Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

"Augen auf und Rücksicht nehmen!" – Schulweg für Kinder in Bayern sicher gestalten

10. September 2019

Ministerpräsident Söder, Staatskanzleiminister Herrmann, Kultusminister Piazolo und Staatssekretärin Stolz als Schulweghelfer für Münchner Grundschule im Einsatz

MÜNCHEN. Zum ersten Schultag begleiteten Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, Kultusminister Michael Piazolo und Staatssekretärin Anna Stolz als Lotsen Kinder der St.-Anna-Grundschule in München auf ihrem Schulweg. Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Sicherheit hat Vorfahrt! Der Schulweg unserer Kinder muss sicher sein. Die vielen Schulweghelfer und Schülerlotsen in ganz Bayern leisten dafür wichtige Arbeit. Auch bei Wind und Wetter sichern die Ehrenamtlichen den Schulweg ab. Dafür sagen wir ganz herzlich Danke.“

Rund 1,65 Millionen Kinder und Jugendliche machen sich in Bayern täglich auf den Weg zur Schule. Dabei setzen sich Tag für Tag über 30.000 Schulweghelfer und Schülerlotsen, Schulbuslotsen und Schulbusbegleiter für einen sicheren Schulweg von Kindern ein. Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, der auch Präsident der Landesverkehrswacht Bayern e.V. ist: „Wir wollen unseren Kindern zeigen, wie sie sich sicher und verantwortungsvoll im Straßenverkehr bewegen können, und ihnen ein gutes Vorbild sein.“

Verkehrserziehung an den Schulen im Freistaat

Nach ihrem Einsatz als Schulweghelfer überreichten die Kabinettsmitglieder den Erstklässlern Sicherheitswesten, damit sie im Straßenverkehr von den anderen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden können. Staatssekretärin Anna Stolz wandte sich direkt an die Abc-Schützen: „Es ist wichtig, dass ihr euren Schulweg gut kennt und dabei mögliche Gefahrenstellen des Straßenverkehrs im Blick habt.“

Kultusminister Michael Piazolo wies darauf hin, dass Verkehrserziehung als schulart- und fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel ihren festen Platz an den Schulen hat. „Auch Initiativen wie beispielsweise die Gemeinschaftsaktion ‚Sicher zur Schule – Sicher nach Hause‘ oder der Aktionstag ‚Augen auf die Straße!‘ leisten einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen“, so der Minister. Piazolo und Stolz würdigten dabei den Einsatz aller beteiligten Lehrerinnen und Lehrer sowie der verschiedenen Partner aus dem Bereich der Verkehrs- und Sicherheitserziehung, die eng mit den Schulen zusammenarbeiten.

Am heutigen Aktionstag an der St.-Anna-Grundschule in München beteiligten sich die Landesverkehrswacht, die Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule, sicher nach Hause“, die Jugendverkehrsschule München sowie das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

Fotos der Veranstaltung stehen ab ca. 14.30 Uhr unter https://www.picdrop.de/agebert/Schuelerlotsen (Kennwort: 10092019) zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Günther Schuster, Pressesprecher
Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin

 

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken