Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Agrar-Berufe im Fokus der Ausbildungswoche

14. Oktober 2019

Wasserburg a. Inn, Lkr. Rosenheim – Die 16 Ausbildungsberufe im Agrarbereich bieten jungen Menschen vielseitige und zukunftsfähige Perspektiven. In Vertretung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber informierte sich Ministerialrat Dr. Michael Karrer, Referatsleiter Bildung und Schulwesen in der Agrarwirtschaft am Landwirtschaftsministerium, anlässlich der bayernweiten Woche der Ausbildung bei der Molkerei MEGGLE über die Lehrberufe im milchwirtschaftlichen Bereich.

Milchtechnologen und Milchwirtschaftliche Laboranten, sowie Pflanzentechnologen gehören zu den diesjährigen Schwerpunktberufen, den MINT Berufen (M-athe, I-nformatik, N-aturwissenschaft und T-echnik). „Unsere milchwirtschaftlichen Berufe haben einen starken Bezug zur Naturwissenschaft und Technik und sind interessante, moderne und abwechslungsreiche Ausbildungen“, sagte Karrer beim Besuch der Molkerei. Mit der Wahl eines Agrarberufs hätten junge Leute bestes Rüstzeug für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Momentan befinden sich rund 5.000 Auszubildende in einem Agrarberuf. Um die hohen Ausbildungszahlen halten zu können, muss laut Karrer eine intensive Werbung für Nachwuchskräfte erfolgen.

Die duale berufliche Bildung in Betrieb und Berufsschule ist ein Erfolgsmodell. Sie ist innovativ, leistungsstark und national wie international hoch anerkannt. Die duale Ausbildung schafft bestens qualifizierte Fachkräfte, denen die Berufswelt offen steht – auch im landwirtschaftlichen Bereich. In den meisten grünen Berufen kann die Meisterprüfung abgelegt werden. Die beste Voraussetzung um sein Wissen und Fertigkeiten wieder an junge Auszubildende weiterzugeben.

Die Woche der Aus- und Weiterbildung findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt und läuft noch bis zum 20. Oktober. Ziel ist es, Jugendliche und ihre Eltern über die Vielfalt und Attraktivität einer Aus- und Weiterbildung zu informieren. Hierfür öffnen zahlreiche Betriebe, Behörden, Berufs- und Berufsfachschulen ihre Pforten und laden zum Schnuppertag oder Infoveranstaltungen ein. Weitere Infos und Veranstaltungstermine gibt es unter www.woche-der-ausbildung.bayern.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken