Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen

Metanavigation - Service-Menue

Suche

  • Schriftgröße verändern
  • Kontrastwechsel
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Suche starten
  • Suche starten
  • Sprachauswahl
A   A   A

mobile Suche

Suche starten
Pressemitteilungen

SÖDER: CHRISTOPH DUSCH WIRD NEUER LEITER DES AMTS FÜR DIGITALISIERUNG, BREITBAND UND VERMESSUNG LANDSHUT

14. März 2016

Die rund 54 Mitarbeiter/innen des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Landshut erhalten einen neuen Chef. „Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Bestellung als neuer Leiter“, gratulierte Finanzminister Dr. Markus Söder Vermessungsdirektor Christoph Dusch anlässlich seiner Bestellung mit Wirkung vom 1. April 2016.

Christoph Dusch, Jahrgang 1954, trat 1989 nach Ablegung der Großen Staatsprüfung für den höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst und für den höheren Flurbereinigungsdienst bei der ehemaligen Bezirksfinanzdirektion München in die Bayerische Vermessungsverwaltung ein. Es folgten Tätigkeiten beim Vermessungsamt Ingolstadt, bei der ehemaligen Bezirksfinanzdirektion Landshut und beim Vermessungsamt Landshut. Dort wurde er 2003 zum Ständigen Vertreter der Amtsleitung bestellt. 2012 wurde er zum Leiter des Vermessungsamts Erding bestellt.

Als Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Landshut folgt er Vermessungsdirektor Josef Wagner, der Ende März in den Ruhestand tritt. Söder dankte Dusch für seine bisherige Arbeit in der Bayerischen Vermessungsverwaltung und wünschte ihm viel Erfolg für seine neue verantwortungsvolle Tätigkeit.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers