Interner Link: Klick auf das Große Bayerische Staatswappen öffnet die Startseite
Arbeitsministerin Trautner: „37 Millionen Euro zusätzliche EU-Mittel werden für die Bewältigung der Corona-Folgen bereitgestellt“ – Sozialpolitik
18. Juni 2021

Im Rahmen der Initiative „REACT-EU“ hat die Europäische Kommission zusätzliche EU-Mittel in Höhe von 37 Millionen Euro für die Unterstützung der Krisenbewältigung der Corona-Pandemie für das Jahr 2021 bewilligt. Die REACT-EU-Mittel ergänzen das bestehende Operationelle Programm des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Bayern. Weitere 10 Millionen Euro sind in Aussicht gestellt und werden als zweite Tranche nächstes Jahr bewilligt. „Die Mittel werden dort eingesetzt, wo sie am meisten benötigt werden: für die Abmilderung der sozialen Folgen der Pandemie und für die Erholung des bayerischen Arbeitsmarktes“, betonte Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner.

„Die Förderschwerpunkte werden unsere Maßnahmen im Bereich der sozialen sowie wirtschaftlichen Stabilisierung, der Digitalisierung und Nachhaltigkeit verstärken. Im Bereich der frühkindlichen Bildung werden wir den Fokus auf strukturell besonders betroffene Kommunen legen, um Chancengleichheit und Qualität in der Kindertagesbetreuung durch zusätzliches pädagogisches Personal zu unterstützen. Die Einrichtungen werden zudem nachhaltig in der Stärkung der Medienkompetenz der Fachkräfte und Kinder unterstützt, beispielsweise durch entsprechende Qualifizierung sowie Ausstattung von Hard- und Software. „Damit setzten wir maßgebliche Akzente bei der Umsetzung der Digitalisierung im Elementarbereich. Außerdem wird die Förderung von Weiterbildungsangeboten für Erwerbstätige, die Digitalisierung und Transformation der Wirtschaft sowie den Wissenstransfer von Hochschulen in die Unternehmen unterstützt“ so Trautner weiter.

Weitere Förderschwerpunkte betreffen den digitalen Unterricht an beruflichen Schulen, um das Lernen mittels virtueller Räume voranzutreiben. Die Nachhaltigkeit spielt im erweiterten Programm ebenfalls eine große Rolle. „Die Mittel müssen schnell fließen, um gesellschaftliche und nachhaltige Effekte zu erzielen. Die Förderquote von 100 Prozent erleichtert die Umsetzung“, betont Trautner.

Die neuen Förderaktionen werden im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 07. Juli 2021 vorgestellt. Informationen zur Anmeldung für die Veranstaltung und zu den neuen Förderaktionen von REACT-EU im Rahmen des Europäischen Sozialfonds in Bayern finden Sie auf ESF Bayern.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers