Interner Link: Klick auf das Große Bayerische Staatswappen öffnet die Startseite
Bundespräsident Steinmeier reist mit dem Diplomatischen Korps nach Bayern
28. Juni 2022

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am Dienstag, den 5. Juli 2022, mit rund 150 in Deutschland tätigen ausländischen Botschafterinnen und Botschaftern sowie hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern internationaler Organisationen die Städte Nürnberg, Erlangen und Bamberg.

 

Die Informations- und Begegnungsreise mit dem Diplomatischen Korps beginnt in Nürnberg bei der Firma Leistritz, einem mittelständischen Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau. Anschließend besuchen der Bundespräsident und die Diplomatinnen und Diplomaten das Germanische Nationalmuseum und die Kartäuserkirche, wo es ein Mittagessen auf Einladung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder gibt.

 

Am Nachmittag stehen Besuche des Helmholtz-Instituts für Erneuerbare Energien in Erlangen und der Stadt Bamberg auf dem Programm.

 

Seit 1996 richten die Bundespräsidenten einmal jährlich eine Informations- und Begegnungsreise mit den Missionschefs des Diplomatischen Korps und der internationalen Organisationen in eines der 16 Bundesländer aus. Ziel ist es, den ausländischen Diplomatinnen und Diplomaten Deutschland und die Vielfalt seiner Regionen zu präsentieren. 2020 und 2021 konnte die Reise aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden, 2019 war Rheinland-Pfalz, 2018 Bremen und 2017 Sachsen-Anhalt Ziel der Reise.

 

Kurzprogramm:

10.00 Uhr, Nürnberg
Besichtigung der Firma Leistritz AG

12.00 Uhr
Besuch des Germanischen Nationalmuseums

12.30 Uhr
Rede bei einem gemeinsamen Mittagessen auf Einladung des Bayerischen Ministerpräsidenten in der Kartäuserkirche im Germanischen Nationalmuseum

14.30 Uhr, Erlangen
Besuch im Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien

17.15 Uhr, Bamberg
Besuch des Bamberger Doms

18.15 Uhr
Ansprache bei einem Empfang im Rosengarten der Neuen Residenz

 

Hinweise für die Redaktionen:

  • Die Akkreditierung endet am Freitag, 1. Juli 2022, 12.00 Uhr.
  • Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium bei der Pressestelle der Bayerischen Staatskanzlei an. E-Mail: medienbetreuung@stk.bayern.de , Tel.: 089/2165-2289.

 

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://s.bayern.de/datenschutzhinweise