Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Herrmann: 183 frischgebackene Führungskräfte und Ermittler der Bayerischen Polizei

28. September 2020

+++ 183 Polizistinnen und Polizisten beenden in diesem September erfolgreich ihr Studium am Fachbereich Polizei der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern und werden Polizeidienststellen in ganz Bayern verstärken. Innenminister Joachim Herrmann gratulierte den frischgebackenen Kommissarinnen und Kommissaren heute im Rahmen ihrer Diplomierungsfeier in Fürstenfeldbruck: "Mit dem Polizeiberuf haben Sie eine ausgezeichnete Wahl getroffen – abwechslungsreich, eine für die Gesellschaft stets wichtige Aufgabe und mit sehr guten Karrierechancen. Sie sind hervorragend ausgebildet für eine Top-Sicherheitslage in Bayern." Gleichzeitig machte Herrmann aber auch deutlich, dass an die Arbeit der Polizei zurecht sehr hohe Maßstäbe angelegt werden. "Bitte gehen Sie dabei stets als Vorbild voran", appellierte der Innenminister. +++

Laut Herrmann zeigen die aktuellen Polizeiskandale, wie einzelne Polizisten durch ihr Handeln dem Ruf der Polizei als Ganzes erheblich schaden können. "Lassen Sie nicht zu, dass einige wenige Unbelehrbare die weit übergroße Mehrheit rechtschaffener, fleißiger, erfolgreicher und absolut gesetzestreuer Polizistinnen und Polizisten in Misskredit bringen", forderte Herrmann die neuen Führungskräfte auf. "Wir sind stolz auf unsere Bayerische Polizei und ihre Spitzen-Arbeit."

Die neuen Kommissarinnen und Kommissare kommen aus ganz Bayern und haben ihr zwei- beziehungsweise dreijähriges Studium in Fürstenfeldbruck und Sulzbach-Rosenberg absolviert. Die Schwerpunkte reichten von polizeilichem Management wie beispielsweise Kriminalistik, Führungslehre oder polizeiliches Einsatzverhalten, bis hin zu Rechtswissenschaften wie Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, polizeiliches Eingriffsrecht oder Verkehrsrecht. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der engen Verknüpfung von Theorie und Praxis: "Unsere Polizistinnen und Polizisten müssen das Gelernte notfalls in Sekundenbruchteilen umsetzen", verdeutlichte Herrmann. "Dafür braucht es einen kühlen Kopf, ganz viel Fingerspitzengefühl und Teamgeist."

Bilder von der Diplomierungsfeier können ab etwa 15 Uhr unter www.innenministerium.bayern.de abgerufen werden.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken