Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Zwölf Auszeichnungen im Bundeswettbewerb „ECHT KUH-L“ gehen an Schulen aus Oberbayern, Schwaben, Mittelfranken, Unterfranken und der Oberpfalz – Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratuliert Siegern

27. Mai 2016

Verantwortungsbewusstes Handeln für nachhaltige Entwicklung ist wichtiges Bildungsziel bayerischer Schulen

MÜNCHEN. Zwölf der insgesamt 42 Preisträger des bundesweiten Schülerwettbewerbs „ECHT KUH-L!“ kommen aus dem Freistaat Bayern. Mit ihren Beiträgen zum diesjährigen Thema „Tierwohl – Eine Frage der Haltung!“ überzeugten die bayerischen Schülerinnen und Schüler die Jury. Sie beschäftigten sich u. a. mit den Lebensbedingungen von Nutztieren, dem Schlachten, der Vermarktung tierischer Produkte sowie dem Fleischkonsum und alternativen Ernährungsformen.
Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle freute sich über die Auszeichnungen: „Ich gratuliere den Preisträgern zu ihrem Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler haben sich auf kreative und ansprechende Weise mit wichtigen Themen wie Tierhaltung und Ernährung auseinandergesetzt. Dass sich junge Menschen mit ihrer Umwelt befassen und sich der Bedeutung verantwortungsbewussten Handelns für eine nachhaltige Entwicklung auf unserer Erde bewusst werden, ist ein wesentliches Bildungsziel bayerischer Schulen – schulart- und fächerübergreifend.“

Die bayerischen Preisträger erzielten u.a. zwei erste Plätze, einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze:

Erste Plätze:
- Johann-Michael-Fischer-Gymnasium Burglengenfeld, Klasse 7d (Film und Song „Eieieieiei – der Verbraucher und das Hühnerleben“)
- Goethe-Gymnasium Regensburg, Klasse 10d (Projektdoku digital „RespekTIERdasTierwohl“)

Zweiter Platz:
- Celtis-Gymnasium Schweinfurt, Klasse 10b (Digitale Reportage „Huhn Helga und ihr Weg zum Chicken Nugget“)

Dritte Plätze:
- Landschulheim Kempfenhausen Berg, Video&Film-AG, Klassen 5 und 6 (Film „Huhn aktuell“)
- Graf-Rasso-Gymnasium Fürstenfeldbruck, Schülerinnen der 8. Klasse (Poetry Slam „Gott“)

Weitere Preisträger:
- Grundschule an der Türkenstraße München, Schülerinnen der 3. Klasse (Stop-Motion-Film „Auch Kühe haben Gefühle“)
-Rupert-Ness-Realschule Ottobeuren, Klasse 6a (Website „Tierwohl – wie wir darauf Einfluss nehmen können“)
- Graf-Rasso-Gymnasium Fürstenfeldbruck, Klasse 5c (Projekt-Doku über Ausstellung „Die Kuh schreit MUH! Und was tust du?“)
- Grund- und Mittelschule Mittenwald, Schulgarten AG (Film „Hühneralarm in Mittenwald“)
- Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg, Schülerakademie „Hörspiel/Podcast“ (Hörspiel „Radio Muh – das tierische Nachrichtenportal“)
- Jakob-Bruckner-Gymnasium Kaufbeuren, Klasse 8b (Modell „Hühner-Haltungsformen im Vergleich“)
- Gymnasium Feuchtwangen, 6. Klassen (Zeichentrick-Film „Gudrun, das Legehuhn“)

Der Bundeswettbewerb „ECHT KUH-L“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der Jahrgangsstufen 3 bis 10. Im Fokus des Wettbewerbs stehen nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung sowie Ökolandbau. Jedes Jahr wird der Wettbewerb unter einem anderen Motto ausgeschrieben. Dieses Jahr beteiligten sich mehr als 4.200 Schülerinnen und Schüler mit 834 Arbeiten. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiiert.

Weitere Informationen unter: http://www.echtkuh-l.de/

Julia Graf, Sprecherin, 089 – 2186 2621
 

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken