Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Dr. Herrmann: Bayerisches Afrikapaket knüpft langfristiges Netzwerk und leistet nachhaltige Hilfe vor Ort / wertvoller Beitrag zur Stabilisierung und Entwicklung in Afrika / bislang 9 Mio. Euro für Projektförderung

28. November 2019

Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, zog heute beim Afrikaforum im Prinz-Carl-Palais eine positive Zwischenbilanz der Bayerischen Afrikastrategie.

Staatsminister Dr. Herrmann: „Die Bayerische Afrikastrategie ist ein voller Erfolg, die wir Schritt für Schritt weiter ausbauen werden. Mit ihr knüpfen wir ein langfristiges Netzwerk, mit dem Bayern nachhaltige Hilfe auf Augenhöhe leistet. Wir wollen keinen Investitionskolonialismus, sondern machen uns stark für langfristige Partnerschaften als Basis für Stabilität und Entwicklung.“

Schwerpunkte des Bayerischen Afrikapaketes liegen auf den Staaten Äthiopien, Tunesien, Senegal und den südafrikanischen Regionen Westkap und Gauteng und auf bayerischen Kernkompetenzen: Schulische Bildung und Wissenschaft, wirtschaftliche Entwicklung und berufliche Bildung, Landwirtschaft und Umwelt sowie dem Aufbau einer leistungsstarken öffentlichen Verwaltung. Das im April 2019 eröffnete Bayerische Afrikabüro in Addis Abeba ist zentraler Anlaufpunkt und Drehscheibe für den Kontakt mit Äthiopien und ganz Afrika.

„Afrika ist ein Kontinent im Umbruch, den wir als Partner brauchen. Bayern ist in dieser Region aktiv und übernimmt Verantwortung. Aktuell fördern wir ausgezeichnete Projekte in Höhe von insgesamt 9 Mio. Euro, die dazu beitragen, Perspektiven vor Ort zu schaffen, gerade für die junge Generation“, so Herrmann.

Eine Broschüre zum Bayerischen Afrikapaket stellt konkrete bayerische Projekte vor Ort vor. Sie ist unter https://www.bayern.de/politik/bund-europa-medien/internationale-beziehungen/entwicklungspolitisches-engagement-der-staatsregierung/ verfügbar.

Hinweis
Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://q.bayern.de/datenschutzhinweise.

Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Afrikaforum


Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken

KONTAKT

Zu Bayern Direkt
Zum E-Mail-Formular Zur Facebook-Seite von Bayern Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Instagram-Seite von Bayern

HERAUSGEBER

Bayerische Staatskanzlei

Gruppenbild (v.l.n.r.): Veronika Pfister (Siemens AG); Prof. Dr. habil. Carsten Lorz (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf); Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL; Moderator Ralf Exel; Katharina Habersbrunner (Wommen Engage for a Common Future e.V.) und Dr. Said Al Dailami (Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien).

Afrikaforum Foto-Icon

Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Afrikaforum

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 28. November 2019 beim Afrikaforum im Prinz-Carl-Palais eine positive Zwischenbilanz zur Bayerischen Afrikastrategie gezogen. Dr. Herrmann, MdL: „Die Bayerische Afrikastrategie ist ein voller Erfolg, die wir Schritt für Schritt weiter ausbauen werden. Mit ihr knüpfen wir ein langfristiges Netzwerk, mit dem Bayern nachhaltige Hilfe auf Augenhöhe leistet. Wir wollen keinen Investitionskolonialismus, sondern machen uns stark für langfristige Partnerschaften als Basis für Stabilität und Entwicklung.“ Zur Pressemitteilung, zur Broschüre „Bayerisches Afrikapaket“.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 7 / Video 1
    MdL Tobias Gotthardt, der Botschaftsrat der Republik Senegal in Berlin Saiba Sylla und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), beim Afrikaforum im Prinz-Carl-Palais.
    MdL Tobias Gotthardt, der Botschaftsrat der Republik Senegal in Berlin Saiba Sylla und Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (v.l.n.r.), beim Afrikaforum im Prinz-Carl-Palais.
  • Foto 2 von 7 / Video 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zieht eine positive Zwischenbilanz der Bayerischen Afrikastrategie: „Die Bayerische Afrikastrategie ist ein voller Erfolg, die wir Schritt für Schritt weiter ausbauen werden. Mit ihr knüpfen wir ein langfristiges Netzwerk, mit dem Bayern nachhaltige Hilfe auf Augenhöhe leistet.“
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, zieht eine positive Zwischenbilanz der Bayerischen Afrikastrategie: „Die Bayerische Afrikastrategie ist ein voller Erfolg, die wir Schritt für Schritt weiter ausbauen werden. Mit ihr knüpfen wir ein langfristiges Netzwerk, mit dem Bayern nachhaltige Hilfe auf Augenhöhe leistet.“
  • Foto 3 von 7 / Video 1
    „Afrika ist ein Kontinent im Umbruch, den wir als Partner brauchen. Bayern ist in dieser Region aktiv und übernimmt Verantwortung. Aktuell fördern wir ausgezeichnete Projekte in Höhe von insgesamt 9 Mio. Euro, die dazu beitragen, Perspektiven vor Ort zu schaffen, gerade für die junge Generation“, so Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von rechts).
    „Afrika ist ein Kontinent im Umbruch, den wir als Partner brauchen. Bayern ist in dieser Region aktiv und übernimmt Verantwortung. Aktuell fördern wir ausgezeichnete Projekte in Höhe von insgesamt 9 Mio. Euro, die dazu beitragen, Perspektiven vor Ort zu schaffen, gerade für die junge Generation“, so Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von rechts).
  • Foto 4 von 7 / Video 1
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit Moderator Ralf Exel (2. von links), Katharina Habersbrunner (2. von rechts) von Women Engage for a Common Future e.V. und Dr. Said Al Dailami (rechts) von der Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), im Gespräch mit Moderator Ralf Exel (2. von links), Katharina Habersbrunner (2. von rechts) von Women Engage for a Common Future e.V. und Dr. Said Al Dailami (rechts) von der Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien.
  • Foto 5 von 7 / Video 1
    Podiumsdiskussion beim Afrikaforum im Prinz-Carl-Palais zum Thema „Chancen der Zusammenarbeit mit Afrika“ (v.l.n.r.): Veronika Pfister (Siemens AG), Prof. Dr. habil. Carsten Lorz (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf), Moderator Ralf Exel, Katharina Habersbrunner (Wommen Engage for a Common Future e.V.) und Dr. Said Al Dailami (Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien).
    Podiumsdiskussion beim Afrikaforum im Prinz-Carl-Palais zum Thema „Chancen der Zusammenarbeit mit Afrika“ (v.l.n.r.): Veronika Pfister (Siemens AG), Prof. Dr. habil. Carsten Lorz (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf), Moderator Ralf Exel, Katharina Habersbrunner (Wommen Engage for a Common Future e.V.) und Dr. Said Al Dailami (Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien).
  • Foto 6 von 7 / Video 1
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Veronika Pfister (Siemens AG); Prof. Dr. habil. Carsten Lorz (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf); Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL; Moderator Ralf Exel; Katharina Habersbrunner (Wommen Engage for a Common Future e.V.) und Dr. Said Al Dailami (Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien).
    Gruppenbild (v.l.n.r.): Veronika Pfister (Siemens AG), Prof. Dr. habil. Carsten Lorz (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf), Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, Moderator Ralf Exel. Katharina Habersbrunner (Wommen Engage for a Common Future e.V.) und Dr. Said Al Dailami (Hanns-Seidel-Stiftung Tunesien).
  • Foto 7 von 7 / Video 1
    Schwerpunkte des Bayerischen Afrikapaketes liegen auf den Staaten Äthiopien, Tunesien, Senegal und den südafrikanischen Regionen Westkap und Gauteng und auf bayerischen Kernkompetenzen: Schulische Bildung und Wissenschaft, wirtschaftliche Entwicklung und berufliche Bildung, Landwirtschaft und Umwelt sowie dem Aufbau einer leistungsstarken öffentlichen Verwaltung.
    Schwerpunkte des Bayerischen Afrikapaketes liegen auf den Staaten Äthiopien, Tunesien, Senegal und den südafrikanischen Regionen Westkap und Gauteng und auf bayerischen Kernkompetenzen: Schulische Bildung und Wissenschaft, wirtschaftliche Entwicklung und berufliche Bildung, Landwirtschaft und Umwelt sowie dem Aufbau einer leistungsstarken öffentlichen Verwaltung.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern