Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Arbeit des Sozialministeriums wird noch transparenter – Sozialpolitik

7. Januar 2020

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales schafft für Bürgerinnern und Bürger eine neue Besuchsreihe. Künftig können alle Interessierten aus ganz Bayern einmal im Quartal das Ministerium besuchen und kennenlernen, womit sich die mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit befassen. Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat die Besuchsreihe initiiert: „Wir kümmern uns um die Themen, die die Menschen berühren. Sie betreffen die Bürgerinnen und Bürger Bayerns unmittelbar. Seien es beispielsweise Leistungen für Familien, Angebote für Ehrenamtliche und Senioren oder der Arbeitsmarkt. Darum wollen wir auch direkt informieren und mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Mir ist es wichtig, die Arbeit meines Hauses transparent zu machen. Deshalb kann auch Jede und Jeder nach Herzenslust Fragen stellen.“

Die erste Möglichkeit, das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales zu besuchen, besteht am

Mittwoch, den 11. März 2020, von 10 Uhr bis 12 Uhr.

Hierfür ist eine Anmeldung über die Homepage des Ministeriums erforderlich und ab heute möglich unter Besuche. Dort gibt es auch Informationen zum Ablauf.

Wer keine Möglichkeit hat, nach München zu kommen, kann sich mit seinen Fragen und Anliegen auch an das Bürgerbüro des Sozialministeriums wenden. Es ist unter der Telefonnummer 089/1261-1660 Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 15.00 Uhr erreichbar. Weitere Informationen finden Sie unter Bürgerbüro.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken