Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Bayerisches Städtebauförderungsprogramm unterstützt Städte und Gemeinden in der Oberpfalz

9. Juli 2020

  • Freistaat unterstützt mit Bayerischem Städtebauförderungsprogramm Innenentwicklung, Leerstandsbeseitigung und Flächensparen
  • Rund 191 Millionen Euro Landesmittel für ganz Bayern
  • Liste mit allen geförderten Maßnahmen in der Oberpfalz anbei

 

„In der Oberpfalz unterstützen wir in diesem Jahr 64 Städte und Gemeinden mit 24 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm“, gab Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer heute anlässlich der Zuteilung der Fördergelder bekannt. „Die Mittel kommen insbesondere kleineren Städten und Gemeinden im ländlichen Raum zugute. Wir helfen ihnen dabei, die Ortskerne zu erhalten und zu stärken, Gebäudeleerstände zu beseitigen und mit Leben zu füllen“, erläutert Schreyer. Rund 84 Prozent der Mittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm fließen dabei in den ländlichen Raum.

Mit rund 191 Millionen Euro wird das Landesprogramm der Städtebauförderung auf hohem Niveau verstetigt. „Wir unterstützen die bayerischen Städte und Gemeinden tatkräftig, auf Innenentwicklung zu setzen und Leerstände zu nutzen, um ihre Ortsmitten attraktiv und lebenswert zu erhalten. Unser Ziel ist es, vitale Zentren als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge zu sichern und zu entwickeln. Für Gemeinden, die Flächen sparen, erhöhen wir den Fördersatz auf 80 Prozent. Damit honorieren wir eine nachhaltige, umweltschonende Siedlungsentwicklung“, so Schreyer.

Von der Förderinitiative „Flächenentsiegelung“ profitiert beispielsweise die StadtWaldsassen, die sich zur Innenentwicklung bekennt und einen großflächigen Bereich in zentraler Lage entsiegelt und nachhaltig als Erholungs- und Grünfläche anlegt.

Zwölf Gemeinden im Landkreis Tirschenreuth erhalten heuer außerdem Mittel aus der Sonderförderung der Förderinitiative Nordostbayern. Unter anderem werden in der Stadt Erbendorf in einem bisher leerstehenden
Anwesen neue Ausstellungsräume für vielfältige Themen geschaffen. Der Markt Friedenfels plant den Umbau des denkmalgeschützten ehemaligen Lehrerwohnhauses für eine öffentliche Nutzung.

Wie bereits in den letzten Jahren gibt es auch Sondermittel für die Wiederbelebung von Industrie- und Gewerbebrachen. Diese kommen unter anderem dem Markt Neualbenreuth zugute, wo auf einer Gewerbebrache durch Gebäudesanierungen und naturnahe Freianlagen öffentliche Räume für vielfältige Nutzungen entstehen. Bauministerin Schreyer: „Für viele Gemeinden der nördlichen Oberpfalz ist die Städtebauförderung eine große Stütze bei der Bewältigung des dortigen Strukturwandels.“

Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben in der Oberpfalz:

Altenthann, Ortsmitte, 30.000 Euro

Amberg, Einzelvorhaben Begwirtschaft, 60.000 Euro

Ammerthal, Ortsmitte, 30.000 Euro

Barbing, Einzelvorhaben Neugestaltung Rathausplatz, 30.000 Euro

Beratzhausen, Ortskern, 30.000 Euro

Berching, Einzelvorhaben Kloster Plankstetten, 120.000 Euro

Berngau, Ortskern, 30.000 Euro  

Bodenwöhr, Ortsmitte, 60.000 Euro

Brennberg, Einzelvorhaben Kulturachse Ost, 30.000 Euro

Bruck i.d.OPf., Ortskern, 30.000 Euro  

Eslarn, Ortskern, 697.000 Euro

Falkenberg, Ortskern, 75.000 Euro  

Hahnbach, Ortskern, 30.000 Euro  

Kallmünz, Ortskern, 30.000 Euro  

Kastl (Lkr. TIR), Ortskern Kastl, 30.000 Euro  

Königstein, Marktkern, Ortskern Kürmreuth,  60.000 Euro  

Krummennaab, Ortskern, 30.000 Euro  

Kulmain, Ortsmitte, 752.000 Euro  

Laaber, Ortskern, 30.000 Euro  

Lappersdorf, Ortskern, 30.000 Euro  

Lauterhofen, Altort, 240.000 Euro  

Mantel, Marktkern, 30.000 Euro  

Mühlhausen, Ortskern Sülzburg, 120.000 Euro

Neukirchen b.Hl.Blut, Marktkern, 60.000 Euro  

Neusorg, Einzelvorhaben, 120.000 Euro  

Obertraubling, Einzelvorhaben, 300.000 Euro  

Parkstein, Ortskern, 30.000 Euro  

Pressath, Ortsteil Dießfurt, 60.000 Euro

Pyrbaum, Einzelvorhaben Seligenporten, Ortskern, 60.000  Euro  

Regensburg, Einzelvorhaben Stadtlagerhaus, 60.000 Euro

Reichenbach, Ortskern, 30.000 Euro  

Schirmitz, Ortsmitte, 30.000 Euro  

Schwarzenbach, Ortskern, 30.000 Euro  

Schwarzhofen, Ortskern, 30.000 Euro  

Sünching, Ortskern, 30.000 Euro  

Ursensollen, Ortskern, 120.000 Euro  

Velburg, Einzelvorhaben Deusmauer, 60.000 Euro

Weiden i.d.OPf, EV Seltmannvilla und Stadtteil Neukirchen, 60.000 Euro

Weiherhammer, Ortsmitte, 30.000 Euro  

Wernberg-Köblitz, Ortskern Wernberg, 30.000 Euro

Windischeschenbach, Stadtkern, 30.000 Euro

 

Maßnahmen der Förderinitiative „Innen statt Außen“ in der Oberpfalz:  

Auerbach i.d. Opf, Einzelvorhaben 640.000 Euro  

Berngau, Einzelvorhaben, 800.000 Euro  

Eslarn, Einzelvorhaben, 40.000 Euro  

Falkenstein, Einzelvorhaben, 400.000 Euro  

Floß, Einzelvorhaben, 80.000 Euro   

Flossenbürg, Einzelvorhaben, 360.000 Euro  

Luhe-Wildenau, Einzelvorhaben, 40.000 Euro  

Neukirchen b. Hl.Blut, Einzelvorhaben, 80.000 Euro  

Pleystein, Einzelvorhaben, 40.000 Euro  

Schönsee , Einzelvorhaben, 80.000 Euro  

  

Maßnahmen der Förderinitiative „Flächenentsiegelung“ in der Oberpfalz:

Waldsassen, Einzelvorhaben, 4.860.000 Euro

 

Maßnahmen zur Revitalisierung von Industrie- und Gewerbebrachen in der Oberpfalz:  

Neualbenreuth, Nachnutzung Lagerhausgebäude, 750.000 Euro

Neustadt/ Waldnaab, Revitalisierung Brache, 50.000 Euro

Parsberg, Nachnutzung Baywa-Gelände Bahnhofsareal, 700.000 Euro

Waldershof, Brache Porzellanfabrik, 600.000 Euro

 

Maßnahmen der Förderoffensive Nordostbayern in der Oberpfalz:

Bärnau, Einzelvorhaben,1.080.000 Euro  

Brand, Einzelvorhaben, 1.530.000 Euro

Erbendorf, Einzelvorhaben Altstadt, 2.025.000 Euro  

Friedenfels, Einzelvorhaben, 900.000 Euro

Kemnath, Einzelvorhaben Altstadt, 505.000 Euro  

Konnersreuth, Einzelvorhaben, 900.000 Euro

Mitterteich, Einzelvorhaben, 51.000 Euro

Neusorg, Einzelvorhaben, 160.000 Euro

Plößberg, Einzelvorhaben, 530.000 Euro

Reuth b.Erbendorf, Einzelvorhaben Bahnhof, 351.000 Euro  

Waldsassen, Einzelvorhaben, 690.000 Euro

Wiesau, Einzelvorhaben, 1.980.000 Euro

Eine Übersicht über die Programmkommunen und weitere Informationen zur Städtebauförderung sind im Internet verfügbar unter http://www.stmb.bayern.de/buw/staedtebaufoerderung/foerderprogramme/index.php

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken