Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Sozialministerin Trautner: „Mittlerweile haben rund 5.500 Seniorinnen und Senioren an der Umfrage teilgenommen. Ein herzliches Dankeschön für die engagierte Beteiligung am Seniorenmitwirkungsgesetz“ – Senioren

20. November 2020

Um die politische Mitwirkung älterer Menschen in Bayern auf örtlicher und überörtlicher Ebene noch weiter zu verbessern, wird die Bayerische Staatsregierung ein Seniorenmitwirkungsgesetz auf den Weg bringen. Hierzu hat das Bayerische Sozialministerium vier regionale Fachdialoge durchgeführt mit dem Ziel, insbesondere die wertvollen Erfahrungen und das vorhandene Expertenwissen abzurufen, die bei den gewachsenen Strukturen gelebter Seniorenmitwirkung in Bayern bereits vorhanden sind. Der erste der Fachdialoge fand als Präsenzveranstaltung in Augsburg statt, die weiteren drei Fachdialoge, die in Würzburg, Nürnberg und München geplant waren, wurden aufgrund des Infektionsgeschehens als Videokonferenzen durchgeführt.

Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner zum Abschluss der Fachdialoge: „Ich war begeistert von den ambitionierten und lebhaften Diskussionen in den Fachdialogen. Es hat mich sehr gefreut, dass so viele der eingeladenen Repräsentantinnen und Repräsentanten unterschiedlicher Formen institutionalisierter Seniorenmitwirkung sowie politisch Verantwortliche der Kommunal- und Landesebene trotz des geänderten Formats teilgenommen haben. Ich habe viele Anregungen, aber auch konträre Ansichten aus den Fachdialogen mitgenommen, die wir jetzt sorgfältig auswerten werden. Für die wertvolle Unterstützung aller Beteiligten bedanke ich mich nochmals sehr herzlich!“

Parallel wurde unter dem Motto „Senioren mit Wirkung“ auf der Aktionsseite Seniorenmitwirkung Bayern eine Online-Umfrage gestartet, um möglichst vielen Seniorinnen und Senioren Gelegenheit zu geben, ihre Meinung einzubringen. Mittlerweile haben rund 5.500 Seniorinnen und Senioren an der Umfrage teilgenommen. Aufgrund der großen Resonanz wird die Online-Umfrage bis zum Sonntag, den 22. November 2020, verlängert.

Die in den Fachdialogen und der Online-Umfrage gesammelten Erkenntnisse werden in einer digitalen Abschlussveranstaltung Ende Januar 2021 vorgestellt und diskutiert werden. Auf dieser Grundlage wird dem Bayerischen Landtag von der Staatsregierung ein Entwurf zu einem Bayerischen Seniorenmitwirkungsgesetz vorgelegt.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken