Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen

Metanavigation - Service-Menue

Suche

  • Schriftgröße verändern
  • Kontrastwechsel
  • Leichte Sprache
  • Gebärdensprache
  • Suche starten
  • Suche starten
  • Sprachauswahl
A   A   A

mobile Suche

Suche starten
Pressemitteilungen

Terminhinweis: Europaministerin Beate Merk lädt am 7. Januar 2016 zu Neujahrsempfang in die Bayerische Repräsentanz in Prag / Erfolgreiche Bilanz nach dem ersten Kalenderjahr / Merk: „Lebendige Plattform für die gemeinsame Begegnung“

5. Januar 2016

Am Donnerstag, 7. Januar, 19.00 Uhr, lädt Europaministerin Dr. Beate Merk zum Neujahrsempfang 2016 in die Repräsentanz des Freistaats Bayern in der Tschechischen Republik in Prag ein. Es werden rund 150 Gäste aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft erwartet, darunter zahlreiche Akteure der bayerisch-tschechischen Zusammenarbeit wie auch Vertreterinnen und Vertreter der 80 Partnerstädte und -kommunen aus Bayern und Tschechien. Nach der Europaministerin werden auch der tschechische Parlamentspräsident Jan Hamáček und die tschechische Ministerin für Regionalentwicklung Karla Šlechtová ein Grußwort sprechen. Musikalisch eingerahmt wird der Neujahrsempfang durch das tschechische Jazz-Quartett AGHARTA.

Nach der Eröffnung der Repräsentanz am 4. Dezember 2014 findet der Neujahrsempfang bereits zum zweiten Mal statt. Die Bayerische Repräsentanz kann Anfang 2016 erstmals auf ein volles Kalenderjahr zurückblicken und dabei eine erfolgreiche Bilanz ziehen: Im Jahr 2015 waren 60 Besuchergruppen mit über 1.100 Besuchern aus Bayern und Tschechien zu Gast und informierten sich über die Aufgaben der Repräsentanz und die unterschiedlichen Facetten der bayerisch-tschechischen Beziehungen. Bei rund 35 Veranstaltungen zu den Themenbereichen Politik, Wirtschaft und Kultur kamen zudem ca. 4.500 Gäste aus Bayern und Tschechien zusammen. Die Repräsentanz bildete daneben auch den fachlichen und organisatorischen Rahmen für rund 80 Kooperationsgespräche u.a. mit Ministerien, Botschaften, Vertriebenenorganisationen, Kommunen, Kultur-, Wirtschafts- und Wissenschaftsinstitutionen.

Europaministerin Dr. Merk: „Das zurückliegende Jahr zeigt, dass wir wirklich angekommen sind bei unseren tschechischen Nachbarn. Unser Haus ist zu einer lebendigen und bestens angenommenen Plattform für die gemeinsame Begegnung geworden – so wie wir es uns gewünscht haben. Auf diesem erfolgreichen Weg wollen wir auch im Jahr 2016 weitergehen. Als besonderen Höhepunkt freuen wir uns auf die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung 2016/2017 in Prag und Nürnberg als starkes Symbol für die Freundschaft zwischen Bayern und Tschechien“.

Die Ministerin nimmt im Vorfeld des Neujahrsempfangs am 7. Januar 2016 noch folgende Termine in Prag wahr:

Um 13.30 Uhr trifft Europaministerin Dr. Beate Merk mit dem tschechischen Parlamentspräsidenten Jan Hamáček im Tschechischen Abgeordnetenhaus zu einem Arbeitsgespräch über aktuelle politische Fragen zusammen.

Um 17.00 Uhr empfängt die Ministerin in der Bayerischen Repräsentanz eine Gruppe von Sternsingern mit Kindern der katholischen deutschsprachigen Gemeinde in Prag.

Um 18.00 Uhr trifft die Ministerin in der Bayerischen Repräsentanz mit der tschechischen Ministerin für Regionalentwicklung Karla Šlechtová zu einem Gespräch über aktuelle grenzüberschreitende Themen zusammen.

Hinweis für Berichterstatter:
Medienvertreter sind zum Auftritt der Sternsinger und zum Neujahrsempfang willkommen. Vorherige Anmeldung wird erbeten unter pressestelle@stk.bayern.de.