Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Terminhinweis: Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Digitalminister Georg Eisenreich laden zum ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL am Donnerstag, 26. Juli 2018, 10 bis 14 Uhr in der Hochschule für Fernsehen und Film in München (Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München)

23. Juli 2018

„Die Digitalisierung ist eine der größten Herausforderungen – und eine Riesen-Chance für Bayern. Die Staatsregierung investiert rund 6 Milliarden Euro in das Zukunftsprogramm BAYERN DIGITAL, in die digitale Infrastruktur genauso wie in die Weiterbildung von Arbeitnehmern oder die digitale Pflege. Wir wollen, dass alle in Bayern von der Digitalisierung profitieren. Welche Weichen dafür gestellt werden müssen, das ist Thema des ersten ZUKUNFTSKONGRESSES @BAYERN DIGITAL“, so Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Unter dem Motto „Impulse für die Zukunft“ sprechen rund 300 Expertinnen und Experten über Themen, die für die Ausgestaltung der Digitalisierung besonders wichtig sind. Digitalminister Georg Eisenreich: „Wir schauen in die Zukunft und diskutieren, was Algorithmen für Unternehmen, aber auch für Meinungsbildungsprozesse in unserer Demokratie bedeuten. Wir sprechen über Chancen für Startups und darüber, wie sich die Bildung weiterentwickeln muss. Ich bin gespannt auf diesen Zukunftskongress und welche Impulse er uns geben wird.“

Der ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL wird um 10.00 Uhr von Digitalminister Georg Eisenreich eröffnet. Um 10.10 Uhr spricht Ministerpräsident Dr. Markus Söder über die Weiterentwicklung von BAYERN DIGITAL. Um 10.30 Uhr spricht der Vorstandsvorsitzende von Hubert Burda Media Dr. Paul-Bernhard Kallen über die Herausforderung Plattformökonomie. Ab 10.50 Uhr folgen Diskussionsforen und Kurzvorträge zur Rolle von Algorithmen, Blockchain, Chancen für Startups, Demokratie und Werte sowie zur Digitalen Bildung u.a. mit

  • Mariana Avezum, TU München, vormals Project Lead WARR Hyperloop
  • Alexander Giesecke & Nicolai Schork, Gründer und Geschäftsführer, TheSimpleClub
  • Jan Kottmann, Leiter Medien- und Kulturpolitik DACH, Google Germany GmbH
  • Matthias Meiner, Co-Founder und Head of Flight Control, Lillium
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin, Sprecher Kultur des ZD.B
  • Prof. Dr. Katharina Zweig, Leiterin des Algorithm Accountability Labs an der TU Kaiserslautern

Hinweise für Berichterstatter:
Medienvertreter und insbesondere Bildberichterstatter sind herzlich eingeladen. Bitte Presseausweis und amtlichen Lichtbildausweis bereithalten. Gegebenenfalls finden am Einlass stichprobenartig Taschenkontrollen statt.

Für die Berichterstattung ist aus organisatorischen Gründen eine vorherige Anmeldung bei der Medienbetreuung der Bayerischen Staatskanzlei unter medienbetreuung@stk.bayern.de erforderlich. Die Anmeldefrist endet am Dienstag, 24. Juli 2018, 17.00 Uhr!

Grundsätzlicher Hinweis:
Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://q.bayern.de/datenschutzhinweise.

 



KONTAKT

Zu Bayern Direkt
Zum E-Mail-Formular Zur Facebook-Seite von Bayern Zum YouTube-Channel von Bayern

HERAUSGEBER

Bayerische Staatskanzlei

Der Leiter Medien- und Kulturpolitik DACH der Google Germany GmbH Jan Kottmann, Professor für Philosophie Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, die Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film Prof. Bettina Reitz und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (v.l.n.r.) im Gespräch.

ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, haben am 26. Juli 2018 am ersten ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL in der Hochschule für Fernsehen und Film in München teilgenommen. Dr. Söder: „Die Staatsregierung investiert rund 6 Milliarden Euro in das Zukunftsprogramm BAYERN DIGITAL, in die digitale Infrastruktur genauso wie in die Weiterbildung von Arbeitnehmern oder die digitale Pflege. Wir wollen, dass alle in Bayern von der Digitalisierung profitieren. Welche Weichen dafür gestellt werden müssen, das ist Thema des ersten ZUKUNFTSKONGRESSES @BAYERN DIGITAL.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7 / Video 1
    Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und die Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film Prof. Bettina Reitz (v.l.n.r.) vor dem ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL.
    Ankunft beim ZUKUNFTSKONGRESS @BAYERN DIGITAL: Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und die Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film Prof. Bettina Reitz (v.l.n.r.).
  • Foto 2 von 7 / Video 1
    Digitalminister Georg Eisenreich: „Wir schauen in die Zukunft und diskutieren, was Algorithmen für Unternehmen, aber auch für Meinungsbildungsprozesse in unserer Demokratie bedeuten.“
    Digitalminister Georg Eisenreich: „Wir schauen in die Zukunft und diskutieren, was Algorithmen für Unternehmen, aber auch für Meinungsbildungsprozesse in unserer Demokratie bedeuten.“
  • Foto 3 von 7 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder über die Weiterentwicklung von BAYERN DIGITAL: „Die Digitalisierung ist eine der größten Herausforderungen – und eine Riesen-Chance für Bayern.“
  • Foto 4 von 7 / Video 1
    Der Leiter Medien- und Kulturpolitik DACH der Google Germany GmbH Jan Kottmann, Professor für Philosophie Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, die Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film Prof. Bettina Reitz und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (v.l.n.r.) im Gespräch.
    Der Leiter Medien- und Kulturpolitik DACH der Google Germany GmbH Jan Kottmann, Professor für Philosophie Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, die Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film Prof. Bettina Reitz und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (v.l.n.r.) im Gespräch.
  • Foto 5 von 7 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, gibt dem Roboter David vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum die Hand.
  • Foto 6 von 7 / Video 1
    Unter dem Motto „Impulse für die Zukunft“ sprechen rund 300 Expertinnen und Experten über Themen, die für die Ausgestaltung der Digitalisierung besonders wichtig sind.
    Unter dem Motto „Impulse für die Zukunft“ sprechen rund 300 Expertinnen und Experten über Themen, die für die Ausgestaltung der Digitalisierung besonders wichtig sind.
  • Foto 7 von 7 / Video 1
    Digitalminister Georg Eisenreich, MdL, neben dem Roboter David des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern