Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

860.000 Euro Programmprämien für Kinos / Besucherobergrenze auf 200 erhöht / Gerlach: Wichtige Hilfe in schwieriger Startphase

15. Juli 2020

Als zusätzliche Hilfe in der schwierigen Anlaufphase nach dem Corona-Lockdown erhalten die bayerischen Kinos dieses Jahr deutlich aufgestockte Programmprämien. Die Aufsichtsratsvorsitzende des FilmFernsehFonds Bayern und für die Film- und Kinowirtschaft in Bayern zuständige Digitalministerin Judith Gerlach und FFF-Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein haben jetzt die geförderten Kinos bekanntgegeben. 80 Kinos erhalten dabei eine Prämie von 10.000 Euro. Mit den drei Spitzenprämien werden das LICHTSPIEL – Kino & Café in Bamberg (25.000 €), das Casino Aschaffenburg (20.000 €) und das Stadtkino Trostberg (15.000 €) ausgezeichnet. Die Staatsregierung hat außerdem als weitere Lockerung eine Ausweitung der Obergrenze bei der Zahl der Kinobesucher beschlossen. Ab sofort dürfen unter Einhaltung der Abstandsregeln bis zu 200 Besucher in einem Kinosaal Platz nehmen. Bisher lag die Grenze bei maximal 100 Besuchern.

Gerlach erklärte: „Die Startphase nach der Corona-Schließung ist für die Kinos keine einfache Zeit. Umso wichtiger ist, dass sie gut aus dieser Krise herauskommen. Die Ausweitung der Besucherobergrenze und vor allem die aufgestockten Programmprämien sind hier eine wichtige Hilfe. Die Prämien sind zudem ein Signal, dass auch in dieser schwierigen Zeit qualitativ hochwertiges Kinoprogramm honoriert wird. Von Opernübertragungen im Kino bis zu künstlerisch kreativen Filmen – die Kinos sind ein wichtiger Teil unserer bayerischen Kulturszene und sollen das auch bleiben.“

Erpenstein ergänzte: „Die Programmprämien 2020 würdigen die Zeit vor der Corona-Krise und machen einmal mehr bewusst, was für tolle Kinos wir in ganz Bayern haben. Ihre großartige Leistung zeigt zugleich ihr Potenzial für die Zukunft, mit Engagement und Kreativität ihr Publikum zu erreichen. Herzlichen Glückwunsch allen Prämierten!“

Die Mittel für die Programmprämien stammen von den FFF Gesellschaftern Freistaat Bayern, BR, ZDF, ProSiebenSat.1, RTL, BLM und Sky. Der Freistaat hat in diesem Jahr die Gesamtfördersumme auf 860.000 Euro verdoppelt. Die Programmprämien werden jedes Jahr vom FFF Bayern an ausgewählte Kinos für ein herausragendes Programm vergeben.

Eine Liste mit den geförderten Kinobetrieben finden Sie hier.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken