bayerische Kabinett in beiden Personalien meinem Vorschlag zugestimmt hat. Für ihr künftiges Wirken als Intendant und Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper wünsche ich Herrn Dorny und Herrn Jurowski schon jetzt alles Gute“, so Minister Spaenle.

Am kommenden Montag, 12. März, wird Kunstminister Dr. Spaenle um 12.30 Uhr im Bayerischen Kultusministerium im Rahmen einer Pressekonferenz Medienvertretern Serge Dorny und Vladimir Jurowski als künftigen Intendanten und künftigen Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper vorstellen.

Der gebürtige Belgier Serge Dorny studierte in Gent Architektur, Kunstgeschichte, Archäologie, Komposition und Musikanalyse. Seine Theatertätigkeit begann er 1983 als Dramaturg an der Brüsseler Oper La Monnaie im Team von Gerard Mortier. 1987 wurde er künstlerischer Leiter des Flandern-Festivals. 1996 wechselte er als Generaldirektor und künstlerischer Leiter zum London Philharmonic Orchestra. Seit 2003 leitet er die Opéra National de Lyon. Serge Dorny wird als Intendant der Bayerischen Staatsoper auf Nikolaus Bachler folgen.

Der in Moskau geborene Vladimir Jurowski studierte zunächst bei seinem Vater, dem Dirigenten Michail Jurowski, später bei Rolf Reuter und Sir Colin Davis. Nach einem Engagement an der Komischen Oper Berlin und Gastdirigaten an bedeutenden Opernhäusern weltweit, u. a. an der Opéra Bastille in Paris und dem Teatro La Fenice in Venedig, wurde Jurowski 2001 musikalischer Leiter der Glyndebourne Festival Opera in England. 2007 übernahm er als Nachfolger von Kurt Masur die Leitung des London Philharmonic Orchestra. Seit 2011 ist Vladimir Jurowski künstlerischer Leiter des Staatlichen Sinfonieorchesters von Russland, zum Beginn der Spielzeit 2017/18 übernahm er zudem die künstlerische Leitung des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB). An der Bayerischen Staatsoper dirigierte Jurowski erstmals in der Spielzeit 2015/16. Als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper wird er auf Kirill Petrenko folgen.

 

Carolin Völk, Stellv. Pressesprecherin, Tel. 089 2186 2526

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers