Interner Link: Klick auf das Große Bayerische Staatswappen öffnet die Startseite
28. April 2017

Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten beim diesjährigen Bayerischen Fernsehpreis geht an den Kabarettisten, Satiriker, Bühnenkünstler und Autor Gerhard Polt. Ministerpräsident Horst Seehofer würdigt Polt „als herausragenden Künstler, genauen Beobachter und profunden Kenner der bayerischen Mentalität“.

Ministerpräsident Seehofer: „Gerhard Polt ist in Bayern eine Institution – auf der Bühne ebenso wie im Fernsehen. Seine Kunst liegt in der Zuspitzung des Alltäglichen. Er steigert die Absurdität seiner Figuren derart, dass uns dadurch ein tiefer Einblick in die menschlichen Beweggründe möglich wird. Polt kennt sich aus in der Welt und ist trotzdem immer eng in Bayern verwurzelt geblieben. Seine herausragenden Leistungen als Autor, Kabarettist und Schauspieler würdigt die Jury zu Recht mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.“

Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Vergeben werden die Blauen Panther in fünf Kategorien, nämlich für Informationssendungen, Fernsehfilme, Serien und Reihen, Unterhaltungsprogramme sowie für Kultur- und Bildungsangebote.

Ministerpräsident Seehofer „Der Bayerische Fernsehpreis ist Anerkennung für herausragende Leistungen von Fernsehschaffenden vor und hinter der Kamera. Er ist Ansporn für Niveau und Qualität im deutschen Fernsehen. Der ‚Blaue Panther‘ ist fester Bestandteil der Kunst- und Kulturförderung im Freistaat Bayern.“

Über die Namen der für den Bayerischen Fernsehpreis in den Kategorien „Fernsehfilm“ sowie „Serien und Reihen“ nominierten Schauspielerinnen und Schauspieler hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bereits mit Pressemitteilung Nr. 69 vom 12. April 2017 informiert. Der Nachwuchspreisträger wird heute (28.4.2017) vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bekannt gegeben. Die weiteren Preisträger folgen dann per Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie am Tag der Verleihung (19.5.2017).

Medienministerin Ilse Aigner wird den Bayerischen Fernsehpreis in Vertretung von Ministerpräsident Seehofer in einer festlichen TV-Gala im Münchner Prinzregententheater am Freitag, 19. Mai 2017, 19.00 Uhr, verleihen. Die feierliche Preisverleihung wird in diesem Jahr von ZDF / 3sat produziert und live bei 3sat ausgestrahlt. Eine Zusammenfassung läuft ab 00.30 Uhr im ZDF.

Die Entscheidungen über den Bayerischen Fernsehpreis trifft eine fachkompetente und unabhängige Jury. Im Jahr 2017 gehören ihr an:

Andreas Bartl, Dr. Ulrich Berls, Daniel Curio, Prof. Dr. Georg Feil, Ralph Fürther, Dr. Friedemann Greiner, Christof Lang, Anne Reidt, Prof. Bettina Reitz, Prof. Dr. Klaus Schaefer (Vorsitz), Barbara Thielen, Elke Walthelm, Yvonne Weber.

 

BAYERISCHER FERNSEHPREIS 2017

Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten

an

Gerhard Polt

Begründung der Jury:

„Die Weisheiten vom Erwin und der Anni sind legendär. Gerhard Polt ist der Experte für das Leben in und die Wesensart der Bayern – und natürlich der bayerischen Landespolitik. Er zählt unbestreitbar zu den ganz Großen der deutschen Kulturszene. Mitte der 1970er-Jahre wurden seine scharfe Beobachtungsgabe, seine Liebe zum Absurden und sein Talent als Ge-schichtenzähler entdeckt. Der Kabarettist, Satiriker, Bühnenkünstler und Autor tritt im Theater und in Fernsehsendungen auf, er schreibt Bücher und Drehbücher für Kino- und Fernseh-filme und ist sein eigener

(Ko-)Regisseur und Hauptdarsteller. Dem Fernsehpublikum bekannt wurde er durch die Sketchreihe „Fast wia im richtigen Leben“. Es folgten Rollen in „Monaco Franze“, „Scheibenwischer“, „Unsere Nachbarn, die Baltas“ und die Kinofilme „Kehraus“, „Man spricht deutsch“ und „Herr Ober“, die längst Klassiker geworden sind. Zu den zahlreichen Preisen, die Gerhard Polt im Laufe seiner Karriere erhalten hat, zählen der „Adolf-Grimme-Preis“, der „Deutsche Filmpreis“, der „Jean-Paul-Preis“, der „Bayerische Ka-barettpreis“ und der „Kulturpreis Bayern“.“