Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

SÖDER: BRONZESÄLE DER RESIDENZ SIND EINZIGARTIGER PUBLIKUMSRENNER – 9.000 Besucher in zwei Monaten // Gratisbesuch verlängert

11. Februar 2016

Über 9.000 Besucher haben die Bronzesäle in der Münchner Residenz seit ihrer Eröffnung Mitte Dezember besichtigt. „Die Bronzesäle sind ein Publikumsrenner. Sie bleiben daher weiterhin kostenlos geöffnet“, teilt Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder mit. Bis zum Ende der bayerischen Sommerferien am 12. September 2016 können Einheimische und Touristen die einzigartige Sammlung von Bronzefiguren gratis besichtigen. Über das weitere Öffnungskonzept wird dann nach einer Evaluation der Besucherzahlen entschieden.

Mehr als 40 Großbronzen und eine einzigartige Sammlung Kleinbronzen können täglich zu den Öffnungszeiten der Residenz München von 10 bis 17 Uhr im Erdgeschoss des Kaiserhoftrakts besucht werden.

Der Münchner Hof war zwischen 1580 und 1620 Zentrum der internationalen Bronzekunst. Mit mehr als 40 Großbronzen verfügt die Residenz über einen einzigartigen Bestand hochwertiger Skulpturen von internationalem Zuschnitt. Um die Original-Kunstwerke, zu denen auch die berühmten Glückslöwen von der Residenzfassade gehören, vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen, wurden sie durch Abgüsse ersetzt und fanden in den ehemaligen Räumen der Ägyptischen Staatssammlung ein neues repräsentatives Zuhause.

Weiterführende Links:

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers