Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Neuer Vorsitz im Aufsichtsrat der BEG

15. Januar 2019

  • Besonderes Augenmerk auf Pünktlichkeit im Nahverkehr
  • BEG-Aufsichtsrat stellt entscheidende Weichen für den bayerischen Schienenpersonennahverkehr

 

Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG). Damit tritt er die Nachfolge des früheren Verkehrsstaatssekretärs Josef Zellmeier an. „Ich freue mich sehr, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen. Es ist mir ein großes Anliegen, dass der Verkehr bei Regionalzügen und S-Bahnen in Bayern reibungslos funktioniert. Im Fokus steht für mich vor allem die Pünktlichkeit der Züge im Nahverkehr. Diese gilt es verstärkt voranzutreiben. Denn alle Fahrgäste in Bayern sollen jeden Tag pünktlich zur Arbeit und zurück zu Familie und Freunden kommen können“, so Reichhart.

Satzungsgemäß hat die BEG einen Aufsichtsrat. Dieser berät und überwacht die Geschäftsführung der BEG. Dem Aufsichtsrat sind wichtige Entscheidungen und Rechtsgeschäfte, wie beispielsweise grundsätzliche Planungsentscheidungen, Wettbewerbsprojekte und Verkehrsverträge, zur Zustimmung vorzulegen. Hier finden also entscheidende Weichenstellungen für den bayerischen Schienenpersonennahverkehr statt. Der Aufsichtsrat besteht aus elf Mitgliedern und tagt in der Regel vier Mal im Jahr. Mit sofortiger Wirkung wurde Hans Reichhart zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der BEG berufen. Reichhart ist seit November 2018 Bayerischer Bau- und Verkehrsminister.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken