Sozialministerin Trautner: „Menschen mit und ohne Behinderung sollen selbstbestimmt leben können“ – Über 4,1 Mio. Euro für den Bau von Wohnplätzen und einer Förderstätte für Menschen mit Behinderung in Oberfranken – Menschen mit Behinderung
23. November 2020

Wohnen für alle – das ist mehr als nur ein Slogan. Der Bayerischen Staatsregierung ist es ein wichtiges Anliegen, dass Menschen mit Behinderung zukünftig noch besser am öffentlichen Leben teilhaben können. Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner: „Wohnen ist ein Grundbedürfnis und für Menschen mit Behinderung oft ein entscheidender Faktor für ihre Lebensqualität. Wir brauchen zeitgemäße und inklusive Wohnformen, gerade auch außerhalb der großen Einrichtungen. Um das zu unterstützen, haben wir ein Sonderinvestitionsprogramm Konversion aufgelegt. Wir haben 2019 mit der Förderung von vier Projekten beginnen können. 2020 kommen weitere sechs Vorhaben dazu. Eines davon in Oberfranken!“

Es entstehen 24 zeitgemäße Wohnplätze und eine Förderstätte für Menschen mit Behinderung in Ebensfeld zur Dezentralisierung der Einrichtung in Burgkunstadt. „Ich freue mich, dass wir dieses wichtige Vorhaben mit 4.135.450 Euro aus dem Sonderinvestitionsprogramm zur Konversion von Komplexeinrichtungen unterstützen können!“

„Wichtig ist uns eine Konversion mit Augenmaß. Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und kleinteilige, regionale Wohnangebote soll es auch künftig gleichberechtigt nebeneinander geben“, so Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers